Mündliche Prüfungen mit Handlungsorientierung

05.08.2019
Von: Prof. Dr. Katherine Gürtler

In einem Workshop, der im Rahmen des AW-Sprachenprogramms stattfand, konnten junge, aber auch erfahrene Lehrkräfte von einem handlungsorientierten Austausch rund um das Thema mündliche Prüfungen profitieren.

Bei einem eintägigen Workshop im Juni 2019 beschäftigten sich zehn Lehrkräfte der OTH Regensburg, der Universität Regensburg und der OTH Amberg-Weiden gemeinsam mit Dr. Irina August mit mündlichen Prüfungen.

Bei einem eintägigen Workshop im Juni 2019 beschäftigten sich zehn Lehrkräfte der OTH Regensburg, der Universität Regensburg und der OTH Amberg-Weiden gemeinsam mit Dr. Irina August mit mündlichen Prüfungen. Foto: Prof. Dr. Katherine Gürtler

Mündliche Sprechfertigkeiten und zwischenmenschliche Interaktionen sind wichtige Teile der Fremdsprachenkompetenz. Gerade die zielorientierte Gestaltung einer mündlichen Prüfung wirft viele Fragen auf: Sie läuft in sehr unterschiedlichen Formen ab, findet in nichtöffentlichem Rahmen statt und der Prüfungsgegenstand – die gesprochene Sprache – ist an sich eher flüchtig.

Im Rahmen eines eintägigen Workshops am 7. Juni 2019 bot die erfahrene Lehrkraft für Russisch und Deutsch als Fremdsprache Dr. Irina Augustin (AW-Programm) an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) einen handlungsorientierten Austausch zu mündlichen Prüfungen an. Die zehn Teilnehmenden der OTH Regensburg, der Universität Regensburg und der OTH Amberg-Weiden untersuchten die Kompetenzuntersuchung und -bewertung in den mündlichen Prüfungen sowie einige wichtige Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Ablauf.

Anregungen für junge und erfahrene Lehrkräfte

Im Mittelpunkt stand der Austausch zu den Inhalten und Übungen in der mündlichen Prüfung aus den verschiedenen Sprachen und Niveaus. Die konstruktive Reflexion zu den Prüfungsaufgaben und -bewertungen wurde gefördert und junge sowie erfahrene Lehrkräfte konnten durch die Zusammenarbeit neue Konzepte erarbeiten und sich Anregungen für die nächsten mündlichen Prüfungen holen.

Dr. Irina Augustin ist erfahrene Lehrkraft für Russisch und Deutsch als Fremdsprache sowie Autorin mehrerer Lehrwerke in den Bereichen Russisch als Fremdsprache und Russisch als Herkunftssprache. Seit dem Sommersemester 2015 unterrichtet Dr. Augustin an der OTH Regensburg. Der Workshop zur Qualität der Lehre wurde aus Studienzuschüssen finanziert.

Zurück