Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium ist ein nationales Stipendienprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es fördert begabte und leistungsstarke Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg mit monatlich 300 Euro, die einkommensunabhängig vergeben werden. Die eine Hälfte der Unterstützung zahlen private Förderer, Unternehmen und Stiftungen, die anderer Hälfte trägt der Bund.

Die Stipendien werden zunächst für den Zeitraum eines Jahres (1. Oktober bis 30. September) bewilligt. Zur Vergabe der Stipendien hat die Hochschule eine Richtlinie erlassen. 

Informationen für Förderer

  • Gezielte Begabtenförderung
    Mit einem Deutschlandstipendium unterstützen Sie leistungsstarke Nachwuchskräfte bei der Entfaltung ihrer Talente. Als Förderer wählen Sie aus, für welche Fachrichtung Sie ein Stipendium vergeben möchten.
  • Kontakt zu Nachwuchskräften
    Sie lernen begabte Studierende der OTH Regensburg persönlich kennen und können sie durch eigene Angebote auf Ihr Unternehmen aufmerksam machen.
  • Positives Image
    Ihr Engagement als Förderer wird auf der Homepage und in Publikationen der OTH Regensburg gewürdigt. So steigern Sie die Bekanntheit Ihres Unternehmens. Durch das Förderer-Signet können Sie Ihr Engagement der Öffentlichkeit präsentieren.
  • Kleine Spende - große Wirkung
    Sie legen bereits mit 150 Euro im Monat die Basis für ein Stipendium in Höhe von 300 Euro monatlich. Die Fördersumme eines Jahrestipendiums beträgt 1.800 Euro. Kleinere Spenden von Privatpersonen sind selbstverständlich ebenfalls willkommen.
  • Stärkung der Region
    Sie übernehmen Verantwortung für Bildung und Fachkräftenachwuchs in Regensburg und tragen zur Stärkung der Region als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort bei.
  • Ausbau Ihres Netzwerkes
    Sie stärken Ihr Netzwerk mit der OTH Regensburg und den Studierenden, bekommen Anregungen aus der Wissenschaft und Möglichkeiten zur Kooperation.

Broschüre Deutschlandstipendium: Informationen für Förderer

Gefördert werden leistungsstarke Studierende unter Berücksichtigung von:

  • bisherigen Leistungen in Schule, Ausbildung und Studium
  • gesellschaftlichem, sozialem, kirchlichem, politischem oder hochschulinternem Engagement
  • Erfolgen, Auszeichnungen und Preisen sowie
  • besonderen persönlichen oder familiären Umständen, studienbegleitender Erwerbstätigkeit oder einem Migrationshintergrund.

Schon mit 150 Euro im Monat stiften Sie ein Stipendium in Höhe von 300 Euro monatlich. Die Fördersumme eines Jahrestipendiums beträgt 1.800 Euro.

Für eine langfristige Planung haben Sie auch die Möglichkeit, eine Förderung des Deutschlandstipendiums für mehrere Jahre festzulegen.

Schließen Sie eine Fördervereinbarung mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg über die Anzahl der Stipendien, die Sie stiften möchten. Im Gegenzug erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Kontakt für die Fördervereinbarung:

Claudia Werner M.A.
Tel: +49 941 943-9760
E-Mail: claudia.werner(at)oth-regensburg.de

Sie würden sich gerne für den Nachwuchs von morgen einsetzen, möchten jedoch kein vollständiges Stipendium übernehmen?

Als privater Stifter haben Sie die Möglichkeit, einen beliebigen Förderbetrag auf das Konto des Vereins der Freunde der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg e.V. einzuzahlen. Der Verein übergibt die Spenden gebündelt als Deutschlandstipendium an Studierende der OTH Regensburg. Ihre Spende können Sie steuerlich geltend machen.

Spendenkonto

Verein der Freunde der OTH Regensburg e.V.
Konto: 186 460
BLZ: 750 500 00
Sparkasse Regensburg
Verwendungszweck: "Deutschlandstipendium" + Anschrift (für Ihre Spendenbescheinigung)

Broschüre zum Deutschlandstipendium an der OTH Regensburg

Informationen für Studierende

Studierende in der Bibliothek
  • Nächster Bewerbungszeitraum:
    1. Juli- 2. August 2019 (12 Uhr mittags!)


    Bitte beachten Sie die Hinweise zur Bewerbung in der Bewerbungsvereinbarung!

    Es werden ausschließlich vollständigeONLINE-Bewerbungen berücksichtigt.

    >>>Hier geht es ab 1. Juli 2019 zur Online-Bewerbung<<<
     
  • 20. September 2019: Auswahlgremium
    Die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgt anhand der eingereichten Unterlagen durch eine zentrale Auswahlkommission. Diese besteht aus dem Vizepräsidenten für Internationales, Student-Life-Cycle, Duales Studium, der Frauenbeauftragten, dem Vizekanzler, dem/der studentischen Vertreter/in im Senat und den Referentinnen für Alumni & Career Service.
     
  • 1. Oktober 2019 - 30. September 2020:
    Förderungszeitraum

    Der Förderungszeitraum beginnt am 1. Oktober 2019. Die Stipendien werden zunächst für ein Jahr bewilligt.
     
  • Mitte Oktober 2019: Versand der Bewilligungsbescheide bzw. Absagen
     
  • 12. November 2019: Stipendienfeier
    In einem feierlichen Rahmen erhalten die Stipendiatinnen und Stipendiaten ihre Urkunden. Die Stipendienfeier dient dem Kennenlernen der Stipendiatinnen und Stipendiaten und Förderer untereinander. 

Gefördert werden können:

  • Studierende, die an der OTH Regensburg immatrikuliert sind und noch mindestens zwei Semester der Regelstudienzeit vor sich haben.
  • Bewerberinnen und Bewerber, welche die für das Studium erforderlichen Zugangsvoraussetzungen erfüllen und vor der Aufnahme des Studiums an der OTH Regensburg stehen.

Nicht gefördert werden:

  • Promotionen
  • Studierende, die eine anderweitige begabungs- und leistungsabhängige materielle Förderung erhalten, die pro Semester einen Monatsdurchschnitt von 30 Euro übersteigt.

Die OTH Regensburg fördert leistungsstarke Studierende unter Berücksichtigung von:

  • bisherigen Leistungen in Schule, Ausbildung und Studium
  • gesellschaftlichem, sozialem, kirchlichem, politischem oder hochschulinternem Engagement
  • Erfolgen, Auszeichnungen und Preisen sowie
  • besonderen persönlichen oder familiären Umständen, studienbegleitender Erwerbstätigkeit oder einem Migrationshintergrund.

79 Stipendien verteilen sich auf die Fakultäten (Stand: 13. November 2019):

  • Fakultät Angewandte Natur- und Kulturwissenschaften: 6
  • Fakultät Architektur: 5
  • Fakultät Bauingenieurwesen: 6
  • Fakultät Betriebswirtschaft: 10
  • Fakultät Elektro- und Informationstechnik: 19
  • Fakultät Informatik und Mathematik: 14
  • Fakultät Maschinenbau: 10
  • Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften: 9

 

Unser besonderer Dank gilt unseren Stiftern für 2019/2020:

  • ams Sensors Germany GmbH
  • AVL Software and Functions GmbH
  • Krankenhausverbund Barmherzige Brüder
  • Blasch Architekten Regensburg
  • BMW AG Regensburg
  • b-plus GmbH
  • BSH Hausgeräte GmbH
  • Franz Büechl
  • Continental Automotive GmbH
  • Dömges Architekten AG
  • DV Plan GmbH
  • Edmund-Bradatsch-Stiftung
  • emz-Hanauer GmbH & Co. KGaA
  • FERCHAU GmbH
  • Flottweg SE
  • HAIX-Schuhe Produktions- und Vertriebs GmbH
  • Goldbeck Ost GmbH
  • Judith & Wolfgang Grieshaber
  • Infineon Technologies AG
  • Insys Microelectronics GmbH
  • invenio GmbH Engineering Services
  • Jepsen Automobilhandelsgesellschaft mbH
  • Franz Kassecker GmbH
  • Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V.
  • Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co.KG
  • Mittelbayerische Medien Holding KG
  • OSB AG Regensburg
  • Osram Opto Semiconductors GmbH
  • PCO AG
  • POSAS GmbH
  • Rainer Markgraf Stiftung
  • Rotary Club Regensburg
  • Scheugenpflug AG
  • Schneider Electric Sachsenwerk GmbH
  • Schott AG
  • Schubert & Salzer Control Systems GmbH
  • Siemens AG
  • Starkstrom - Gerätebau GmbH
  • Stiftung zur Förderung der OTH Regensburg
  • STRABAG AG
  • Georg Thurner
  • Michael Thurner
  • Triacos Consulting & Engineering GmbH
  • Vector Informatik GmbH
  • Verein der Freunde der OTH Regensburg e.V.
  • Volksbank Raiffeisenbank Regensburg-Schwandorf eG
  • Wolfgang und Theresa Jepsen Stiftung
  • ZF Friedrichshafen AG

„Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.“ (Benjamin Franklin).
"Die ams Sensors Germany GmbH benötigt für die Erreichung ihrer Ziele und das geplante Wachstum junge, gut ausgebildete und innovative Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir freuen uns, mit dem Deutschlandstipendium junge, motivierte Menschen auf dem Weg ins Berufsleben zu unterstützen und sie für spannende Karrieremöglichkeiten in unserem globalen Unternehmen zu begeistern. ams – Sensing is life.

ams Sensors Germany GmbH

Dr. Fred Grunert, Geschäfsführer

_______________________________________________________

"Das Leitbild der AVL in Regensburg ist „Why Not! Move different.“ Diese Vision lässt uns immer wieder den Status Quo hinterfragen und zu Höchstleistung auflaufen. Dabei sind die Basis unserer Zusammenarbeit unsere Werte. Nur durch ein wertebasierendes Handeln können wir den hohen Qualitätsanspruch, welchen unsere Kunden an uns und wir an uns selber stellen, erfüllen. Wir haben uns entschieden, das Deutschlandstipendium zu unterstützen, da es ganz hervorragend zu unserem Wertesystem passt. Besonders ins Auge sticht uns hierbei, dass beim Deutschlandstipendium viel Wert auf das soziale Engagement der Studierenden gelegt wird. Wir bei AVL wecken Emotionen durch Technologien. Glauben Sie mir, sowohl die Mitarbeiter als auch die Stipendiaten können bei uns mit viel Leidenschaft die Zukunft technologisch gestalten!"


AVL Software and Functions GmbH

Dr. Georg Schwab, Geschäftsführer

_________________________________________________________

"Unser Leitsatz ist: "Vertrauen Sie auf die Kompetenz von Deutschlands Nr. 1!" Als Abbild zu unseren deutschlandweit namhaften Kunden ist es uns wichtig, dementsprechend die Zusammenarbeit mit jungen und motivierten Fachkräften von morgen zu fördern, um unsere Kunden langfristig optimal zu unterstützen. Daher ist das Deutschlandstipendium ein wichtiger Punkt, der beständig in unsere Jahresplanung integriert ist!"

Bianca Ulrich, Personalreferentin

FERCHAU GmbH

__________________________

 

"Die Barmherzigen Brüder sind ein großer Träger von Sozialeinrichtungen in Ostbayern. Die vielfältigen Kooperationen mit der OTH ermöglichen es, unser Versorgungsangebot für die Region weiter qualifiziert auszubauen. Dazu gehören in erster Linie engagierte und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir sind deshalb gerne beim Deutschlandstipendium mit dabei."

Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg
Dr. Andreas Kestler, Geschäftsführer
_____________________________________________
 

"Als hoch-innovativer Automobilzulieferer und großer Arbeitgeber der Region sind wir bestrebt, junge Talente früh zu fördern und an uns zu binden.
Das Deutschlandstipendium bietet Continental Regensburg die ideale Möglichkeit, begabte Studierende und Fachkräfte der Zukunft bei der Entwicklung ihrer Karriere zu unterstützen - daran beteiligen wir uns sehr gerne.
Im Laufe der Zeit hat sich das Deutschlandstipendium zu einem wichtigen Baustein unseres Employer Brandings und der Sicherung von engagierten Nachwuchskräften entwickelt und unterstreicht wiederum die enge Zusammenarbeit zwischen OTH Regensburg und Continental Regensburg."

Continental Automotive GmbH 
Michael Staab, Personalleiter Standort Regensburg
_____________________________________________

"Leistungsbereitschaft, Kreativität, verantwortungsbewusstes Handeln und Freude am persönlichen Engagement sind die Anforderungen, die unser Beruf verlangt. Junge Menschen, die diese Tugenden mitbringen, fördern wir im Rahmen des
Deutschlandstipendiums sehr gerne, denn sie sind zukünftige Leistungsträger in unserer Gesellschaft und in unserem Architekturbüro."

Dömges Archtekten AG
Thomas Eckert, Vorstand

__________________________________________

"Der zunehmende Fachkräftemangel, vor allem an Nachwuchskräften aus dem Bereich der MINT-Fächer, stellt uns als Architektur- und Ingenieurbüro vor immer größere Herausforderungen bei der Gewinnung von qualifiziertem Personal. Unser Rohstoff ist Wissen. Gut ausgebildete Mitarbeiter sind für uns Grundlage des Erfolgs. Als langjähriger Förderer des Deutschlandstipendiums betrachten wir unsere Unterstützung der Studierenden aus dem Bereich der MINT-Fächer auch als eine Investition in unsere Zukunft. Zudem fließen bei diesem Modell durch das private Engagement zusätzliche öffentliche Mittel in die Ausbildung junger Talente. Als Architektur- und Ingenieurbüro mit Hauptsitz in Regensburg sowie Niederlassungen in Nürnberg und Garching bei München liegt uns sehr am engen Kontakt zur OTH und der Förderung engagierter Leute zur nachhaltigen Stärkung der Region. Es freut uns, mit unserer finanziellen Unterstützung den Studierenden die Konzentration auf ihr Studium erleichtern zu können."

DV Plan GmbH

Florian Müller, Geschäftsführer DV Plan GmbH

________________________________________

"Mit unserem Beitrag zum Deutschlandstipendium fördern wir als Mittelständler aus der Elektronikbranche in unseren "Erfolgsfaktor Nummer 1" - Die Leistung unserer Nachwuchskräfte hier in Ostbayern"

b-plus automotive GmbH

Virtudes Fuchs, Recruitment Manager

_______________________________


"Nachwuchs fördern und gewinnen!"
Diese Devise des Deutschlandstipendiums passt exakt zur Unternehmenskultur bei GOLDBECK. Wir geben Absolventen schon immer eine Einstiegschance und fördern gezielt jeden einzelnen. Für das komplexe Zusammenspiel von Planung und Bauen aus einer Hand benötigen wir erfahrene Ingenieure und Architekten; auch vor Ort auch am Standort Regensburg. Durch das Deutschlandstipendium geben wir heute etwas von unserem Erfolg ab, um unsere Leistungsträger von morgen zu finden.

GOLDBECK Ost GmbH
Mirko Zeng, Geschäftsführer

___________________________________________

"Bildung ist u. E. ein ganz wesentlicher Baustein für ein erfolgreiches Leben. Deshalb wollen wir jungen Menschen den Weg durch das Studium etwas erleichtern."

Judith und Wolfgang Grieshaber, Regensburg

________________________________________

„Als Familienunternehmen aus Mainburg investieren wir seit Jahren schon in die Jugend, indem bis zu 25 neue Auszubildende jährlich ihre Lehre bei uns starten. Leistungsstarke Studentinnen und Studenten finanziell zu unterstützen und zu fördern ist für uns daher selbstverständlich. Zudem ist das Stipendium eine Anerkennung ihrer hervorragenden Leistungen und eine Motivation sich, nicht nur im Studium, sondern auch sozial zu engagieren. Darüber hinaus erleichtert das Deutschlandstipendium die Kontaktaufnahme zwischen Unternehmen und Nachwuchskräften.“

HAIX®-Schuhe Produktions- und Vertriebs GmbH

Daniela Spreitzhofer, Senior Recruiterin

___________________________________________

"Junge Leute in der Region fördern lohnt sich in vielerlei Hinsicht und gibt allen Beteiligten sowie dem Umfeld Impulse und Motivation. Es berücksichtigt auch das soziale und gesellschaftliche Engagement. Ich halte das Deutschlandstipendium rundherum für ein tolles Förderinstrument."

INSYS Firmengruppe

Eduard B. Wagner, Geschäftsführender Gesellschafter

____________________________________________

"Das Deutschlandstipendium ist eine großartige Chance für engagierte Nachwuchsinnovatoren - die Unterstützung dieser Zukunftsgestalter ist für uns bei invenio eine Selbstverständlichkeit."

invenio GmbH Engineering Services
Jürgen Schiller, Manager Regensburg

_________________________________________________

"Im Rahmen unseres langjährigen Engagements für die Hochschule Regensburg und in der Weiterführung des Einsatzes unseres verstorbenen Inhabers, Herrn Wolfgang Jepsen, der viele Jahre die Entwicklung der HS-Regensburg im Förderverein begleitet hat, stiften wir auch ein Deutschlandstipendium für Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg."

Jepsen Automobilhandels GmbH
Rainer Hensel, Geschäftsführer

________________________________________________

"Bei unserem modernen Bauunternehmen mit seinen über 450 Mitarbeitern laufen derzeit zahlreiche präventive Maßnahmen zum Thema demografischer Wandel. Einen sehr effektiven Ansatzpunkt sehen wir als Fördermitglied beim Deutschlandstipendium. Unsere Zielstellung lautet auch hier, zum einen leistungsstarke Nachwuchskräfte bei der Entfaltung ihrer Talente zu unterstützen. Kassecker will zum anderen aber auch persönlichen Kontakt zur Hochschule halten und auf sein umfangreiches Ausbildungs- und Berufsangebot aufmerksam machen.

Wir sehen darin - im Verbund mit einem Portfolio innovativer Maßnahmen - langfristig einen wesentlichen Aspekt zur Stärkung der Region Oberpfalz als Wirtschaft- und Wissenschaftsstandort mit Perspektive."

Franz Kassecker GmbH
Ewald Weber, Geschäftsführer

______________________________________________

"Die Katholische Jugendfürsorge pflegt und schätzt die langjährige Kooperation mit der OTH Regensburg. Fachtage und eine enge Verzahnung von Praxis und Forschung sind gute Beispiele unserer gemeinsamen Anliegen und Bereiche, in denen wir regelmäßig mit unserer Fachakademie für Heilpädagogik oder einer unserer über 70 Einrichtungen und Dienste eng zusammenarbeiten. Selbstverständlich unterstützen und fördern wir die Ausbildung von qualifizierten Fachkräften für die soziale Arbeit wie sie die OTH auf hohem Niveau anbietet. Mehr denn je brauchen wir den Nachwuchs in unseren sozialen Einrichtungen, damit benachteiligte Kinder, Jugendliche und Erwachsene die bestmögliche Förderung und Begleitung erhalten. Das Deutschlandstipendium fördern wir aus diesem Grund sehr gerne"

Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V.

Michael Eibl, Direktor

________________________________________________

"Das Deutschlandstipendium bietet uns als innovatives Unternehmen im Bereich Engineering & IT die Chance, talentierte und interessierte Studierende zu fördern. Durch das Programm bauen wir gezielt Kontakt zu den Studierenden auf und unterstützen Sie in Ihrer Entwicklung. Wir freuen uns, jedes Jahr aufs Neue Regensburger Talente zu fördern und engagierte Leistungsträger für uns zu begeistern. Bei der OSB AG werden Teamwork und individuelle Förderung groß geschrieben. Ein Team zusammen ist stärker als die Summe seiner Teile - und gemeinsam werden Erfolge noch schöner!"

OSB AG - Engineering & IT

Andreas Rottmair, Senior Executive Manager

________________________________________

"Um die leistungsbereite Jugend zu fördern hat Rainer W. Markgraf (1956-2015) seine Stiftung ins Leben gerufen. Mit dem Deutschlandstipendium werden jene Studierende gefördert, die aufgrund ihrer herausragenden Leistungen eine besondere Würdigung verdienen. Deshalb fördern wir im Sinne unseres Stifters nicht nur großen Projekten in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Forschung sondern vergeben Stipendien an junge Menschen und sind deshalb gerne ein Partner des Deutschlandstipendiums an der OTH Regensburg um Jugend zu fördern und dadurch unsere Region für die Zukunft zu stärken."

Rainer Markgraf Stiftung

Florian Prosch, Geschäftsführer

____________________________________________

„SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Als Basis für den Erfolg von SCHOTT Tubing in Mitterteich dienen motivierte und engagierte Mitarbeiter/innen, denen wir eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Raum für innovative Ideen in einem kollegialen, internationalen Arbeitsumfeld bieten.
Das Deutschlandstipendium ist daher eine herausragende Chance, um leistungsstarke Talente zu unterstützen und sie als Nachwuchskräfte für SCHOTT als Arbeitgeber in der nördlichen Oberpfalz zu begeistern.“

SCHOTT AG

Carsten Heine, Personalleiter Mitterteich

___________________________________________

„Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind.“ (Henry Ford )

„Im Zentrum unseres Unternehmenserfolges steht der Mensch. Um in unserer innovativen Branche zu bestehen, setzen wir auf die Förderung von Kreativität und Ideenentwicklung. Deshalb möchten wir jungen und motivierten Menschen die Mittel und Möglichkeit geben, sich zu den qualifizierten Nachwuchskräften zu entwickeln, auf die wir als erfolgreiches Unternehmen in einem hochspezialisierten Markt selbst angewiesen sind.“

Schubert & Salzer Control Systems GmbH

Christoph Lukasik, Leitung Konstruktion und Entwicklung

_________________________________________________________________________

 

"Bildung ist Freiheit und Wissen ist Macht" (Ludwig Börne; Francis Bacon)

"Engagierte und motivierte junge Menschen sind die wichtigste Ressource und das wichtigste Gut unseres Landes und zugleich unsere Zukunft. Bildung ist das individuelle Wachstum der Persönlichkeit, des Frei Denkens und der persönlichen Entwicklung. Siemens unterstützt die Förderung neuer Nachwuchstalente in Kooperation mit der OTH Regensburg und bietet den Studenten einen Weg in ihre berufliche Zukunft."

Siemens AG

Renate Birzer, Personalleitung Standort Regensburg

_____________________________________________

"Vor fünf Jahren erhielt ich im Bachelorstudium das Deutschlandstipendium der OTH Regensburg. Heute habe ich das Glück, selbst Förderer werden zu dürfen. Das Deutschlandstipendium ermöglicht den Stipendiatinnen und Stipendiaten Freiraum, Chancen und vor allem ein gutes Gefühl. Das Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein und Wertschätzung für die Mühen im Studium sowie im ehrenamtlichen Bereich zu erhalten. Das Deutschlandstipendium ermöglicht es auch, diesen erfolgreichen Weg weiter zu gehen, da die finanzielle Situation gesichert ist und die Anerkennung durch Förderer und Hochschule alle Stipendiatinnen und Stipendiaten beflügelt.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse am Deutschlandstipendium. Ich kann Ihnen aus eigener Erfahrung berichten, Ihr Beitrag kommt an der richtigen Stelle an. Deswegen lasse ich es mir nicht nehmen auch selbst nun als Förderer aktiv die Zukunft der Studierenden der OTH Regensburg mitzugestalten."

Michael Thurner, Alumni aus der Fakultät Elektrotechnik

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Wir freuen uns, durch die Vergabe von Deutschlandstipendien motivierte Talente zu fördern und gleichzeitig mehr finanzielle Unabhängigkeit für Studenten zu erreichen. Zudem ergibt sich dadurch die Möglichkeit, mit den Hochschulen intensiver zusammen zu arbeiten und den Bekanntheitsgrad von Triacos zu steigern."

 

Triacos Consulting & Engineering GmbH

Christian Gradt, Geschäftsführer

______________________________________________

"Wir unterstützen das Deutschlandstipendium, um begabten Studierenden bei der Finanzierung ihres Studiums unter die Arme zu greifen. Leistungsstarke Studenten können so ihr Potenzial voll ausschöpfen. Durch das Programm nehmen wir persönlich Kontakt zu den Stipendiaten auf. Dies hilft uns, den Nachwuchs in der Region gezielt zu fördern und unser Unternehmen noch stärker mit Hochschulen zu vernetzen. Als größter Arbeitgeber der Region und zugleich als Weltkonzern mit über 72.000 Mitarbeitern ist ZF auf leistungsfähigen Nachwuchs angewiesen. Das Deutschlandstipendium sehen wir daher als Investition in die Zukunft - für ZF und für unsere Region."

ZF Friedrichshafen AG
Dr. Marko Stefenelli

_____________________________________________________________

Fakultät Angewandte Natur- und Kulturwissenschaften
Anne Sophie Freunek
Markus Langmantel
Johannes Meister
Alexandra Schwabl
Sabrina Stinn
Andre Wachter

Fakultät Architektur
Debora Klitscher
Susanne Kreipp
Theresa Müller
Jonas Murr
Dominik Schlosser

Fakultät Bauingenieurwesen
Simone Huber
Magdalena Pax
Sandra Rohrmüller
Thomas Ruhland
Julia Schiehandl
Florian Spirkl

Fakultät Betriebswirtschaft
Marina Hieke
Antonia Neppl
Nicole Neumaier
Susanna Niklas
Ina Römmelt
Tara Rümmele
Selina Tanner
Till von Detten
Tobias Winkler
Markus Zach

Fakultät Elektro- und Informationstechnik
Martin Brandl
Manuel Dentgen
Alexander Dischner
Tobias Frauenschläger
Lisa Grabinger
Susanne Hantke
Theresa Hösl
Dominik Kemeter
Maximilian Kerscher
Kilian Märkl
Katrin Meyer
Tobias Ostermeier
Johannes Ostner
Anja Preitschaft
Veronika Rappl
Elisabeth Schmid
Christian Withelm
Jana Zilcher
Hans Zinkl

Fakultät Informatik und Mathematik
Johannes Bauer
Nikola Bergmaier
Thomas Brandl
Stefan Butz
Pia Eichinger
Maja Franz
Lukas Gräf
Florian Loher
Liam McNeilly
Bara'a Mohamad
Viola Schneider
Simon Schwarzmann
Wolfgang Weigl
Cornelia Ziehm
 

Fakultät Maschinenbau
Anja Eckerlein
Johannes Fischer
Christoph Hollweck
Christoph Kaa
Fabian Klein
Roman Langenscheidt
Julian Schefthaler
Valentin Schick
Stefan Weinzierl
Karolina Elisabeth Widhammer

Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften
Laura Cerullo
Inga Ehrernberg
Christina Erhard
Marie Hofer
Christopher Konetny
Katharina Meier
Andrea Oberbauer
Kerstin Paulus
Leonie Walter