Labor Software Engineering

Leitbild:„Qualität ist das Gegenteil des Zufalls“ (Klaus Zumwinkel)
Zweck:Das Labor Software Engineering beschäftigt sich mit der professionellen Entwicklung von Software. Neben den klassischen Themen wie Programmierung und Modellierung sind vor allem  Punkte wie Vorgehensmodelle, Organisation, Qualitätssicherung und Architektur von zentraler Bedeutung.Insbesondere der Tatsache, dass es bei der Entwickelungvon Software eine breite Wissensbasis sowie ein großer Erfahrungsschatz notwendig ist soll Rechnung getragen werden.

Das notwendige Fundament wird den Studierenden in Form von Projektarbeiten vermittelt. Eigene Ideen werden schrittweise in lauffähige Software umgesetzt. Die einzelnen Phasen und Tätigkeiten der Softwareentwicklung werden hierbei in Form Übungen vermittelt und vertieft, so dass die Teilnehmer eigene Erfahrungen sammeln können.

Lernziele:
  • Grundbegriffe des Requirements Engineering
  • Modellieren mittels UML
  • Softwarearchitektur und Architekturmustern
  • Softwaredesign und Implementierung mit Hilfe von Design-Patterns
  • Qualitätssicherung
  • Fortgeschrittene Technologien (Quasar, Domain Driven Design, SOA, …)