Deutschlandstipendien für 63 Studierende der OTH Regensburg

18.11.2015
Von: Diana Feuerer

35 Förderer aus der Region machen finanzielle und ideelle Unterstützung möglich. 63 Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) haben Deutschlandstipendien erhalten.

Deutschlandstipendium 2015: Die 63 Stipendiaten und Stipendiatinnen sowie 35 Förderer bei der offiziellen Verleihung der Deutschlandstipendien an der OTH Regensburg.

Deutschlandstipendium 2015: Die 63 Stipendiaten und Stipendiatinnen sowie 35 Förderer bei der offiziellen Verleihung der Deutschlandstipendien an der OTH Regensburg.

Die Stipendiatin Katja-Maja Krödel bedankte sich stellvertretend für alle Stipendiaten für die erhaltene Förderung.

Die Stipendiatin Katja-Maja Krödel bedankte sich stellvertretend für alle Stipendiaten für die erhaltene Förderung.

Fotos: OTH Regensburg / www.florianhammerich.com

Fotos: OTH Regensburg / www.florianhammerich.com

„Sie stiften Bildung“, sagte Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg, anlässlich der fünften Verleihung der Deutschlandstipendien am 17. November 2015 an der OTH Regensburg. Erstmals erhielten über 60 Studierende, konkret 63 Studierende der OTH Regensburg ein Deutschlandstipendium. Möglich gemacht haben dies 35 Förderer aus der Region. Kriterien sind neben herausragenden Leistungen im Studium auch gesellschaftliches und soziales Engagement.

Präsident Prof. Dr. Baier dankte im Namen der OTH Regensburg allen Förderern für ihr Engagement: „Sie stärken damit jungen Menschen den Rücken und fördern damit unseren Wissenschaftsstandort sowie die Vernetzung von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.“ Außerdem betonte er, dass das Engagement der Stifter dazu beitrage, die Studierenden der OTH Regensburg an die Region zu binden. Die Stifter würden „gesellschaftliche Verantwortung“ wahrnehmen, so Präsident Prof. Dr. Baier.

Förderer Manfred Vogl, Geschäftsführer der Schneider Electric Sachsenwerk GmbH, erinnerte in seiner Rede an sein eigenes Studium an der OTH Regensburg. Er betonte, wie wichtig Bildung für den Frieden und das Wohlergehen in Deutschland seien. „Wir warten auf Sie, liebe Studierende“, sagte Vogl. Er forderte die Stipendiaten auf, das tolle Angebot der OTH Regensburg zu nutzen: „Hängen Sie sich rein!“, so Vogl. Auch Vogl dankte allen anderen Förderer für ihr Engagement. 

Die Stipendiatin Katja-Maja Krödel bedankte sich stellvertretend für alle Stipendiaten für die erhaltene Förderung. Krödel studiert im dritten Semester Technische Informatik an der OTH Regensburg. Sie freue sich, dass ihre Leistung und ihr privates Engagement durch das Deutschlandstipendium gewürdigt werden.

In ihren Augen bietet das Deutschlandstipendium vor allem auch die Möglichkeit, sich mit den anderen Stipendiaten zu vernetzen und sich mit den Förderern auszutauschen und erste Kontakte zu knüpfen. Das Deutschlandstipendium sei vor allem auch eine tolle finanzielle Unterstützung, so könne man sich noch mehr auf das Studium und das private Engagement konzentrieren. 

Das Deutschlandstipendium ist ein nationales Stipendienprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es wird zur einen Hälfte vom Bund und zur anderen Hälfte von privaten Förderern und Förderern aus der Wirtschaft getragen. Das Stipendium fördert Studierende mit hervorragenden Leistungen und gesellschaftlichem und sozialem Engagement für mindestens zwei Semester mit monatlich 300 Euro.

Die OTH Regensburg konnte für die fünfte Vergaberunde des Deutschlandstipendiums 35 Förderer gewinnen. Die Förderer stellen insgesamt 113.400 Euro für die Deutschlandstipendien zur Verfügung. Für die 63 Deutschlandstipendien hatten sich insgesamt 325 Studierende der OTH Regensburg beworben. Alle Stipendiaten und Förderer finden Sie hier. 

2015[Bildergalerie]

Zurück