"Dynamics e.V. begeistert mit neuem Rennwagen"

02.06.2010
Von: Schmalzl, Christian

Studierende der Hochschule Regensburg präsentieren neuen Rennwagen

Zahlreiche Gäste bestaunten den neuen Dynamics-Boliden RP 10

Die Neugier lockte am Montagnachmittag zahlreiche Gäste ins Regensburger Velodrom, in den der studentische Verein „Dynamics e.V.“ der Hochschule Regensburg zum „Roll out“ des neuen Formula Student Rennwagens geladen hatte. Gemeinsam mit Regensburgs Oberbürgermeister Hans Schaidinger, HS.R-Präsident Josef Eckstein, dem Dekan der Fakultät Maschinenbau, Prof. Georg Rill, lupfte Gesamtteamleiter Peter Peschka das schwarze Samttuch, das den neuen Boliden RP 10 auf der Bühne des Velodroms vor neugierigen Blicken verhüllte.

Oberbürgermeister Schaidinger eröffnete das Rollout mit anerkennenden Worten für das studentische Team, das ein Jahr lang unter Hochdruck an dem Rennwagen gebaut hatte. Auch HS.R-Präsident Eckstein war voll des Lobes für die Leistungen der Studierenden, deren interdisziplinäre Team- und Arbeitsstruktur dem eines mittelständischen Unternehmens gleichen. Für die kommende Saison wünschte er gemeinsam mit dem Maschinenbau-Dekan Prof. Rill den Studierenden, die mit ihrem Team in Silverstone, am Wachauring und im italienischen Autodromo Riccardo Paletti antreten werden, viel Erfolg.

Die studentischen Veranstalterinnen und Veranstalter der Dynamics e.V. hatten sich Einiges einfallen lassen, um den Spannungsbogen aufzubauen und ihre Gäste gehörig auf die Folter zu spannen. So wurden vor der Präsentation des RP 10 die beteiligten Teams vorgestellt.  Rund  75 Studentinnen und Studenten unterschiedlicher Fachbereiche waren an der Umsetzung des Projekts beteiligt. Die Struktur ihres studentischen Vereins „Dynamics“ illustrierte eindrucksvoll, dass neben der Entwicklung und Fertigung des Rennwagens  mit Antrieb, Chassis, Elektronik, Fahrwerk und Motor, auch wirtschaftliche Komponenten wie Sponsoring, Personal- und Finanzplanung eine wichtige Rolle spielen.

Gesamtteamleiter Peter Peschka erläuterte die technischen Besonderheiten des neuen Rennboliden, der im Vergleich zum Vorjahresmodell mit reduziertem Gewicht, einer besseren Fahrdynamik und verbesserter Energieeffizienz an den Start geht. Stolz und erwartungsfroh enthüllte er gemeinsam mit Oberbürgermeister Schaidinger, HS.R-Präsident Eckstein und dem Maschinenbau-Dekan Prof. Rill den neuen Rennwagen.  

Auch für die Überlassung des Velodroms haben sich die Studierenden ein originelles Dankeschön an Oberbürgermeister Schaidinger und Oswald Zitzelsberger einfallen lassen: beide erhielten einen Gutschein für eine Fahrt im Vorjahresmodell RP 09.


Zurück