Wissenschaftsminister Sibler zeichnet Studentin der OTH Regensburg aus

07.10.2019
Von: Stabsstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Carolin Dietl, Absolventin der OTH Regensburg, ist eine von fünf Preisträgerinnen des Preises für hervorragende Hochschulabschlüsse oder Promotionen von Studentinnen der Ingenieurwissenschaften.

Carolin Dietl, Absolventin der OTH Regensburg, erhielt am 30. September von Wissenschaftsminister Bernd Sibler einen Preis für ihren hervorragenden Hochschulabschluss im Bereich der Ingenieurwissenschaften.

Carolin Dietl, Absolventin der OTH Regensburg, erhielt am 30. September von Wissenschaftsminister Bernd Sibler einen Preis für ihren hervorragenden Hochschulabschluss im Bereich der Ingenieurwissenschaften.

Gruppenfoto mit den anwesenden Preisträgerinnen (von links): Emna Ben Yacoub, Carolin Dietl, Wissenschaftsminister Bernd Sibler, Sophia Hefenbrock und Nina Häring.

Gruppenfoto mit den anwesenden Preisträgerinnen (von links): Emna Ben Yacoub, Carolin Dietl, Wissenschaftsminister Bernd Sibler, Sophia Hefenbrock und Nina Häring. Fotos: StMWK/Alexandra Beier

Wissenschaftsminister Bernd Sibler hat am 30. September 2019 im Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in München fünf Absolventinnen der Ingenieurwissenschaften für ihre hervorragenden Hochschulabschlüsse ausgezeichnet.

Auch eine Studentin der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) erhielt in diesem Jahr den begehrten Preis. Carolin Dietl, die den Bachelor of Engineering (B.Eng) im Studiengang Bauingenieurwesen mit hervorragenden Noten absolvierte, überzeugte mit ihrer Abschlussarbeit „Planung und Bau von autarken Regenwasserzisternen und Untersuchung der Grundwasserqualität an Trinkwasserbrunnen in Souda, Senegal“. Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg, sowie Prof. Dr. Andreas Ottl, Dekan der Fakultät Bauingenieurwesen, nahmen an der feierlichen Preisverleihung teil und gratulierten Carolin Dietl herzlich zu dieser Auszeichnung.

Neben Carolin Dietl von der OTH Regensburg wurden Emna Ben Yacoub von der TU München, Dr. Yolita Eggeler von der FAU Erlangen-Nürnberg, Nina Häring von der OTH Amberg-Weiden und Sophia Hefenbrock von der TH Rosenheim geehrt. Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst verleiht jährlich fünf Preise für hervorragende Hochschulabschlüsse oder Promotionen an Studentinnen der Ingenieurwissenschaften an bayerischen Hochschulen. Die Preise sind mit jeweils 2.000 Euro dotiert. Mit der Auszeichnung sollen die beeindruckenden Leistungen der Studentinnen in ihrem Fachbereich honoriert und zugleich andere Frauen zu einem ingenieurwissenschaftlichen Studium ermutigt werden.

Zurück

Nachrichten & Termine