„Best Paper Award" für Maschinenbau-Student

30.11.2011
Von: Prof. Dr. Sebastian Dendorfer, Fakultät Maschinenbau

Für die Präsentation seiner Masterarbeit auf der Simpleware User Conference in Bristol erhielt Michael Putzer von der Hochschule Regensburg (HS.R) einen Preis.

HS.R-Student Michael Putzer hat den „Best Paper Award" des Simpleware Users Meetings in Bristol „abgeräumt". Foto: Fakultät Maschinenbau

Michael Putzer, Student der Fakultät Maschinenbau der Hochschule Regensburg (HS.R), hat für seinen Beitrag  „Design studies on hip prosthesis using patient specific data“ am 9. November 2001 den „Best Paper Award" des Simpleware Users Meetings in Bristol, England, erhalten. Bei dieser internationalen Konferenz treffen sich regelmäßig Forscher aus den Bereichen Life Sciences und Biomedical Engineering um die neuesten Anwendungen von Bildverarbeitungsmethoden in der Medizintechnik vorzustellen und zu diskutieren.

Michael Putzer arbeitet derzeit an seiner Masterarbeit im Labor für Biomechanik der Fakultät Maschinenbau. Ein Teil dieser Arbeit wurde auf der Konferenz vorgetragen. Der Kern der Studie beschäftigt sich mit der Berechnung und Optimierung von Hüftprothesen mit den Zielen einer höheren Lebensdauer bei gleichzeitig vereinfachten und sichereren Operationsverfahren. Putzer gehört zu den ersten Absolventen des Bachelorstudiengangs Maschinenbau und studiert derzeit im Masterstudiengang Mechanical Engineering an der HS.R.

Zurück