HS.R-Student Stefan Biberger in EliteAkademie aufgenommen

27.03.2013
Von: Stabsstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Als erster Studierender der Hochschule Regensburg (HS.R) überhaupt hat es Stefan Biberger in die Bayerische EliteAkademie geschafft. Der Maschinenbau-Student ist einer von Bayerns 34 Besten.

Stipendiat Stefan Biberger der Fakultät Maschinenbau der Hochschule Regensburg (HS.R) mit der Akademischen Leiterin Prof. Dr. Anna Reichlmayr-Lais und dem Geschäftsführer Dr. Thomas Wellenhofer der Bayerischen EliteAkademie.

Stipendiat Stefan Biberger der Fakultät Maschinenbau der Hochschule Regensburg (HS.R) mit der Akademischen Leiterin Prof. Dr. Anna Reichlmayr-Lais und dem Geschäftsführer Dr. Thomas Wellenhofer der Bayerischen EliteAkademie. Foto: Bayerische EliteAkademie

Aus über 1.000 Bewerbern wurde der Maschinenbaustudent neben 33 weiteren Studierenden bayerischer Universitäten und Hochschulen ausgewählt, in einem studienbegleitenden Zusatzprogramm auf Führungsaufgaben in der Wirtschaft vorbereitet zu werden.

Die Bayerische EliteAkademie ist eine Stiftung der bayerischen Wirtschaft, die heuer zum 15. Mal herausragenden Nachwuchswissenschaftlern eine Ausbildung zu Themen wie Persönlichkeitsbildung und Menschenführung, interdisziplinäres und unternehmerisches Denken und Handeln oder Medienkompetenz ermöglicht.

Den diesjährigen Bewerberrekord für das Stipendienprogramm führt die Bayerische EliteAkademie auf den erhöhten Zustrom starker Bewerber von den Hochschulen für angewandte Wissenschaften zurück. "Wir sind besonders stolz auf die Heterogenität unseres neuen Jahrgangs – es waren noch nie so viele Hochschulen und Universitäten vertreten wie dieses Jahr", freut sich Geschäftsführer Dr. Thomas Wellenhofer.

In dieser Woche beginnen der Fünftsemester Biberger, der zudem Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes ist, und seine Mit-Stipendiaten ihre Ausbildung an der IHK-Akademie Feldkirchen-Westerham.

Zurück