Schüler „erobern“ den Campus von OTH Regensburg und Universität

02/14/2014

Wissenswertes rund ums Studium erfuhren rund 5.000 Schüler am diesjährigen Regensburger Hochschultag.

Welcher Studiengang soll es werden? An den Ständen von OTH, Universität und Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg erfuhren die Schüler in persönlichen Gesprächen alles über die Studiengänge, für die sie sich inter

Welcher Studiengang soll es werden? An den Ständen von OTH, Universität und Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg erfuhren die Schüler in persönlichen Gesprächen alles über die Studiengänge, für die sie sich interessierten.

Wieso, weshalb, warum? Beim Regensburger Hochschultag erhielten die Schüler Antworten auf alle ihre Fragen rund um ein Studium an Universität, OTH und Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik (HfKM). Fotos: OTH Regensburg / www.flori

Wieso, weshalb, warum? Beim Regensburger Hochschultag erhielten die Schüler Antworten auf alle ihre Fragen rund um ein Studium an Universität, OTH und Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik (HfKM). Fotos: OTH Regensburg / www.florianhammerich.com

Für schwungvolle Musik bei der Auftaktveranstaltung sorgte das Uni Jazz Orchester. Foto: Universität Regensburg

Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg, hätte sich als Schüler auch so einen Hochschultag gewünscht. Er forderte die Schüler auf, sich über alle Angebote zu informieren. Foto: OTH Regensburg

Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg, hätte sich als Schüler auch so einen Hochschultag gewünscht. Er forderte die Schüler auf, sich über alle Angebote zu informieren. Foto: OTH Regensburg

Für schwungvolle Musik bei der Auftaktveranstaltung sorgte das Uni Jazz Orchester II, Leitung Peter Palmer. Foto: Universität Regensburg, Referat

[Bildergalerie | Video]

Um sich über ein Studium in Regensburg zu informieren, sind am 14. Februar 2014 rund 5.000 Schüler aus der Region zum gemeinsamen Hochschultag von OTH Regensburg, Universität Regensburg und der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik (HfKM) Regensburg auf den Campus gekommen. Bei der Auftaktveranstaltung im Audimax der Universität hatte in diesem Jahr der Student Thomas Spitzer das erste Wort: Der Poetry Slamer vermittelte den Schülern seine Innenansichten eines Studiums in zwei „jungen“, frechen Texten, sehr zur Freude der Schüler.

Präsidenten und Prorektor geben Tipps

Danach stellten Prof. Dr. Udo Hebel, Präsident der Universität, Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg, und Prof. Martin Kellhuber, Prorektor der HfKM, ihre Hochschulen kurz vor und forderten die Schüler auf, sich anlässlich des Regensburger Hochschultags ausgiebig über das hiesige Studienangebot zu informieren. Für Musik bei der Auftaktveranstaltung sorgte das Uni Jazz Orchester.

Informationen überall am Campus

An den Infoständen der Hochschulen, bei den vielen Vorträgen zu Themen wie „Studienförderung mit Stipendien“ oder „Wege ins Ausland“, aber auch bei den Laborführungen am Campus drängten sich anschließend bis 16 Uhr Massen von Schülern, um genau dies zu tun. Zum ersten Mal präsentierte sich in diesem Jahr auch die OTH Amberg-Weiden, der neue Verbundpartner der OTH Regensburg, am Regensburger Hochschultag. Ebenfalls zum ersten Mal fand ein Vortrag für Eltern von künftigen Studierenden mit Titel „Studieren und Leben in der Hochschulstadt Regensburg“ statt.

Studieren am Campus macht Spaß

„Es kann nur eine Entscheidung geben: Studieren Sie in Regensburg“, sagte Prof. Dr. Hebel, Präsident der Universität bei der Auftaktveranstaltung. Die Universität mit mehr als 21.000 Studierenden bietet über 150 Studiengänge. Neben dem vielfältigen Studienangebot sei es an der Universität auch möglich, sich kreativ zu entfalten, sei es im Theater an der Uni oder im Uni Orchester, so Präsident Dr. Hebel. Auch einen Auslandsaufenthalt an einer der rund 300 Partnerhochschulen der Universität legte er den Schülern ans Herz. Einzigartig findet Präsident Prof. Dr. Hebel die Nähe von Universität und OTH Regensburg auf dem gemeinsamen Campus, auch die HfKM sei nicht weit entfernt. „Das Leben am Campus macht Spaß“, so Präsident Prof. Dr. Hebel. Er empfahl den Schülern, sich ein Studium auszusuchen, mit dem sie sich identifizieren könnten, welches aber auch Freude machen sollte.

Studium der OTH Regensburg mit hohem Praxisbezug


Auch Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg, betonte, wie wichtig die Zeit des Studiums sei, für den weiteren Lebensweg, aber auch, um Freundschaften und Netzwerke zu schließen. „Es lohnt sich hier in Regensburg seine Studienzeit zu verbringen“, sagte Präsident Prof. Dr. Baier. Der gemeinsame Campus von OTH Regensburg und Universität sei deutschlandweit einmalig. Die OTH Regensburg bietet mit rund 10.000 Studierenden und mehr als 40 Studiengängen ein breites Angebot an Fächern von Technik und Wirtschaft bis hin zu Gestaltung, Soziales und Gesundheit. Die OTH Regensburg zeichne sich durch ihren Praxisbezug aus: Professoren bringen eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung mit und in den Studiengängen sind Praktika und ein verpflichtendes Praxissemester integriert. So könnten die Studierenden bereits im Studium mögliche spätere Arbeitsumfelder kennenlernen. „Ich hätte mir als Schüler auch einen Hochschultag wie diesen gewünscht“, sagte Präsident Prof. Dr. Baier und appellierte an die Schüler, den Regensburger Hochschultag zu nutzen, um sich schlau zu machen.

"Collegebetrieb" an der HfKM in Stadtamhof


Die HfKM stellte abschließend Prorektor Prof. Martin Kellhuber vor. Mit 150 Studierenden sei sie im Vergleich zu den anderen beiden Hochschulen eine Art „kleiner Collegebetrieb“, jedoch mit Gründung im Jahr 1874 die älteste im Bunde. Die Ausstattung mit Räumen und Instrumenten sei hervorragend, außerdem habe die HfKM ein Studierendenhaus mit 50 Zimmern für ihre Studierenden im direkten Umfeld der Hochschule in Stadtamhof, Regensburg, zu bieten. Auch an der HfKM gelte: Studieren und Leben in Regensburg machen Spaß.

Back