Förderpreis für Tirschenreuther Studentinnen

15.12.2021
Von: Stadt Tirschenreuth, Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement

Zwei Studentinnen des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit der OTH Regensburg haben für ihre exzellenten Studienergebnisse und ihr gesellschaftliches Engagement den Förderpreis der Stadt Tirschenreuth erhalten.

Franz Stahl (r.) und Harald Eckstein (l.) gratulierten Stefanie Schnurrer (2.v.r.) und Theresa Beer (2.v.l.) auch mit einem Blumenstrauß.

Franz Stahl (r.) und Harald Eckstein (l.) gratulierten Stefanie Schnurrer (2.v.r.) und Theresa Beer (2.v.l.) auch mit einem Blumenstrauß. Foto: Stadt Tirschenreuth

Stefanie Schnurrer und Theresa Beer sind mit dem Förderpreis 2021 der Stadt Tirschenreuth ausgezeichnet worden. „Ich freue mich sehr, den Preis bereits zum fünften Mal überreichen zu können. Und ganz besonders freue ich mich, dass damit in diesem Jahr zwei Studentinnen aus Tirschenreuth geehrt werden“, so Bürgermeister Franz Stahl. Mit dem Förderpreis in Höhe von 1.000 Euro für Stefanie Schnurrer und in Höhe von 500 Euro für Theresa Beer würdige man deren sehr gute Studienergebnisse und hohen gesellschaftlichen Einsatz. Seinen großen Dank sprach Franz Stahl auch dem stellvertretenden Kämmerer und städtischen Bildungskoordinator Harald Eckstein aus, der schon seit Jahren für eine hohe Qualität des Lern- und Studienangebotes sorge.

Tirschenreuth ist seit 2016 Wissenschaftsstandort, denn seitdem kann in der Kreisstadt der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Soziale Arbeit des Zentrums für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW) der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) belegt werden. Bis Anfang 2020 lernten die Studierenden noch bei der Kolping Berufshilfe, im Februar 2020 erfolgte der Umzug an den neuen Lernstandort in der aufwändig sanierten historischen Fronfeste. Die Vermittlung der Lerninhalte erfolgt dort in einer Kombination aus Präsenzveranstaltungen und Online-Modulen. Dafür stehen am neuen Lernstandort mit modernster Kommunikationstechnik ausgestattete Vorlesungsräume zur Verfügung.

Bereits 30 Studierende

Heute sind in Tirschenreuth schon 30 Studierende für den berufsbegleitenden Studiengang Soziale Arbeit eingeschrieben. Sie streben einen Abschluss als Bachelor of Arts an. „Für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist die Möglichkeit eines Studiums in direkter Wohn- und Arbeitsnähe natürlich phantastisch – und war für uns mit ausschlaggebend, unseren Bachelorabschluss in Tirschenreuth zu erwerben“, so die beiden Preisträgerinnen.

Zurück