Erfolgreiche Promotion im Labor Wärmetechnik

24.05.2016
Von: Prof. Dr. Michael Elsner

Lena Ebner, M.Sc. hat ihre Dissertation mit der mündlichen Prüfung am 25. April 2016 an der Ruhr-Universität in Bochum erfolgreich abgeschlossen. Die theoretischen und experimentellen Arbeiten fanden im Labor Wärmetechnik der Fakultät Maschinenbau an der OTH Regensburg statt und wurden gemeinsam mit Fraunhofer UMSICHT, Institutsteil Sulzbach-Rosenberg, durchgeführt.

Lena Ebner und ihre drei Doktorväter

Lena Ebner und ihre drei Doktorväter (von links nach rechts): Prof. Dr.-Ing. Michael Elsner (OTH Regensburg), Lena Ebner, Prof. apl. Dr.-Ing. Andreas Kilzer und Prof. Dr.-Ing. Eckhard Weidner (beide Ruhr-Universität Bochum). Foto: OTH Regensburg

In der Arbeit zum Thema „Kugelschüttungen als Filter und Wärmespeicher – Numerische Simulationen und experimentelle Untersuchungen“ wurde eine spezielle Technologie zur Wärmerückgewinnung, bestehend aus einer Schüttung anorganischen Materials, hinsichtlich des Strömungs-, Wärmeübergangs- und Entstaubungsverhaltens untersucht. Im Verlauf dieser Arbeit wurden zahlreiche numerische Simulationen durchgeführt und mittels eines im Labor aufgebauten Prüfstands validiert.

Zusätzlich wurden aus der Literatur bekannte empirische Gleichungen modifiziert und an die vorliegenden Randbedingungen angepasst. Insbesondere für den Vorgang der Entstaubung partikelbeladener Abgase, die bei verschiedenen Industrieprozessen anfallen, wurde ein Rechenmodell entwickelt, womit der Abscheidegrad als Funktion verschiedener Parameter berechnet werden kann. Die Ergebnisse der numerischen und experimentellen Untersuchungen geben wertvolle Hinweise zur Auslegung von Schüttschichten in technischen Anlagen.

Die Dissertation von Lena Ebner wurde maßgeblich unterstützt durch das Regensburg Center of Energy and Resources (RCER), dem an dieser Stelle ausdrücklich für die großzügige Förderung gedankt wird.

Zurück