AKWI-Tagung 2014

Herzlich willkommen am Campus Regensburg der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg zur 27. Jahrestagung des Arbeitskreises Wirtschaftsinformatik (AKWI)! Die Fakultät Informatik & Mathematik freut sich, im Jahr 2014 diese Tagung ausrichten zu dürfen und begrüßt alle Teilnehmer an der OTH. Ihre Fragen zur AKWI-Tagung beantwortet Ihnen gerne das lokale Organisationskomitee über dieses Kontaktformular.

Aktuelle Hinweise für alle Tagungsteilnehmer finden Sie hier.

Aktuelle Bilder der Tagung: hier

Die Folien zu den Vorträgen finden sie hier.

Das Protokoll zur AKWI-Sitzung 2014 finden sie hier.

Finden Sie hier außerdem das

Freuen Sie sich auch auf unser Highlight der Tagung: Konferenzdinner mit VDI-Preisverleihung auf der "Kristallprinzessin"!

06-Kristallprinzessin_schraeg_seitlich_Foto_Flemme__1024x724_.jpg

Copyright: Donauschiffahrt Wurm+Köck

Das Programm im Überblick

16:45 Uhr bis ca. 18  Uhr

 

 

ab 18:30 Uhr

"Get Together" im Kurfürstenzimmer im Alten Rathaus Regensburg

Empfang beim Herrn Oberbürgermeister der Stadt Regensburg, Herrn Joachim Wolbergs; ab 17 Uhr s.t..

 

Gemeinsames Abendessen im fürstlichen Brauhaus mit informellen Gesprächen.

08:00 Uhr - 09:00 Uhr

Registrierung der Tagungsteilnehmer im Foyer des A001
09:00 Uhr - 09:30 Uhr

Eröffnung durch:

  • Prof. Dr. Frank Herrmann (Sprecher des AKWI, OTH Regensburg)
  • Mitglied der Hochschulleitung der OTH Regensburg
  • Prof. Dr. Thomas Waas (Dekan der Fakultät Informatik & Mathematik an der OTH Regensburg)

09:30 Uhr -
10:15 Uhr

Keynote: Dr. Thomas Husslein - Geschäftsführender Gesellschafter der OptWare GmbH:

Transport von mathematischer Optimierung in die Produktion: Nutzen und Eintrittsbarrieren

Gibt es den optimalen Prozess? - Wahrscheinlich nicht.

Produktions- und Logistikprozesse werden immer komplexer. Herkömmliche Planungsmethoden scheitern oft an vielschichtigen Problemsituationen oder schlicht daran, dass die eingesetzte Software zu wenig flexibel für den konkreten Problemfall ist.

Der Transfer betriebswirtschaftlicher Ziele in ein Optimierungsmodell und schließlich in Bits und Bytes basiert auf einer praxisorientierten und zugleich wissenschaftlich fundierten Mathematik. Dies ist die Grundlage dafür, Prozesse in Ihren tatsächlichen Wirkzusammenhängen anzugehen. Eine breite Methodenkompetenz sowohl in der Mathematik, der Informatik als auch in den logistischen Prozessen wird benötigt um sehr unterschiedliche Problemfelder zielgerichtet zu lösen. Damit ist es nicht länger die Technologie die vorschreibt wie ein Problem bei einer Modellierung zu vereinfachen ist. Umgekehrt: Die Lösungsmethode wird auf das modellierte Problem ausgerichtet.

Produktions- und Prozessoptimierungsprojekte profitieren so bestmöglich vom Einsatz professioneller Optimierung.

10:15 Uhr -
10:30 Uhr
Kaffeepause
10:30 Uhr - 16:45 Uhr

Wissenschaftliche Tagung: Vortragsliste 

ab 18:00 Uhr

Konferenzdinner mit VDI-Preisverleihung: Donauschifffahrt auf der "Kristallprinzessin"

Fahrstrecke: Rundfahrt ab/an Regensburg inkl. kurzer Stopp bei Walhalla (nur Aussicht vom Schiff aus)

Fahrtdauer: 18:30 Uhr - 22:30 Uhr

09:00 - 11:00 Uhr Berichte aus dem erweiterten Vorstand:
  • Bericht des Sprechers (Professor Dr. Frank Herrmann).
  • Sichtbarkeit (u.a. Beteiligung an Tagungen (z.B. MKWI), "Forschung und Wissenstransfer"): Professor Dr. Christian Seel.
  • Bericht über die AKWI-Zeitschrift: Professor Dr. Thomas Barton und Professor Dr. Christian Seel.
  • Finanzierung zukünftiger Tagungen: Professor Dr. Frank Herrmann.
  • Die wissenschaftlichen Fachtagungen des AKWI - Entwicklung und Zukunft: Professor Dr. Thomas Barton.
  • Terminplanung: Professor Dr. Frank Herrmann.
  • Aufnahme neuer Mitglieder im AKWI: Professor Dr. Frank Herrmann
    • Technische Hochschule Ingolstadt, Vorstellung durch Herrn Professor Dr. Jürgen Hofmann.
    • Hochschule Harz, Vorstellung durch Professor Dr. Can Adam Albayrak.
  • Verschiedenes.
11:00 - 11:15 UhrKaffeepause
11:15 - 12:00 UhrKurzbericht aus den Arbeitskreisen Kennzahlen, WI-Koffer, sowie Studienführer.
12:00 - 13:00 UhrMittagspause
13:00 - 14:15 UhrArbeitssitzungen zu (ausgewählten) Arbeitskreisen.
14:15 - 15:15 UhrBericht von den Arbeitssitzungen.
15:15 - 15:30 UhrKaffeepause
15:30 - 17:00 Uhr

Vorträge und Diskussion zu "Anforderungen an Wirtschaftsinformatik-Studiengänge".

Vorträge:

Dr. Thomas Husslein - Geschäftsführender Gesellschafter der OptWare GmbH: Betrachtungen aus Sicht der OptWare GmbH. 10 Minuten

Hans-Rainer Meisinger - Chief Information Officer der OSRAM Opto Semiconductors GmbH: Betrachtungen aus Sicht von OSRAM. 10 Minuten

Marie-Isabel Zirpel, ASIIN - Akkreditierungsverfahren zu Wirtschaftsinformatik-Studiengängen: Akkreditierung (Programm und System) sowie (europäische) Normen (über erworbene Kompetenzen): 20 Minuten

Professor Dr. Vera Meister - Hochschullehrerin an der FH Brandenburg: Das Studium der Wirtschaftsinformatik an Fachhochschulen - Leitbilder und Status. 20 Minuten

Anschließend: Diskussion, ca. 30 Minuten

ab 19:00 Uhr

Stadtführung

 

und danach gemeinsames Abendessen im Ratskeller mit informellen Gesprächen

09:00 – 10:45 Uhr

AKWI-Sitzung 

 

  • Grundlegende Überlegungen zur Jahrestagung und den Schwerpunkten des AKWI
  • Status der Wirtschafts-Informatik-Studiengänge an Hochschulen im deutschsprachigen Raum
  • Nachbetrachtung zu den Aktivitäten in den Schwerpunktthemen und den Arbeitsgruppen sowie Festlegung etwaiger künftiger Themen

 

10:45 - 11 Uhr Kaffeepause
11:00 – 13:00 UhrAKWI-Sitzung: Fortsetzung
13 - 14 Uhr Mittagessen
Organisationskomitee

Fakultät Informatik und Mathematik der OTH Regensburg

 

Weitere Informationen