Schüler „erobern“ Technik an der HS.R

07/28/2011
By: Feuerer, Diana

Insgesamt 250 Teilnehmer haben am VDI-Schülerforum 2011 von Hochschule Regensburg (HS.R) und Verein Deutscher Ingenieure (VDI) teilgenommen.

In Aktion: Der selbst gebaute, energieautarke Rollenprüfstand für Motorroller des Teams der Beruflichen Oberschule Inn-Salzach aus Altötting überzeugte die Jury. Foto: Schmalzl

„Hut ab vor Euren Leistungen“, lobte Prof. Dr. Josef Eckstein, Präsident der Hochschule Regensburg (HS.R) die 250 Schüler, die beim VDI-Schülerforum 2011 am 26. Juli 2011 teilgenommen haben. Zwölf Teams der Jahrgangsstufen 7 bis 11 von Schulen aus ganz Bayern zeigten bei der erfolgreichen Veranstaltung an der HS.R ihre Präsentationen zu selbst erarbeiteten Themen aus den Bereichen „Energiegewinnung“, „Energietechnik“, „Robotik“ und „Nanotechnologie“.

Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) hatte gemeinsam mit der HS.R auch 2011 wieder zur Teilnahme am VDI-Schülerforum 2011 aufgerufen. Folgende fünf Sieger-Teams erhielten von der Fachjury je 250,- Euro verliehen: Staatliche Realschule in Vilsbiburg, Pindl Gymnasium (2 x) in Regensburg, Albertus Magnus Gymnasium in Regensburg, und die Berufliche Oberschule Inn-Salzach aus Altötting. Für alle anderen gab es Teilnehmerurkunden und je 100,- Euro Startgeld.

Weiterer Preisträger des Tages war Dipl.-Ing. Richard Bauer, Absolvent der Fakultät Maschinenbau der HS.R. Für seine exzellente Abschlussarbeit erhielt er den VDI-Kepler-Preis 2011 und einen Scheck über 500,- Euro überreicht. Sein Thema lautete „Ermittlung, Erstellung und Dokumentation von Prüfkriterien für die Funktionsfähigkeit zugelieferter Kleinsynchronmotoren“. Betreuer war Vizepräsident Prof. Dr. Wolfgang Bock.

Das Ziel – Lust auf Technik zu machen – haben der VDI und die HS.R mit dem diesjährigen VDI-Schülerforum wieder erreicht. Dank gilt den Sponsoren REWAG, E.ON, Micro-Epsilon, Wolf GmbH, Infineon Technologies und den Teilnehmern der Jury.

Back