Labor für Biomechanik ist nun AnyBody Knowledge Center

07.10.2014
Von: Prof. Dr. Sebastian Dendorfer

Das Labor für Biomechanik der Fakultät Maschinenbau der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) ist ab sofort eines von drei AnyBody Knowledge Center weltweit.

Visualisierung einer Berechnung im AnyBody Modeling System

Beispiel für eine Visualisierung einer Berechnung im AnyBody Modeling System. Hierbei können wichtige biomechanische Parameter im menschlichen Körper analysiert werden. Grafik: Labor für Biomechanik/OTH Regensburg

Damit wird die langjährige Zusammenarbeit von Prof. Dr. Sebastian Dendorfer und seinem Team mit der Firma AnyBody Technology in Dänemark formalisiert. Durch das AnyBody Knowledge Center wird gerade auch die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von neuen Menschmodellen zur Erforschung von orthopädischen und ergonomischen Fragestellungen intensiviert.

Unter anderem werden entwickelte Modelle durch AnyBody Technology in der weltweiten User-Community verbreitet und durch Software nach dem neuesten Stand kann die Ausbildung und Forschung im Bereich Biomedical Engineering praxisnah und zukunftsweisend  gestaltet werden. Im Rahmen der Vereinbarung erhält das Labor für Biomechanik hierfür Software im Wert von über 50.000 Euro.

Weltweit gibt es mit der Universität Aalborg in Dänemark und der Colorado School of Mines, CO, USA nur  zwei weitere AnyBody Knowledge Center.  Neben aktuellen Forschungsprojekten mit Partnern wie Prof. Dr. J. Grifka der Orthopädischen Klinik der Universität Regensburg ist auch die Etablierung einer AnyBody User Community für den zentraleuropäischen Raum ein wichtiger Schritt für das neue Center.

Hierfür wird eine Reihe von Veranstaltungen durchgeführt.  Beispielsweise haben sich im Rahmen einer Fortbildung im Bereich Muskuloskelettale Simulation Ende September 2014 Teilnehmene aus über zehn Ländern an der OTH Regensburg eingefunden.

Zurück