An der OTH Regensburg: Spannende Abschlussarbeiten prämiert

10.04.2014
Von: Stabsstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) und der Verein der Freunde e.V. ehren je einen Absolventen oder eine Absolventin pro Fakultät mit dem Präsentationspreis 2014.

Die Preisträger mit Präsident Prof. Dr. Wolfgang Baier und Dipl.-Ing. (FH) Johann Spieß.

Die Preisträger und Preisträgerinnen mit Präsident Prof. Dr. Wolfgang Baier (links) und Dipl.-Ing. (FH) Johann Spieß (2. von rechts), Vorsitzender des Vereins der Freunde: (von links) Daniela Schröppel B.Eng., Dipl.-Ing. (FH) Johannes Höcherl M.Sc., Lisa Smettan B.A., Thomas Estermann B.Eng., Christoph Hofmann B.Sc., Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Kfm. (FH) Timo Schindler B.Sc., Tina Bogner B.A. und Stefanie Reichenberger B.A., M.A.

Prof. Dr. Wolfgang Baier

Präsident der OTH Regensburg, Prof. Dr. Wolfgang Baier, bei der Begrüßung der Gäste.

Dipl.-Ing. (FH) Johann Spieß

Dipl.-Ing. (FH) Johann Spieß, Vorsitzender der Freunde der OTH Regensburg e.V. gratulierte den Preisträgern und Preisträgerinnen.

Dipl.-Ing. (FH) Johann Spieß bei seiner Ansprache. Fotos: OTH Regensburg

[Bildergalerie zum Präsentationspreis 2014]

Ein Kunstlabor, eine Datenbankmigration oder die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter waren einige der spannenden Themen der Abschlussarbeiten von acht Absolventen und Absolventinnen der OTH Regensburg. Für ihre ausgezeichnete Leistung erhielten sie am 10. April 2014, die Präsentationspreise 2014 verliehen.

Den Preis in Höhe von 400 Euro pro Preisträger stiftet alljährlich der Verein der Freunde der OTH Regensburg e.V. Knapp 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und von Behörden in der Region nahmen an der Veranstaltung teil.

Präsident der OTH Regensburg, Prof. Dr. Wolfgang Baier eröffnete die Preisverleihung. Bei der Verleihung des Präsentationspreises erhalte man einen Überblick über die ganze Bandbreite der acht Fakultäten der OTH Regensburg, so Präsident Prof. Dr. Baier eingangs. Er dankte Dipl.-Ing. (FH) Johann Spieß, Vorsitzender des Vereins der Freunde der OTH Regensburg e.V., für die Stiftung des Preises.

Für den Vorsitzenden des Vereins Johann Spieß gehört der Präsentationspreis zu den interessantesten Veranstaltungen an der OTH Regensburg. Er gratulierte den Preisträgern und Preisträgerinnen und lobte sie für deren Einsatz und Engagement. Sie seien herausragende Absolventen und Absolventinnen, die zur Sicherung unserer starken Wirtschaftsregion beitragen können, so Johann Spieß.

Die Ausgezeichneten - einer aus jeder der acht Fakultäten der OTH Regensburg – stellten im Folgenden ihre Arbeiten in einem kurzen und repräsentativen Vortrag vor. Vizepräsidentin Prof. Dr. Sandra Hamella moderierte die Veranstaltung. Aktiv beteiligten sich auch die Zuschauer mit qualifizierten Fragen im Anschluss an jede Präsentation.

Die Preisträter präsentieren ihre Abschlussarbeiten

Christoph Hofmann B.Sc. aus der Fakultät Allgemeinwissenschaften und Mikrosystemtechnik stellte den Anwesenden seine Arbeit mit dem Titel "Fluroeszenzmessaufbau mit transversaler Lichteinkopplung zur Bestimmung von Huminsäure und Ammonium in wässriger Lösung" vor. Betreuer der Arbeit war Prof. Dr. Alfred Lechner.

Lisa Smettan B.A. von der Fakultät Architektur stellte in ihrer Präsentation ihr "Kunstlabor – Entwurf für das Institut für Kunsterziehung an der Universität Regensburg" vor. Betreut wurde sie von Prof. Andreas Emminger.

Daniela Schröppel B.Eng., Fakultät Bauingenieurwesen, hat in ihrer Abschlussarbeit eine "Analyse der erforderlichen Schritte zur Sanierung eines Trinkwasserhochbehälters unter Aufrechterhaltung des Versorgungsbetriebs" vorgestellt. Prof. Andreas Ottl  betreute ihre Arbeit.

Ihre "Marktstudie zum Einsatz eines Quadrocopters für Feuerwehren und Hilfswerke" stellte Tina Bogner B.A., Absolventin der Fakultät Betriebswirtschaft vor. Betreuer ihrer Abschlussarbeit war Dipl.-Ing. Christoph Aisch.

Die "Entwicklung eines Konzeptes zur Erweiterung der Thüga-Power-to-Gas Demonstrationsanlage um eine Methanisierungseinheit" präsentierte Thomas Estermann B.Eng. von der Fakultät Elektro- und Informationstechnik. Betreut haben ihn dabei Prof. Dr. Michael Sterner und Dr. Elke Wanke von der Thüga AG.

Seine "Konzeptionierung und Entwicklung einer automatisierten Datenbankmigration
des Warenwirtschaftssystems JTL-Wawi zu Magento" stellte Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Kfm. (FH) Timo Schindler B.Sc. von der Fakultät Informatik und Mathematik vor. Prof. Dr. Edwin Schicker war Betreuer seiner Arbeit.

Von der Fakultät Maschinenbau präsentierte Dipl.-Ing. (FH) Johannes Höcherl M.Sc. seine Abschlussarbeit mit dem Thema "Human-Robot Collaboration: Design of an Image Processing Unit". Betreuer war Prof. Dr. Thomas Schlegl.

Stefanie Reichenberger B.A., M.A., Studentin des Masterstudiengangs Soziale Arbeit – Inklusion und Exklusion, erläuterte dem Publikum "Kritische Theorie und Cultural Studies im Vergleich – Bedeutungen für die Soziale Kulturarbeit". Betreuer ihrer Arbeit war Prof. Dr. Christian Zürner.

[Weitere Bilder zum Präsentationspreis 2014]

Zurück