Gelungener Infotag von Continental an der OTH Regensburg

09.12.2013
Von: Prof. Dr. Ulrich Briem, Prof. Dr. Thomas Fuhrmann

Mit interessanten Exponaten und spannenden Vorträgen stellte sich Continental bei den Studierenden an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) vor.

Studierende bestaunen eine offene Zugmaschine eines 40-Tonners vor dem Hörsaalgebäude.

Studierende bestaunen eine offene Zugmaschine eines 40-Tonners vor dem Hörsaalgebäude.

Am Infostand werden Continental Baugruppen vorgeführt.

Am Infostand werden Continental Baugruppen erklärt. Fotos: Continental

Vor dem zentralen Hörsaalgebäude waren zwei PKW und die Zugmaschine für einen 40-Tonner aufgebaut. Im Foyer Hörsalgebäude am Forum waren ein Jet-Ski und ein Motorrad zu sehen. Das besondere an den Ausstellungsstücken ist, dass darin Baugruppen von Continental verbaut sind. Die Studierenden bestaunten die Stücke und ließen sich mit großem Interesse die technischen Details erklären. 

Zeitgleich erläuterten Conti Spezialisten in hochkarätigen Vorträgen wie ein Einspritzsystem funktioniert, wie das thermische Verhalten von elektrischen Geräten simuliert werden kann und erklärten technische Details moderner Benzin- und Dieselmotoren. Der Entwicklungsprozess wurde von der ersten Idee bis zum Serienprodukt aufgezeigt.

Dieser gelungene Nachmittag an der OTH Regensburg war sogleich die Vorbereitung auf einen Projekttag bei Continental. Bei diesem sollen ausgewählte Studierende der Fakultäten Elektro- und Informationstechnik sowie Maschinenbau die Automobilbranche genauer kennen lernen können und in Teams Ideen zu neuen Aspekten der Mobilität entwickeln. Die besten Ideen werden von Continental prämiert. Aufgrund des hohen Nutzens für beide Seiten sind Fortsetzungen dieser Veranstaltung geplant.

Zurück