Elektronische Gesundheitskarte

31.01.2017
Von: Stabsstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

E-Health-Experte der OTH Regensburg Prof. Dr. med. Georgios Raptis ist in ein Gremium der gematik mbH berufen worden und berät in Sachen elektronische Gesundheitskarte.

Die elektronische Gesundheitskarte ist ein wichtiger Bestandteil in der Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens.

Die elektronische Gesundheitskarte ist ein wichtiger Bestandteil in der Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens. Symbolfoto: OTH Regensburg

Seit Beginn dieses Jahres ist Prof. Dr. med. Georgios Raptis von der Fakultät Informatik und Mathematik Mitglied des Beirats der Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, kurz gematik GmbH. Die in gesetzlichem Auftrag gegründete Organisation ist mit der Einführung der Anwendungen der elektronischen Gesundheitskarte und der damit verbundenen Digitalisierung des Gesundheitswesens in Deutschland betraut. Prof. Dr. med. Georgios Raptis ist einer von bundesweit drei Wissenschaftsvertretern, die dem Beirat angehören.

An der OTH Regensburg lehrt Prof. Dr. Raptis „Medizinische Informatik“ mit Schwerpunkt E-Health. Der siebensemestrige Bachelorstudiengang ist bayernweit einmalig und wird von der OTH Regensburg in enger Kooperation mit der Medizinischen Fakultät der Universität sowie dem Universitätsklinikum Regensburg angeboten. Prof. Dr. Raptis freute sich über die ihm zuteil gewordene „sehr ehrenvolle Aufgabe im Bereich E-Health in Deutschland".

Pressematerial der OTH Regensburg

Zurück