Ehemalige Studierende sind frischgebackene Professoren

26.11.2014
Von: Stabstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Zwei ehemalige Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) promovierten jeweils in Kooperation mit einer Universität an der OTH Regensburg.

Campus OTH Regensburg

Zwei ehemalige Doktoranden der OTH Regensburg sind inzwischen selbst Professoren. Beide haben im Kompetenzzentrums LaS³ der OTH Regensburg promoviert. Symbolbild: OTH Regensburg

Als Fachhochschulabsolvent Professor werden – der Weg dorthin führt bislang nur über ein so genanntes kooperatives Promotionsverfahren, da das Promotionsrecht den Universitäten vorbehalten ist. Diesen Umweg haben Martin Hobelsberger (stammt aus Neuschönau, Landkreis Freyung-Grafenau) und Peter Raab (stammt aus Pfreimd, Landkreis Schwandorf) nicht gescheut: Beide promovierten jeweils in Kooperation mit einer Universität am Kompetenzzentrum Laboratory for Safe and Secure Systems (LaS³) der OTH Regensburg – und dürfen sich nun sogar selbst Professoren nennen.

Denn Martin Hobelsberger, Gründer der preisgekrönten Regensburger IT-Firma "Timing Architects", ist seit dem 1. Oktober 2014 Professor an der Hochschule München mit Lehrgebiet Embedded Software Engineering, sein ehemaliger Kommilitone Peter Raab wird zum kommenden Sommersemester Professor an der Hochschule Coburg mit Lehrgebiet Automotive Software Engineering.

Das LaS³ ist ein etabliertes Kompetenzzentrum der OTH Regensburg. Seit Kurzem ist es auch OTH-Forschungscluster, ein Forschungsverbund der beiden OTH-Standorte Regensburg und Amberg-Weiden. Clustersprecher ist Prof. Dr. Andreas Assmuth von der OTH Amberg-Weiden.

An der OTH Regensburg beschäftigen sich Prof. Dr. Jürgen Mottok und seine Mitstreiter vom LaS³ bereits seit dem Jahr 2005 mit der Entwicklung sicherer und software-intensiver Systeme. Für Prof. Dr. Mottok sind Promotionen an Hochschulen für angewandte Wissenschaften "die Königsdisziplin des forschenden Lernens und Lehrens". Er hat sowohl Hobelsberger als auch Raab bei ihren Promotionen betreut. 

Zurück