Labor Elektromobilität

Das Labor Elektromobilität ist in zwei räumlich getrennte Bereiche unterteilt.

In einem Raum befinden sich drei Labormessplätze für Messungen von Gleich- und Wechselspannungen und -strömen, jeweils ausgestattet mit Labornetzteilen, digitalen Funktionsgeneratoren, Multimetern und Oszilloskopen. Für die Messdatenerfassung steht ein 16 Kanal USB-Datenlogger zur Verfügung. Darüber hinaus sind in diesem Bereich auch 6 Rechnerarbeitsplätze vorhanden, von denen zwei mit CAD-fähigen Rechner mit jeweils zwei Monitoren ausgestattet sind.

In einem separaten Raum befindet sich eine Werkstatt mit einem Montagearbeitsplatz für ein Elektroauto, einer Ladestation für Akkumulatoren und einem Arbeitsplatz für mechanische Arbeiten. Der Werkstattraum ist mit einem Brandmelder mit Einbindung in die zentrale Brandmeldeanlage ausgestattet, Elektro- und Lüftungsinstallationen sind unter Gesichtspunkten des Brandschutzes (F 90) ausgeführt.

Die für Arbeiten im Hochvolt-Bereich erforderlichen Werkzeuge und Schutzausrüstungen sind im Labor vorhanden. Außerdem befinden sich im Labor ein 3D-Drucker, ein Punktschweißgerät, ein Achsvermessungsgerät sowie einen Schneidplotter.

Das Labor wird auch vom Formula Student Team der OTH Regensburg regelmäßig genutzt. In erster Linie werden vom Team hier alle elektrischen und elektronischen Arbeiten einschließlich am Formula Student Elektrorennwagen durchgeführt, darüber hinaus aber auch Arbeiten an Karosserie und Fahrwerk sowie zur Montage des Fahrzeugs. Aufgrund der besonderen Infrastruktur und Sicherheitseinrichtungen des Labors sind hier auch Tests der kompletten Fahrzeugbatterie möglich.

Einen Einblick in die Aktivitäten geben die Bilder weiter unten.

Viele weitere Informationen sind zu finden auf der Website
Dynamics e.V. – Formula Student Team OTH Regensburg