Das Beschaffungswesen der öffentlichen Hand

12.01.2009
Von: Cornelia Babl

Vergabebegründung nach der Verdingungsordnung für Leistungen (VOL)

Dem Beschaffungswesen der öffentlichen Hand kommt in der öffentlichen Verwaltung und bei Bewerbern um öffentliche Aufträge erhebliche finanzielle Bedeutung zu. Ein Seminar des ZWW (Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement) der Hochschule Regensburg will SachbearbeiterInnen sensibilisieren, deren Kompetenz festigen und erweitern, aber auch BewerberInnen um öffentliche Aufträge mit den Spielregeln öffentlicher Auftraggeber vertraut machen.

Neben einer Einführung in die rechtlichen Grundlagen einschließlich der EU-Vergabebestimmungen werden immer wieder auftauchende Probleme des Vergabewesens behandelt. Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, Probleme des eigenen Arbeitsgebietes in das Konzept einfließen zu lassen.

Um Anmeldung   beim ZWW unter Telefon 0941/943-9715 oder per Mail unter zww@fh-regensburg.de wird gebeten.

Modul 1 findet am 22. Januar und Modul 2 am 12. Februar jeweils von 9 bis 16 Uhr in der Seybothstraße 2 statt. Als Beitrag werden 195 Euro je Modul inklusive Unterlagen und Pausengetränken fällig.

Zurück