Master Advanced Nursing Practice

Wir freuen uns Ihnen heute den neuen konsekutiven Masterstudiengang „Advanced Nursing Practice (ANP)“ vorstellen zu können, der an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg und an der Evangelischen Hochschule Nürnberg zum Sommersemester 2018 startet.

Der konsekutive Masterstudiengang in klinischer Pflege richtet sich an Absolventinnen und Absolventen pflegebezogener Bachelorstudiengänge und wird in den beiden Vertiefungsrichtungen: Psychiatrische Pflege und Akutpflege angeboten.

Durchgeführt wird er in einer Kooperation der beiden Hochschulen, die Lehrveranstaltungen finden teils in Regensburg, teils in Nürnberg statt.

Informationen zum Studiengang

Studienbeginn:Sommersemester
Studiendauer:3 Semester, Vollzeitstudium, 90 ECTS-Credits
Studienverlauf:Studienverlaufsplan
Schwerpunkte:Akutpflege, Psychiatrische Pflege
Abschlussgrad: Master of Science (M.Sc.)

Vorbereitung von kompetenten Pflegepraktiker_innen auf komplexe und anspruchsvolle Versorgungsbedürfnisse.
Erwerben von Spezialwissen und vertieften pflegepraktischen Fertigkeiten in Pflegeentwicklung, Pflegevertiefung und Forschung.
Erwerben bzw. Erweitern von ethischer Beurteilungs- und Problembearbeitungsfähigkeit und sozial-kommunikativer Kompetenz.
Spezialisierung auf besondere Gesundheitsprobleme und erweiterte Aufgaben in bestimmten Versorgungsbereichen (ambulant/stationär/teilstationär) durch die individuellen Vertiefungsbereiche (Akutpflege und Psychiatrische Pflege)

Zugangsvoraussetzungen:

Abschluss in einem pflege-­ bzw. pflegewissenschaftlichen Bachelor­ (z.B. Pflege dual) oder Diplomstudiengang und berufliche Qualifikation in der Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege oder Altenpflege

Aufgaben und Beschäftigungsfelder in allen Settings in Prävention, Kuration, Rehabilitation und Palliative Care z.B.

Gesundheitsförderung und Risikomanagement
Pflegeprozessgestaltung und klinische Beurteilung
Entwicklung und wissenschaftlich fundierte Evaluation von Pflegekonzepten zu spezifischen Fragestellungen (z.B. Pflege von Personen mit chronischen Erkrankungen)
Beratung, Anleitung, Schulung und Begleitung von Patienten und Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen
Casemanagement und Entlassungsmanagement
interdisziplinäre Konsultationen
Pflegebegutachtung

Module und Fächerbeschreibungen

Rechtliche Grundlagen