TU Gabrovo informiert sich an OTH Regensburg über duales Studium

10/09/2014
By: Stabsstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Der Präsident der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg), Prof. Dr. Wolfgang Baier, hat Delegierte der Technischen Universität Gabrovo (TU Gabrovo), Bulgarien, zum Wissensaustausch empfangen.

Wissensaustausch an der OTH Regensburg

Wissensaustausch: (von links) Prof. Dr. Thomas Fuhrmann, Dekan Fakultät Elektro- und Informationstechnik, Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident OTH Regensburg, Christian Broser, Geschäftsführender Referent Institut für angewandte Forschung und Wissensmanagement (IAFW), Prof. Dr. Krassimir Ivanov, Vorsitzender Kontrollrat TU Gabrovo, Prof. Dr. Sc. Ing. Raycho Ilarionov, Rektor TU Gabrovo, Nikolas Djukić, Geschäftsführer Bayerisches Hochschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südosteuropa (BAYHOST).

Eine Delegation aus Bulgarien interessiert sich für das Duale Studium. Fotos: OTH Regensburg

Prof. Dr. Krassimir Ivanov, Vorsitzender Kontrollrat TU Gabrovo und Prof. Dr. Sc. Ing. Raycho Ilarionov, Rektor TU Gabrovo, interessierten sich für das Duale Studium und eine gemeinsame Doktorandenausbildung mit der OTH Regensburg. Nikolas Djukić, Geschäftsführer Bayerisches Hochschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südosteuropa (BAYHOST) übersetzte. Fotos: OTH Regensburg

Die bulgarische Delegation interessierte sich bei ihrem Besuch am 24. September 2014 für die Erfahrungswerte der OTH Regensburg im Bereich duales Studium. Auch an der TU Gabrovo ist ein duales Studium geplant. Weitere Themen des Treffens waren Forschungsprojekte und eine mögliche gemeinsame Ausbildung von Doktoranden.

Neben Präsident Prof. Dr. Baier empfingen Prof. Dr. Thomas Fuhrmann, Dekan der Fakultät Elektro- und Informationstechnik, und Christian Broser, Geschäftsführender Referent des Instituts für angewandte Forschung und Wissensmanagement (IAFW), die Gäste aus Bulgarien an der OTH Regensburg. Von der TU Gabrovo waren der Rektor Prof. Dr. Sc. Ing. Raycho Ilarionov und Professor Dr. Krassimir Ivanov anwesend. 

Nikolas Djukić, Geschäftsführer des Bayerischen Hochschulzentrums für Mittel-, Ost- und Südosteuropa (BAYHOST), hatte das Treffen organisiert. BAYHOST ist eine Einrichtung aller bayerischen Universitäten und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften sowie Fach- und Kunsthochschulen. Ziel von BAYHOST ist es, potenzielle Partner für eine Zusammenarbeit in Forschung und Lehre zusammenzubringen. 

An der 1964 gegründeten Technischen Universität Gabrovo gibt es drei Fakultäten (Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaftswissenschaften) und rund 8.000 Studierende. Sie kooperiert bisher mit 19 Hochschulen in elf Ländern und nutzte dafür unter anderem die EU-Programme wie ERASMUS, Leonardo da Vinci und das Forschungsrahmenprogramm. In Deutschland hat sie derzeit fünf Partnerhochschulen (unter anderem die Technische Universität Darmstadt), jedoch noch keine in Bayern.

Back