HS.R-Studierende erhalten Preise für Konstruktionsarbeiten

30.01.2013
Von: Prof. Dr. Stefan Hierl, Prof. Dr. Thomas Schaeffer

Für ihre innovativen Konzepte über das Laserstrahl-Schweißen von Kunststoffbauteilen erhielten Maschinenbau-Studierende der Hochschule Regensburg (HS.R) Preise von der LPKF Laser & Electronics AG.

Die Erstplatzierten (erste Reihe von links): Michal Niedernhuber, Sabine Müller, Erik Transchel, eingerahmt von Frank Brunnecker (links) und Manuel Sieben (rechts). Foto: Prof. Dr.-Ing. Stefan Hierl

Im Rahmen der Vorlesung "Anwendung Konstruktion" haben Studierende aus dem 7. Semester Maschinenbau im Wintersemester 2012/2013 wieder mit Erfolg eine aktuelle Aufgabenstellung aus der Industrie bearbeitet.

Der Vorteil für den Industriepartner, LPKF Laser & Electronics AG, besteht darin, dass eine größere Anzahl kreativer junger  "Köpfe" unter Anwendung moderner Methoden und Werkzeuge neue innovative Lösungskonzepte erarbeiten. 

Dieses Semester ging es um die Entwicklung eines kompakten Systems zum Laser-Kunststoffschweißen, wobei die Themenschwerpunkte Spanntechnik, Lasersicherheit und systemtechnische Integration im Vordergrund standen. Am 15. Januar 2013 haben die Studierenden ihre Lösungskonzepte vorgestellt.

Bei der anschließenden Preisverleihung begrüßte zunächst der Prodekan der Fakultät Maschinenbau, Prof. Dr. Werner Britten, die Beteiligten und führte kurz aus, welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen der Industrie und der HS.R bestehen.

Außerdem erläuterte Frank Brunnecker, Prokurist der LPKF Laser & Electronics AG aus Erlangen, seine Motivation, sich an der kooperativen Konstruktionsarbeit zu beteiligen und den Nutzen für LPKF. 

Die Preisverleihung nahm Manuel Sieben, Innovationsmanager der Firma LPKF Laser & Electronics AG vor: Den 1. Platz erreichte das Team Sabine Müller, Michal Niedernhuber und Erik Transchel. Der 2. Platz ging an das Team Michaela Götz, Georg Hermann und Johannes Stempfhuber. Der 3. Preis wurde zwei Mal vergeben und zwar an das Team Roland Lindlbauer, Ludwig Mandl, Thomas Obendorfer und an das Team Christian Ühlin, Stefan Lang und Florian Springer.

Neben einer Urkunde konnten die Preisträger auch einen Geldpreis in Empfang nehmen. Insgesamt haben 39 Studierende an dem Konstruktionswettbewerb teilgenommen, der von den Konstruktions-Professoren Dr. Thomas Schaeffer und Dr. Stefan Hierl betreut wurde. Im Anschluss an die Preisverleihung lud LPKF alle anwesenden Studierenden und Professoren zu einem kleinen Imbiss ein.

Zurück