Netzwerk Internet und Digitalisierung mit neuem Webauftritt

08/28/2018

Der neue Webauftritt des Netzwerks Internet und Digitalisierung Ostbayern (INDIGO) ist seit August 2018 erreichbar. Besonderes Augenmerk bei der Neuentwicklung galt einer übersichtlichen und zielgruppenorientierten Darstellung der vielfältigen Angebote und Aktivitäten des Netzwerks.

Zu den Angeboten und Aktivitäten von INDIGO gehören unter anderem anderem die Förderung von Forschungskooperationen, die Schaffung von Vernetzungs- und Interaktionsmöglichkeiten sowie die Organisation von Veranstaltungen im Themenfeld Internet und Digitalisierung zählen.

„Das Netzwerk INDIGO hat seit seiner Gründung im Jahr 2014 durch vielfältige Aktivitäten eine verstärkte Kooperation der beteiligten Hochschulen und Wissenschaftler/innen im Themenfeld Digitalisierung befördert und sehr erfolgreiche Förderanträge im Verbund gestellt. Der notwendige Ausbau der Strukturen und Angebote des Netzwerks wie auch seine Vernetzung mit anderen Initiativen bedürfen eines professionellen Netzwerkmanagements, das jetzt von der neuen Online-Präsenz hervorragend unterstützt wird.“ sagt Prof. Dr. Burkhard Freitag, Initiator des Netzwerks INDIGO und Sprecher des Steuerkreises.

Die Website von INDIGO steht als Plattform für Informationen rund um das Thema Digitalisierung in der Region Ostbayern zur Verfügung, unter anderem mit Veranstaltungshinweisen, Videos, Pressemitteilungen, Berichten und Informationsmaterialien zum Thema Internet und Digitalisierung, und nicht zuletzt Informationen zum Netzwerk INDIGO. Darüber hinaus bietet sie die Möglichkeit, sich zu Veranstaltungen des Netzwerks anzumelden und für den INDIGO-Newsletter (ca. acht Ausgaben pro Jahr) zu registrieren.

Es wurde viel Wert auf ein responsives und zeitgemäßes Design sowie die Einhaltung hoher Sicherheitsstandards und datenschutzrechtlicher Bestimmungen gelegt. Die Netzwerkmanagerin, Christine Schnellhammer, ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden: „Das Team der Geschäftsstelle und alle Beteiligten haben in den letzten Monaten viel Energie in den Aufbau der neuen INDIGO-Website investiert. Umso mehr freuen wir uns über das Ergebnis und die positiven Rückmeldungen. Mit der Website wurde eine gute Grundlage für die zukünftigen Aktivitäten des Netzwerks und dessen überregionale Sichtbarkeit geschaffen.“

Back