Jubiläumsveranstaltungen

Vortragsreihe "OTH Regensburg STADTnah"

Die OTH Regensburg feiert ihr 50-jähriges Bestehen als Fachhochschule und veranstaltet zusammen mit der Stadt Regensburg die Vortragsreihe "OTH Regensburg STADTnah" – und lädt die ganze Region dazu ein.

Im Rahmen der Vortragsreihe sprechen Wissenschaftler*innen der Hochschule über ein breites Spektrum ansprechender Themen. Dafür wurden interessante Orte in der Stadt Regensburg ausgewählt.

Eingeladen sind alle Interessierten, die sich in angenehmer Atmosphäre informieren, die Expert*innen der Hochschule näher kennenlernen und mit ihnen diskutieren möchten. Die Reihe findet im Oktober und November 2021 statt.

Programm

Informatik und Digitalisierung in der Gesellschaft mit den Anwendungsschwerpunkten Big Data, Medizinische Bildverarbeitung und Robotik

Dienstag, 12. Oktober 2021, 17:30 bis 18:45 Uhr mit anschließender Führung durch die MINT-Labs

Informatik und Mathematik prägen den derzeitigen Prozess der Digitalisierung in hohem Maße und tragen entscheidend dazu bei, wie wir in Zukunft leben und arbeiten wollen. Anhand ausgewählter Schwerpunkte in den Bereichen Robotik, Medizinische Bildverarbeitung und Big Data wird gezeigt, wie die Fakultät Informatik und Mathematik der OTH Regensburg aktiver Teil dieses Prozesses ist. Ein Überblick über den aktuellen Zustand und zukünftige Ausrichtung der Fakultät soll zusammen mit Schlaglichtern aus der Forschung anschaulich machen, wie hier an der Zukunft der Digitalisierung gearbeitet wird.

Begrüßung: Prof. Dr. Wolfgang Baier (Präsident der OTH Regensburg) und Prof. Dr. Georg Stephan Barfuß (berufsmäßiges Stadtratsmitglied und Leiter des Referates für Wirtschaft, Wissenschaft und Finanzen der Stadt Regensburg)

Vortragende: Dekan Prof. Dr. Christoph Skornia, Prof. Dr. Johannes Schildgen, Prof. Dr. Christoph Palm und Prof. Dr. Martin Weiß der Fakultät Informatik und Mathematik


Vortragsreihe Rubina Regensburg
Foto: Bilddokumentation Stadt Regensburg

Erst Mitte September wurde das neue, nachhaltig gebaute und betriebene Holzgebäude RUBINA (Regensburg – Umwelt – Bildung – Innovation – Nachhaltigkeit) eröffnet. Die Stadt Regensburg hat hier einen Leuchtturm geschaffen: unsere Veranstaltung findet statt in den Räumen des Schülerlabors und Schülerforschungszentrums MINT-Labs Regensburg. Unter dem Dach gruppen sich aber auch Bayerns erstes Energiebildungszentrum „um:welt“, die Energieagentur Regensburg sowie ein städtisches Kinderhaus mit MINT-Schwerpunkt. Auch die bayerische MINT-Region Regensburg ist hier verortet.

Adresse, Anfahrt und Parkmöglichkeiten: MINT-Labs Regensburg e. V., Rudolf-Vogt-Straße 18, 93053 Regensburg. Das Parken entlang der Straße ist erlaubt, wo es nicht ausdrücklich verboten ist. In der näheren Umgebung finden Sie zudem diese Parkmöglichkeiten: Ladestationen E-Mobility, TechBase Regensburg, Franz-Mayer-Str 1, 93053 Regensburg, Parkplatz OTH Regensburg, Galgenbergstr., 93053 Regensburg. Anreise mit Bus: Haltestelle TechCampus/OTH (Linie 6), Haltestelle Franz-Mayer-Str. (Linie 5)


Aktueller Corona-Hinweis: Aufgrund der derzeit gültigen 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt die 3G-Regel. Deshalb ist eine Teilnahme nur dann möglich, wenn vor Betreten ein gültiger Impf-, Genesenen- oder Getesteten-Nachweis sowie der Personalausweis vorgezeigt werden können. Es gelten außerdem die gebotenen Abstandsregeln sowie eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung in Innenräumen.

Für diese Veranstaltung sind leider keine Plätze mehr verfügbar.

Vom Wasser zum grünen Strom – Ein Ortstermin am Laufwasserkraftwerk Regensburg

Freitag, 15. Oktober 2021, 16:00 bis ca. 17:00 Uhr mit Führung

Wie wandelt man fließendes Wasser zu emissionsfreiem Strom? Was haben ein Wasserkraftwerk und ein Flugzeugtriebwerk gemeinsam? Warum dreht sich eine Turbine und was ist das eigentlich genau? Antworten auf diese Fragen und Einblicke in das Laufwasserkraftwerk Regensburg geben Prof. Dr.-Ing. Andreas Lesser (Fakultät Maschinenbau, OTH Regensburg) und Christina Hentschel (Leiterin der Kraftwerksgruppe Donau).

Vortragender: Prof. Dr.-Ing. Andreas Lesser der Fakultät Maschinenbau


Wasserkraftwerk Regensburg
Foto: Uniper Kraftwerke GmbH

Das Kraftwerk Regensburg liegt an der Donau und besteht aus dem Laufwasserkraftwerk Regensburg, dem Triebwerk Regensburg und der zugehörigen Staustufe. Das 1977 in Betrieb genommene Laufwasserkraftwerk hat eine elektrische Leistung von 7,2 MW und eine durchschnittliche Jahreserzeugung von 49 GWh. Zwei Kaplan-Turbinen mit einem Laufraddurchmesser von 4,7 m und einer Fallhöhe von 3,9 m, treiben zwei Generatoren mit einer Nennleistung von je 3,6 Megawatt an. Betreiber des Kraftwerks ist Uniper und Eigentümer die Rhein-Main-Donau GmbH. Die beiden Maschinesätze können je 120m3/s Wasser verarbeiten. Dieses Wasser geht in den Donauhauptarm, also durch die Steinerne Brücke. 1991 wurde die Anlage um einen dritten Maschinensatz das sogenannte Triebwerk Regensburg ergänzt. Dabei entnimmt eine Kaplan-Rohrturbine Wasser aus dem bestehenden Oberwasser und gibt es in den Donau-Nordarm ab. Seitdem wird die Wassermenge des Nordarms auch zur Energieerzeugung genutzt. Die Anlage hat eine elektrische Leistung von 2,3 MW und verarbeitet max. 80m3/s Wasser.

Adresse und Parkmöglichkeit: Wasserkraftwerk Regensburg, Winzerweg 6, 93059 Regensburg. Parken ist auf dem Parkplatz Winzerweg - Ecke Weinweg möglich.


Aktueller Corona-Hinweis: Aufgrund der derzeit gültigen 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt die 3G-Regel. Deshalb ist eine Teilnahme nur dann möglich, wenn vor Betreten ein gültiger Impf-, Genesenen- oder Getesteten-Nachweis sowie der Personalausweis vorgezeigt werden können. Es gelten außerdem die gebotenen Abstandsregeln sowie eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske in Innenräumen.

Besondere Hinweise:

  • Personen mit Herzschrittmachern und implantierten Defibrillatoren ist der Zutritt zum Wasserkraftwerk nicht gestattet.
  • Die Vortragsreihe im Wasserkraftwerk ist nicht für Rollstuhlfahrer*innen geeignet.
  • Alle Besucher*innen müssen eine FFP2-Maske tragen.
  • Bitte festes Schuhwerk sowie langärmelige Kleidung tragen.
  • Für geräuschempfindliche Personen gibt es einen Gehörschutz vor Ort.
  • Am Eingang müssen die Hände desinfiziert werden.

Klimafreundliches und soziales Wohnen in der Margeretenau mit Sonne und KI (Vorstellung des Projekts MAGGIE)

Dienstag, 26. Oktober 2021, 16 Uhr Führung

Bei einer Führung durch das traditionsreiche genossenschaftliche Wohnviertel Margaretenau im Regensburger Westen wird das Forschungsprojekt MAGGIE vorgestellt, in dem klimafreundliche und mietkostenneutrale Lösungen für eine Modernisierung des historischen Gebäudebestands entwickelt werden. Während der Besichtigung des Demonstrationsgebäudes werden die technischen Lösungen erklärt und die architektonische Umsetzung anschaulich gemacht.

Vortragender: Prof. Dr. Oliver Steffens (Vizepräsident der OTH Regensburg)


Demonstrationsgebäude des Projekts MAGGIE in der Margaretenau
Foto: Herbert Stolz

Demonstrationsgebäude des Projekts MAGGIE in der Margaretenau, an dem die innovative Technik eingesetzt und getestet wird.

Adresse und Parkmöglichkeit: Treffpunkt ist vor der Plakatwand der Baugenossenschaft Margaretenau in der Straße Margaretenau - Ecke Lindenstraße, 93049 Regensburg. Das Parken entlang der umliegenden Straßen ist erlaubt, wo es nicht ausdrücklich verboten ist.


Aktueller Corona-Hinweis: Aufgrund der derzeit gültigen 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt die 3G-Regel. Deshalb ist eine Teilnahme nur dann möglich, wenn vor Betreten ein gültiger Impf-, Genesenen- oder Getesteten-Nachweis sowie der Personalausweis vorgezeigt werden können. Es gelten außerdem die gebotenen Abstandsregeln sowie eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung in Innenräumen oder wenn der benötigte Abstand nicht immer eingehalten werden kann.

Wie wird Bayern klimaneutral?

Mittwoch, 10. November 2021, 17 Uhr

Klimaneutralität ist die große Aufgabe unserer Generation. Sie zu erreichen bedarf nicht mehr und nicht weniger als eine große, umfassende Transformation unserer Industriegesellschaft. Dabei spielt neue, erneuerbare Energie für Strom, Gebäude, Mobilität und Industrie eine große Rolle, auf die im Vortrag eingegangen wird. Anschließend erfolgt eine interaktive Diskussion mit dem Auditorium.

Begrüßung: Dr. Torsten Briegel (Vorstandsvorsitzender der REWAG)

Vortragender: Prof. Dr.-Ing. Michael Sterner erforscht und lehrt an der Fakultät Elektro- und Informationstechnik der OTH Regensburg die Bereiche Energiespeicher, Energiewirtschaft und Integration erneuerbarer Energien. Er leitet die Forschungsstelle Energienetze und Energiespeicher FENES und hat die Speichertechnologie Power-to-Gas entwickelt. Mit Ingo Stadler hat er im Springer-Verlag das Standardwerk „Energiespeicher“ in Deutsch und Englisch veröffentlicht. Neben zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen hat er weit über 500 Vorträge zur Energiewende gehalten. Der Ingenieur arbeitet ehrenamtlich im VDE, VDI und dem Weltklimarat (IPCC). Er ist beratend für die Bundesregierung und die Europäische Kommission tätig und Mitglied des bayerischen Energiebeirats. Er war zuvor über Jahre Referent im WBGU und erhielt mehrere Auszeichungen zu Power-to-X und Energiespeichern.


Casino REWAG
Foto: Miriam Hecker

Die REWAG Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG ist ein regionaler ‎Energie- und Trinkwasserversorger, der Strom, Erdgas, Wärme und Trinkwasser an etwa ‎‎200.000 Privathaushalte und Geschäftskunden liefert. Gegründet wurde die REWAG 1976 und ‎sorgt mit aktuell 560 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für eine komfortable und zuverlässige Energie- und ‎Trinkwasserversorgung in der Region. Auch Gewerbe- und Geschäftskunden bietet sie ‎maßgeschneiderte Energiekonzepte. Vom reinen Energielieferanten hat sich die REWAG zum ‎dezentralen Energieproduzenten entwickelt. Sie setzt auf ‎umweltschonende Energieprojekte wie den Bau von effizienten Energieerzeugungs- und ‎Wärmeanlagen, besonders mit der effektiven Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Darüber hinaus ‎betreibt sie Photovoltaik- und Biogasanlagen und mehrere Windkraftanlagen. Als regionales ‎Unternehmen übernimmt die REWAG Verantwortung in Regensburg und der Region. Deshalb ‎unterstützt sie Vereine, Projekte, Veranstaltungen und Aktionen im kulturellen, sportlichen und ‎sozialen Bereich.

Adresse und Parkmöglichkeit: REWAG Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG, Greflinger Straße 26, 93055 Regensburg. Parkmöglichkeiten sind auf dem Gelände der REWAG ausreichend vorhanden. Die Veranstaltung selbst findet im Casino statt.


Aktueller Corona-Hinweis: Aufgrund der derzeit gültigen 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt die 3G-Regel. Deshalb ist eine Teilnahme nur dann möglich, wenn vor Betreten ein gültiger Impf-, Genesenen- oder Getesteten-Nachweis sowie der Personalausweis vorgezeigt werden können. Es gelten außerdem die gebotenen Abstandsregeln sowie eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung in Innenräumen.

Von der Baufachschule zum High-Tech-Studium und Ertüchtigung statt Neubau: Verstärkung von Tragwerken mit Kohlestofffasern

Montag, 15. November 2021, 18 Uhr mit anschließender Führung durch die Ausstellung "The HU Quintett"

Für eine nachhaltige ressourcenschonende Lebensweise ist es unter anderem notwendig die Nutzungsdauer unserer Bauwerke zu verlängern. Da jedoch die Anforderung der Gesellschaft an die Bauwerke einem stetigen Wandel unterliegen, ist eine Anpassung dieser häufig erforderlich. Für die Anpassung der Bauwerke bietet die Verstärkung von Tragwerken mit Kohlestofffasern eine baupraktische und ressourcenschonende Möglichkeit.

Vortragende: Dekan Prof. Dipl.-Ing. Andreas Ottl und Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Finckh der Fakultät Bauingenieurwesen


Kunst- und Gewerbeverein Regensburg
Foto: Julia Knorr

Entstanden aus einer Fusion des Kunstvereins (gegr. 1838) mit dem Gewerbeverein Regensburg (gegr. 1847/48), gehört der Kunst- und Gewerbeverein Regensburg e.V. heute zu den ältesten Vereinen seiner Art in Deutschland.
Die großzügigen Ausstellungsräume befinden sich im vereinseigenen Gebäude an der Ludwigstraße, inmitten der Regensburger Altstadt. Hier wird vielen Künstlerinnen und Künstlern eine Bühne geboten, ihr kreatives Schaffen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Damit leistet der Kunst- und Gewerbeverein einen wichtigen Beitrag zum Kunst- und Kulturleben der Stadt Regensburg und der Region Ostbayern.

Adresse: Kunst- und Gewerbeverein Regensburg e.V., Ludwigstraße 6, 93047 Regensburg


Aktueller Corona-Hinweis: Aufgrund der derzeit gültigen 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt die 3G-Regel. Deshalb ist eine Teilnahme nur dann möglich, wenn vor Betreten ein gültiger Impf-, Genesenen- oder Getesteten-Nachweis sowie der Personalausweis vorgezeigt werden können. Es gelten außerdem die gebotenen Abstandsregeln sowie eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung in Innenräumen.

Unter (den) Gesandten –  Spurensuche im Alten Rathaus Regensburg

Montag, 22. November 2021, 17 - ca. 18.30 Uhr

Sowohl Einheimischen als auch Besuchern ist das Alte Rathaus bestens bekannt – ein vertrauter Anblick und ein Highlight jeder Tour durch die Regensburger Altstadt. Im document Reichstag wird Geschichte an den Schauplätzen des Immerwährenden Reichstags, der sich 1663-1806 dort abspielte, und in der Fragstatt als Zeugnis des frühneuzeitlichen Rechtssystems erfahrbar. In diesem Vortrag laden wir Sie nun dazu ein, das Alte Rathaus mit anderen Augen zu betrachten und neu zu entdecken. Am Beispiel des ehemaligen Stadtschreiberhauses erkunden wir gemeinsam Spuren der mittelalterlichen Bausubstanz, die in vielen Bereichen erhalten und unserem Blick doch verborgen sind.

Vortragende: Cornelia Gmeiner M.A. und Prof. Dr.-Ing. Dietmar Kurapkat der Fakultät Architektur


Altes Rathaus Regensburg
Foto: Cornelia Gmeiner

Im 13. Jahrhundert entstand am zentralen Markt jenes Gebäude, das den ersten Platz unter den Profanbauten in Regensburg einnimmt. Nach vielfältigen Zu- und Umbauten kann man heute den dreiteiligen Gebäudekomplex bewundern, bestehend aus Rathausturm und anschließendem Palais, sowie dem gotischen Reichssaalbau und dem Barock-Rathaus.

Adresse: Rathausplatz, 93047 Regensburg


Aktueller Corona-Hinweis: Aufgrund der derzeit gültigen 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt die 3G-Regel. Deshalb ist eine Teilnahme nur dann möglich, wenn vor Betreten ein gültiger Impf-, Genesenen- oder Getesteten-Nachweis sowie der Personalausweis vorgezeigt werden können. Es gelten außerdem die gebotenen Abstandsregeln sowie eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung in Innenräumen.

Mittwoch, 24. November 2021, 18 Uhr mit anschließender Stadionführung

Sportpsychologie im Profifußball: Leistungssteigerung durch systematisches Training

Sportpsychologisches Training kann die Leistung im Spitzensport steigern und ist auch im Profifußball mittlerweile ein fester Bestandteil. Der Vortrag geht auf ausgewählte Facetten eines solchen Trainings ein und stellt Bezüge zur Fußball-Praxis her.

und

Interkulturelle Trainings im Profisport: Was können Bundesliga Vereine von der Wirtschaft lernen?

Ausländische Profisportler kommen in unsere Ligen, spielen und verdienen prächtig in der Bundesliga beispielsweise. Aber wie gut sind ausländische Profis tatsächlich in ihrer deutschen Wahlheimat integriert? - Die Clubs geben sich Mühe: Sie buchen Sprachkurse, mieten ihren Spielern sogar einheimische "Kumpel". Das Konzept geht nicht immer auf.

Vortragende: Prof. Dr. Rainer Schliermann der Fakultät Sozial- und Gesundheitswissenschaften und Prof. Dr. Thomas Groll der Fakultät Betriebswirtschaft


Jahnstadion Regensburg
Foto: Jahnstadion Regensburg

Das Jahnstadion Regensburg ist ein Fußballstadion in Regensburg, das 15.210 Zuschauer fasst und ab der Saison 2015/16 das alte Jahnstadion von 1926 als Heimat des Fußballvereins SSV Jahn Regensburg ersetzte.

Das Jahnstadion Regensburg, eröffnet im Juli 2015, ist mehr als nur ein Fußballstadion. Es ist der perfekte Ort für Veranstaltungen fast aller Art. Das Stadion punktet mit seiner besonderen Atmosphäre, hochflexiblen Räumen, kompletter Barrierefreiheit sowie hervorragender Verkehrsanbindung. Im Business Center findet man vielfältige Möglichkeiten für Tagungen, Meetings, Versammlungen, Präsentationen, Messen, Firmen-Events und mehr für 5 bis 1.000 Personen. Ein erfahrenes Team kümmert sich um die professionelle Abwicklung und bietet Komplettlösungen von der Veranstaltungsorganisation bis hin zum Catering.

Adresse, Anfahrt und Parkmöglichkeiten: Jahnstadion Regensburg, Franz-Josef-Strauß-Allee 22, 93053 Regensburg; bitte nutzen Sie den Parkplatz P1, nähere Informationen auf der Webseite des Jahnstadion Regensburg


Aktueller Corona-Hinweis: Aufgrund der derzeit gültigen 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt die 3G-Regel. Deshalb ist eine Teilnahme nur dann möglich, wenn vor Betreten ein gültiger Impf-, Genesenen- oder Getesteten-Nachweis sowie der Personalausweis vorgezeigt werden können. Es gelten außerdem die gebotenen Abstandsregeln sowie eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung in Innenräumen.


Anmeldung

Bitte wählen Sie nachfolgend den gewünschten Veranstaltungsort aus.

Anmeldung Vortragsreihe


Festakt

"Menschen bilden. Neues erforschen. Zukunft gestalten.": Unter diesem Motto stand der Festakt mit Wissenschaftsminister Bernd Sibler, einer Podiumsdiskussion und einem deutlichen Beleg dafür, dass die dynamische Entwicklung der OTH Regensburg weitergeht. Moderiert wurde die Veranstaltung von BR-Moderator Tilmann Schöberl.

Eine Aufzeichnung des Festakt-Livestreams ist auf dem YouTube-Kanal der OTH Regensburg verfügbar.


Fotos: OTH Regensburg/Florian Hammerich


Auftaktveranstaltung in Prüfening

Dreh- und Angelpunkt der Auftaktveranstaltung am 2. Juli 2021 war der historische Gebäudekomplex am Hochschulstandort Prüfening. Nach dem offiziellen Teil – bestehend aus Festreden, einem Impulsvortrag und einer Podiumsdiskussion – hatten die knapp 50 geladenen Gäste die Gelegenheit, das Prüfeninger Hochschulgebäude und dessen Geschichte bei einem Rundgang mit Ausstellung genauer kennenzulernen.

Fotos: OTH Regensburg/Florian Hammerich

Wer nicht bei der Auftaktveranstaltung dabei sein konnte und sich für das historische Gebäude am Standort Prüfening interessiert, empfehlen wir die virtuelle Tour von Stefan Krabatsch vom Staatlichen Bauamt Regensburg.