Fernweh, Mate und Pizza

07/26/2022
By: Claudia Trotzke

Im Sommersemester 2022 vernetzten sich bei den Länderabenden des Akademischen Auslandsamts Studierende und Angehörige der Hochschule, die sich für Frankreich, Italien und Südamerika interessieren.

Bei Pizza und Getränken konnten sich alle Teilnehmenden in lockerer Atmosphäre austauschen und vernetzen. Foto: OTH Regensburg/Dr. Andrea Nuißl

Bei Pizza und Getränken konnten sich alle Teilnehmenden in lockerer Atmosphäre austauschen und vernetzen. Foto: OTH Regensburg/Dr. Andrea Nuißl

Ingrid Wheeler-Grauberger, Studentin an der OTH Regensburg aus Argentinien, erklärte die Tradition des Matetrinkens anhand ihres eigenen Mate-Tee-Sets. Foto: OTH Regensburg/Stefanie Bühner

Ingrid Wheeler-Grauberger, Studentin an der OTH Regensburg aus Argentinien, erklärte die Tradition des Matetrinkens anhand ihres eigenen Mate-Tee-Sets. Foto: OTH Regensburg/Stefanie Bühner

--- English version below ---

Mit großem Enthusiasmus und Bildern von wunderschönen Landschaften, kulinarischen Köstlichkeiten und kulturellen Besonderheiten gaben Austauschstudierende und Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) aus unterschiedlichen Studiengängen einen Einblick in ihre Heimatländer oder erzählten von ihrem Studien- oder Praktikumssemester im Ausland. Unter den Titeln "Insight Italy and France” und “Insight South America“ veranstaltete das Akademische Auslandsamt im Studierendenhaus zwei Länderabende, zu denen alle Angehörigen der Hochschule herzlich eingeladen waren. Das interessierte Publikum reiste mithilfe der Kurzvorträge der Studierenden auf Englisch nach Italien, Frankreich, Argentinien, Brasilien, Peru und Uruguay. In ihren Präsentationen erzählten die Studierenden, die ein Studien- oder Praktikumssemester im Ausland verbracht haben, von ihren Eindrücken und Erfahrungen, gaben hilfreiche Tipps zu Land, Leuten und Leben in den jeweiligen Ländern und berichteten, wie sie ihren Auslandsaufenthalt finanziert und organisiert haben. Die internationalen Studierenden und Austauschstudierenden stellten ihr Land und ihre Kultur aus ihrer Sicht vor und zeigten auf spannende und teilweise lustige Art und Weise, warum sich ein Auslandsaufenthalt in ihrem Heimatland lohnt. Ein besonderes Highlight: Ingrid Wheeler-Grauberger, Studentin an der OTH Regensburg aus Argentinien, führte die Teilnehmenden in die argentinische Mate-Kultur ein und brachte dafür sogar ihr traditionelles Mate-Tee-Set mit.

Wertvolle Erfahrungen

Neben den fachlichen Kenntnissen stellten die ehemaligen „Outgoings“ besonders die kulturellen Erfahrungen, persönlichen Begegnungen und neuen Freundschaften in den Vordergrund, die ihren Auslandsaufenthalt bereichert haben. Ob ein Praktikum im Bereich Influencer Marketing in Paris oder ein Studium in Peru – trotz der unterschiedlichen Erfahrungen waren sich alle Vortragenden in einem Punkt einig: Der Auslandsaufenthalt war eine wertvolle persönliche Erfahrung, die sie nicht missen möchten. Die insgesamt begeisterte Atmosphäre unter den Vortragenden weckte Fernweh und motivierte das Publikum, sich selbst in das „Abenteuer“ Auslandsaufenthalt zu wagen oder in die jeweiligen Länder zu reisen.
Auch für die Austauschstudierenden waren die Events ein Gewinn. Francesca Vilucchi aus Italien resümierte: „Ich habe es wirklich genossen, verschiedene Geschichten und Ansichten über den Austausch zu hören, und ich freue mich, dass ich bei dieser Gelegenheit so viele nette Leute kennengelernt habe.“

Nach den Präsentationen und Fragerunden kamen alle Teilnehmenden bei Pizza und Getränken in lockerer Atmosphäre ins Gespräch und konnten sich austauschen und vernetzen. Kathrin Hassel, Studentin im Studiengang International Relations and Management, war erst ein paar Tage vor der Veranstaltung aus ihrem Praktikumssemester in Italien zurückgekehrt und sagte im Nachgang: „Es war auf jeden Fall ein gelungener Abend mit ganz vielen interessanten Gesprächen und neuen Bekanntschaften.“ Auch Informatikstudent Michael Dinzinger betonte: „Es war schön, dass dort Leute, die bald ein Auslandssemester machen werden, und Leute, die bereits eines gemacht haben, zusammentrafen.“
Das Akademische Auslandsamt plant auch in den nächsten Semestern weitere Länderabende. Aktuelle Informationen und visuelle Eindrücke der Veranstaltungen gibt es auf der Website des Akademischen Auslandsamts.

--- English version ---

Wanderlust, Mate, and Pizza - The Cultural Nights of the International Office
During the summer semester, students and members of the university who are interested in France, Italy and South America came together at the cultural nights of the International Office.

With great enthusiasm and pictures of beautiful landscapes, culinary delights and cultural peculiarities, exchange students and students of Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) from different study programmes gave an insight into their home countries or talked about their study or internship semester abroad. At Studierendenhaus, the International Office hosted two cultural nights entitled “Insight Italy and France” and “Insight South America”, to which all members of the university were cordially invited. With the help of the students’ short presentations in English, the interested audience travelled to Italy, France, Argentina, Brazil, Peru, and Uruguay. In their presentations, students who had spent a study or internship semester abroad shared their impressions and experiences, gave helpful tips on the country, people, and life in the respective countries, and reported on how they financed and organized their stay abroad. The international students and exchange students presented their country and culture from their point of view and showed in an exciting and sometimes funny way why a stay abroad in their home country is worthwhile. A special highlight: Ingrid Wheeler-Grauberger, a student at OTH Regensburg from Argentina, introduced the participants to Argentine mate culture and even brought her own traditional mate tea set.

Valuable experience

In addition to the gained academic knowledge, the former outgoing students particularly emphasized the cultural experiences, personal encounters and new friendships that enriched their stay abroad. Whether it was an internship in influencer marketing in Paris or studying in Peru - despite the different experiences, all speakers agreed on one aspect: the stay abroad was a valuable personal experience they would not want to have missed. The overall enthusiastic atmosphere among the speakers awakened wanderlust and motivated the audience to venture into the “adventure” of studying abroad themselves or to travel to the respective countries.
The exchange students also benefitted from these events. Francesca Vilucchi from Italy summed up, “I really enjoyed hearing different stories and views about the exchange, and I’m glad that I met so many nice people at this occasion.”

After the presentations and Q&A sessions, all participants got to talk, exchange ideas and network in a relaxed atmosphere over pizza and drinks. Kathrin Hassel, a student in the International Relations and Management programme, had returned from her internship semester in Italy just a few days before the event and said afterwards, “It was definitely a successful evening with quite a few interesting conversations and new acquaintances.” Computer Science student Michael Dinzinger also pointed out, “It was nice that people who will soon be doing a semester abroad and people who have already done one could meet there.”
The International Office is planning more cultural nights in the coming semesters. For up-to-date information and visual impressions of the events, visit the website of the International Office.

Back