„Kein Ding ohne Ing.“

04/20/2010
By: Bernhard Denk, Diana Feuerer

Am Praxistag Bau erlebten die Studierenden der Hochschule Regensburg (HS.R) interessante Vorträge aus dem Alltag eines Bauingenieurs und einer Bauingenieurin.

Der diesjährige Praxistag Bau am 16.04.2010 an der Hochschule Regensburg stand unter dem Motto „kein Ding ohne Ing.“ Zu der alljährlichen Veranstaltung die seit 15 Jahren abgehalten wird, sind neben den Studierenden der Hochschule Regensburg auch Vertreter der bayerischen Bauindustrie erschienen.
 
Nach den Grußworten des Dekans der Fakultät Bauingenieurwesen, Prof. Dr.-Ing. Andreas Maurial zeigte der Geschäftsführer des bayerischen Bauindustrieverbandes Dipl.-Geogr. Martin Schneider kurz die Unabdingbarkeit von Bauingenieuren im alltäglichen Leben auf.

Es folgten drei interessante Vorträge aus der Praxis: Die Bandbreite reichte von der Modernisierung der Kläranlage Lalling über das Bürogebäude MK13 in der Parkstadt Schwabing bis hin zur Modernisierung des Berliner Olympiastadions. Danach bestand für die anwesenden Studierenden die Möglichkeit mit den Referenten persönlich ins Gespräch zu kommen. Dieses Angebot nahmen die Studierenden bei einem kleinen Imbiss rege in Anspruch.

Wie schon in den vergangenen Jahren auch war die Veranstaltung wieder ein voller Erfolg und trägt maßgeblich dazu bei, den Dialog zwischen Lehre und Praxis zu stärken.

Bild: Aus der Praxis: Dipl.-Ing. (FH) Peter Baier berichtete den Studierenden der Fakultät Bauingenieurwesen und allen Interessierten von der Modernisierung der Kläranlage Lalling. Foto: Feuerer

 

Back