4. Regensburger Energiekongress – Fokus: Betriebliche Eigenversorgung

Strom ist eine notwendige Voraussetzung für unser modernes Leben. Auch in der Industrie ist eine zukunftsorientierte Energieversorgung ein zentrales Thema. Durch die Entwicklung von Energiekonzepten für Industrieobjekte kann der Energiebedarf optimiert und durch Erzeugungsanlagen eine Eigenversorgung angestrebt werden. 

Welche Möglichkeiten der Eigenversorgung gibt es? Was ist zu beachten, wenn ich meinen selbsterzeugten Strom nutze? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind an die betriebliche Eigenversorgung geknüpft? Welche best practice-Beispiele gibt es bereits?

Vor diesem Hintergrund veranstalten das Regensburg Center of Energy and Resources (RCER) der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg und die Industrie- und Handelskammer Regensburg für Oberpfalz/Kelheim am 26. und 27. Februar 2019 den "4. Regensburger Energiekongress – Fokus: Betriebliche Eigenversorgung". Dabei treffen an zwei Veranstaltungstagen Ansichten und Erfahrungen von Unternehmen, Wissenschaft und Politik aufeinander.

Neben zahlreichen Vorträgen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik erwartete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine interessante Begleitausstellung namhafter Firmen und Institutionen sowie eine Podiumsdiskussion und ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hier können Sie in Kürze den Kongress-Flyer herunterladen.


Programm

Hier können Sie in Kürze das Programm des nächsten Energiekongresses einsehen.


Infos und Tipps rund um Regensburg

Bild: Regensburg Tourismus GmbH

Unzählige Facetten, jedoch immer ein unverwechselbares Flair: Regensburg gilt als die einzige erhaltene mittelalterliche Großstadt Deutschlands. Am nördlichsten Punkt der Donau stehen 1.200 historische Bauwerke in der UNESCO-Welterbe-Stadt dicht gedrängt. Malerische Gassen, geschäftige Plätze, der alles überragende Dom St. Peter und natürlich die weltberühmte "Steinerne Brücke" erzählen den Besuchern/innen eine einzigartige Geschichte. Regensburg, heute moderne Hochschulstadt und gewichtiger Wirtschaftsstandort, war über die Jahrhunderte bedeutender Handelsplatz und mit dem immerwährenden Reichstag vom 17. bis 19. Jahrhundert politisches Zentrum. Großen Wert legen die Regensburger im Übrigen auch auf ihre eigene Art des "dolce vita" und erweitern die italienische Atmosphäre gern durch bayerische Gastlichkeit in den zahlreichen Biergärten (Bild: Regensburg Tourismus GmbH).


Anfahrts- und Lageplan

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg
Hörsaal A 001
Galgenbergstr. 30
93053 Regensburg

Infos zur Anfahrt

Infos zum A 001 und zum Foyer neues Hörsaalgebäude am Forum (Maschinenbaugebäude)


Beitrag

200 €

40 € für Studierende und Mitarbeiter/innen der OTH Regensburg


Anmeldung

Hier können Sie sich in Kürze für den Kongress anmelden (200 €).

Hier können sich in Kürze Studierende und Mitarbeiter/innen der OTH Regensburg anmelden (40 €).

Falls Sie Student/in sind, bitten wir Sie um Übersendung einer Immatrikulationsbescheinigung, um Ihren Studierenden-Status nachzuweisen an julia.geffe(at)oth-regensburg.de.

Anmeldeschluss: 01. Februar 2019


Ihre Ansprechpartnerinnen

Anna Tommek

Ihre Ansprechpartnerin für inhaltliche und organisatorische Fragen
Anna Tommek
Tel.: 0941 943-9210
E-Mail: rcer(at)oth-regensburg.de

Julia Geffe

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zur Anmeldung und Bezahlung
Julia Geffe
Tel.: 0941 943-1479
E-Mail: julia.geffe@oth-regensburg.de