EEG 2017 - Auswirkungen und Chancen für Unternehmen

04.11.2016
Von: RCER

Das EEG 2017 tritt am 01.01.2017 mit wesentlichen Neuerungen in Kraft. Unter anderem wird die Vergütungshöhe für die meisten Erneuerbaren-Energie-Anlagen nun durch Ausschreibungen am Markt festgelegt.

v.l.n.r.: Toni Kleimenhagen (Bayernwerk AG), Christine Götz (IHK), Daniela Fietze (Stiftung Umweltenergierecht, Würzburg), Anna Tommek (ehemals Hensel) (RCER), Dr. André Zorger (Jurist der Bayernwerk AG), Helmut Loibl (Rechtsanwalt, Kanzlei Paluka Sobola Loibl & Partner), Dr. Sebastian Lovens (Leiter der Clearingstelle EEG, Berlin). Foto: IHK Regensburg

Für die Veranstaltung am 02.11.2016 konnten verschiedenste Referenten gewonnen werden, die detailliert über Änderungen im Gesetzestext, Ausschreibungs- und Meldepflichten bis hin zur Abrechnung in der Praxis informiert haben. Rund 60 Teilnehmer waren gekommen, um sich über die wichtigsten Änderungen zu informieren. Der Infotag wurde von der OTH Regensburg (RCER) und IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim organisiert.

Flyer der Veranstaltung

Zurück