Aktuelles

Industriedesign-Studierende erarbeiten Podcast zu „The Semantic Turn“

30.10.2019
Von: Stabsstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Prof. Dr. Rosan Chow

Sehr kreativ haben fünf Industriedesign-Studierende der Fakultät Architektur einen Auszug aus dem bekannten Designbuch von Klaus Krippendorff digitalisiert. Klaus Krippendorff, einer der renommiertesten Designtheoretiker, ist begeistert von der Arbeit.

Fünf Studierende des Bachelor-Studiengangs Industriedesign haben einen englischen Podcast zum bekannten Designtheorie-Buch "The Semantic Turn" erstellt.

Fünf Studierende des Bachelor-Studiengangs Industriedesign haben einen englischen Podcast zum bekannten Designtheorie-Buch "The Semantic Turn" erstellt. Foto: Florian Hammerich

[VIDEO]

In dem Kurs „Designtheorie“ von Prof. Dr. Rosan Chow an der Fakultät Architektur der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) haben die Studentinnen Andrea Florea, Alicia Lindner, Bianca Spornraft, Patricia Lang und der Student Gian van Rooyen einen englischen Podcast erstellt. Grundlage ihrer Arbeit war das Designbuch „The Semantic Turn“ des renommierten Designtheoretikers Klaus Krippendorff. Die Studierenden haben sich mit dem ersten Kapitel des Buchs auseinandergesetzt und fassen in ihrem Podcast die Grundidee hinter „The Semantic Turn“ zusammen. In dem Podcast erklärt der animierte Krippendorff den Studierenden, dass heute der wichtigste Faktor des Designs dessen Sinn („Meaning“) ist. Nicht „form follows function“ wie zu Zeiten der Industrialisierung sei nach Krippendorffs Theorie die aktuelle Handlungsmaxime, sondern „form follows meaning“. Das Design und damit auch der Anspruch an die Designerinnen und Designer und deren Designs haben sich verändert. Design entstehe im Austausch mit allen Stakeholdern oder Nutzerinnen und Nutzern des Produkts – Krippendorff spricht anstelle von Produkten von Artefakten. Gemeinsam müsse erarbeitet werden, wie ein Design sein soll, damit es für alle Anwender einen Sinn und einen Wert habe. So entstehen, nach Krippendorff, innovative Produkte, Services, Systems usw. Der Designer sei heutzutage nicht nur ein kreativer Problemlöser, sondern auch ein Sucher nach Innovationsmöglichkeiten. Das derzeit abstrakteste Design Artefakt ist für Krippendorff eben jener Diskurs. Der Podcast selbst ist ein Beispiel für ein diskursives Design.

Prof. Dr. Chow hat Klaus Krippendorff den Podcast zugeschickt und dieser ist sehr angetan von der Arbeit der Studierenden: „It is amazing. I have to congratulate your students to have extracted the gist out of my first chapter.“

---------- English version ----------

Industrial design students created a podcast of "The Semantic Turn"

Five students made a creative digital version of a part of the influential design book by Klaus Krippendorf, one of the most exciting contemporary design theorists, who thinks highly of the podcast.

In the course Design Theory of Prof. Dr. Rosan Chow from the Faculty of Architecture at Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg), five students, Andrea Florea, Alicia Lindner, Bianca Spornraft, Patricia Lang and Gian van Rooyen have produced an English podcast which summarizes the first chapter of the book „The Semantic Turn“ by the renowned design theorist Klaus Krippendorff. In the podcast an animated Krippendorff explains the students his theory. According to him, the most important in design today is „meaning“. Form so to speak follows meaning! The designer is not only a problem solver but also an opportunity seeker, who must understand people in order to create meaningful and valuable products, services, systems and so on for them. Besides, the designed object goes beyond the physical to include the social and for Krippendorff the most abstract design artefact is discourse. The podcast itself is an example of discursive design.

Prof. Dr. Chow sent the podcast to Klaus Krippendorff who was impressed by it: „It is amazing. I have to congratulate your students to have extracted the gist out of my first chapter.“

[VIDEO]

Zurück