4. Regensburger Energiekongress – Fokus: Betriebliche Eigenversorgung

Strom ist eine notwendige Voraussetzung für unser modernes Leben. Auch in der Industrie ist eine zukunftsorientierte Energieversorgung ein zentrales Thema. Durch die Entwicklung von Energiekonzepten für Industrieobjekte kann der Energiebedarf optimiert und durch Erzeugungsanlagen eine Eigenversorgung angestrebt werden. 

Welche Möglichkeiten der Eigenversorgung gibt es? Was ist zu beachten, wenn ich meinen selbsterzeugten Strom nutze? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind an die betriebliche Eigenversorgung geknüpft? Welche best practice-Beispiele gibt es?

Vor diesem Hintergrund veranstaltet das Regensburg Center of Energy and Resources (RCER) der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer Regensburg für Oberpfalz / Kelheim am 26. und 27. Februar 2019 den "4. Regensburger Energiekongress – Fokus: Betriebliche Eigenversorgung". Dabei treffen an zwei Veranstaltungstagen Ansichten und Erfahrungen von Unternehmen, Wissenschaft und Politik aufeinander.

Neben zahlreichen Vorträgen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine interessante Begleitausstellung namhafter Firmen und Institutionen sowie eine Podiumsdiskussion und ein abwechslungsreiches Begleitprogramm.

Hier können Sie den Kongress-Flyer herunterladen.


Programm am 26. Februar 2019

Moderation: Torsten Urban, Bayern Innovativ GmbH
 

12.15 Uhr | Eintreffen und Registrierung

13.00 Uhr | Begrüßung und Einführung
Prof. Dr.-Ing. Oliver Brückl, OTH Regensburg
Dr. Jürgen Helmes, Hauptgeschäftsführer der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim

13.20 Uhr | Die Bedeutung der Eigenversorgung in der Energiewende (Arbeitstitel)
Dr. Ulrike Wolf, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

14.00 Uhr | Eigenversorgung: Chancen und Herausforderungen für die Strominfrastruktur
Peter Franke, Vizepräsident der Bundesnetzagentur
 

14.30 Uhr | Kaffeepause
 

15.00 Uhr | Entwicklungstrends und Kundenanforderungen im Kontext der betrieblichen Eigenversorgung 
Otmar Zisler, E.ON Energie Deutschland GmbH

15.20 Uhr | "Kraft-Wärme-Kopplung" – Aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen und betriebswirtschaftliche Beispiele aus der Praxis
Prof. Dr. Martin Maslaton, Maslaton Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

15.40 Uhr | Die wirtschaftlichen Chancen einer klugen Energiewende
Prof. Dr. Claudia Kemfert, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V.


16.00 Uhr | Kaffeepause
 

16.20 Uhr | Podiumsdiskussion: Relevante Potenziale nutzen – Systemverantwortung wahrnehmen
Moderation: Torsten Urban, Bayern Innovativ GmbH

  • Josef Bayer, Max Bögl Bauservice GmbH & Co KG
  • Peter Franke, Vizepräsident der Bundesnetzagentur
  • Prof. Dr. Martin Maslaton, Maslaton Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
  • Otmar Zisler,  E.ON Energie Deutschland GmbH
  • Michael Gammel, Gammel Engineering GmbH
  • N.N., Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e. V.
     

18.00 Uhr | Bustransfer in die Innenstadt
(von der OTH Regensburg zur IHK Regensburg)

18.30 Uhr | Abendempfang mit Buffet und Unterhaltungsprogramm auf Einladung der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim
Grußwort | Dr. Jürgen Helmes, Hauptgeschäftsführer der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim
Grußwort | Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Bürgermeisterin der Stadt Regensburg

ab 20.00 Uhr | Stadtführung "Natur macht Geschichte" und Ausklang im Weltenburger am Dom
(im Restaurant ist ab 20.15 Uhr für Sie reserviert)

Programm am 27. Februar 2019

Moderation: Robert Baumhof, IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim
 

09.00 Uhr | Betriebliche Eigenversorgung in der Praxis: Überblick, Stellschrauben und Technologien
Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch, OTH Amberg-Weiden

09.15 Uhr | Die industrielle Kraft-Wärme-Kopplung vor dem Hintergrund der Klimaziele
Markus Gebhardt, Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e. V.

09.40 Uhr | N. N.
N. N.

anschließende Fragerunde
 

10.20 Uhr | Kaffeepause
 

10.50 Uhr | Energiewende 4.0 auf dem Dorf ein Matratzenhersteller als Leuchtturmprojekt
Heino Wulff, Wulff Med Tec GmbH

11.10 Uhr | Strom, Wärme, Bier – das neue Energiekonzept der Brauerei Bischofshof 
Leonhard Resch, Brauerei Bischofshof e.K.

11.30 Uhr | Prima Klima selbst gemacht – Den Energiekosten in Zeiten des Klimawandels ein Schnippchen geschlagen
Simon Richter, Stangl & Co. GmbH Präzisionstechnik

11.50 Uhr | Energiezelle Max Bögl – Aufbau eines innovativen Energienetzes für die Umsetzung einer erfolgreichen Energiewende
Josef Bayer, Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG

anschließende Fragerunde
 

12.05 Uhr | Mittagspause
 

Moderation: Ludwig Friedl, Geschäftsführer Energieagentur
Regensburg e. V.

 

13.20 Uhr | Einführung zur Europaregion Donau-Moldau
Markus Meinke, Europaregion Donau-Moldau

13.30 Uhr | Kraft-Wärme-Kopplung & Photovoltaik – eine natürliche Verbindung
Milan Šimoník, TEDOM a.s., Tschechien

13.50 Uhr | Eigenverbrauch bei Gewerbe- und Industrieunternehmen 
Roman Bartl, Fronius International GmbH, Österreich

anschließende Fragerunde


14.25 Uhr | Kaffeepause
 

14.55 Uhr | Eigenversorgung im Angebotsportfolio der REWAG
Olaf Hermes, REWAG – Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG

15.15 Uhr | Innovative Lösungen und Eigenversorgungskonzepte des Bayernwerks
Dr. Alexander Fenzl, Bayernwerk AG

15.35 Uhr | Wir bringen Licht ins Dunkel – das BHKW des Jahres 2015 hilft dabei
Roland Berlinghof, Ledvance GmbH und Thomas Winkler, Gammel Engineering GmbH

anschließende Fragerunde


16.10 Uhr | Zusammenfassung und Ausblick
Prof. Dr.-Ing. Oliver Brückl, OTH Regensburg

16.20 Uhr | Ausklang in der Ausstellung


Infos und Tipps rund um Regensburg

Bild: Regensburg Tourismus GmbH

Unzählige Facetten, jedoch immer ein unverwechselbares Flair: Regensburg gilt als die einzige erhaltene mittelalterliche Großstadt Deutschlands. Am nördlichsten Punkt der Donau stehen 1.200 historische Bauwerke in der UNESCO-Welterbe-Stadt dicht gedrängt. Malerische Gassen, geschäftige Plätze, der alles überragende Dom St. Peter und natürlich die weltberühmte "Steinerne Brücke" erzählen den Besuchern/innen eine einzigartige Geschichte. Regensburg, heute moderne Hochschulstadt und gewichtiger Wirtschaftsstandort, war über die Jahrhunderte bedeutender Handelsplatz und mit dem immerwährenden Reichstag vom 17. bis 19. Jahrhundert politisches Zentrum. Großen Wert legen die Regensburger im Übrigen auch auf ihre eigene Art des "dolce vita" und erweitern die italienische Atmosphäre gern durch bayerische Gastlichkeit in den zahlreichen Biergärten (Bild: Regensburg Tourismus GmbH).


Anfahrts- und Lageplan

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg
Hörsaal A 001
Galgenbergstr. 30
93053 Regensburg

Infos zur Anfahrt

Infos zum A 001 und zum Foyer neues Hörsaalgebäude am Forum (Maschinenbaugebäude)


Beitrag

200 €

40 € für Studierende und Mitarbeiter/innen der OTH Regensburg


Anmeldung

Hier können Sie sich für den Energiekongress anmelden (200 €).

Hier können sich Studierende und Mitarbeiter/innen der OTH Regensburg für den Energiekongress anmelden (40 €).

Falls Sie Student/in sind, bitten wir Sie um Übersendung einer Immatrikulationsbescheinigung, um Ihren Studierenden-Status nachzuweisen an julia.geffe(at)oth-regensburg.de.

Anmeldeschluss: 15. Februar 2019


C/sells-Workshop am 26. Februar 2019, 09.00 - 12.00 Uhr

Zellularität, Partizipation und Vielfältigkeit
Erfahren Sie mehr anhand konkreter Erfahrungsberichte zum Einsatz von Flexibilität!

Die Teilnahme am C/sells-Workshop ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.
Hier finden Sie weitere Informationen.


Ihre Ansprechpartnerinnen

Anna Tommek

Ihre Ansprechpartnerin für inhaltliche und organisatorische Fragen
Anna Tommek
Tel.: 0941 943-9210
E-Mail: rcer(at)oth-regensburg.de

Julia Geffe

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zur Anmeldung und Bezahlung
Julia Geffe
Tel.: 0941 943-1479
E-Mail: julia.geffe@oth-regensburg.de