Erfolgreiches P-Seminar mit Schülern des Gymnasiums Neutraubling

07/29/2015
By: Armin Gardeia

Spannende Einblicke: Schüler des Gymnasiums Neutraubling programmieren im P-Seminar an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) Roboter.

Schüler des Neutraublinger Gymnasiums beim P-Seminar an der OTH Regensburg - zusammen mit ihrer Lehrerin, Heike Bonauer (2. von rechts). Michelle Platt (2. von links) und Projektleiter Armin Gardeia (rechts) von der Jungen Hochschule organisierten das Se

Schüler des Neutraublinger Gymnasiums beim P-Seminar an der OTH Regensburg - zusammen mit ihrer Lehrerin, Heike Bonauer (2. von rechts). Michelle Platt (2. von links) und Projektleiter Armin Gardeia (rechts) von der Jungen Hochschule organisierten das Seminar. Foto: OTH Regensburg.

Über das ganze Sommersemester verteilt verbrachten Schüler des Gymnasiums Neutraubling sechs Nachmittage an der OTH Regensburg, um im Rahmen eines P-Seminars die Programmierung der LEGO Mindstorms EV3 zu erlernen. Zusätzlich erhielten die Teilnehmer Einblicke in Studiengänge und das Studieren an einer modernen Hochschule für angewandte Wissenschaften, der OTH Regensburg.

Im Labor für Regelungstechnik  von Prof. Dr. Ralph Schneider erhielten die Schüler an fünf Nachmittagen einen fundierten Einblick in zwei verschiedene Programmiersprachen. Angeleitet vom studentischen Mitarbeiter der Jungen Hochschule, Josef Kaufold, mussten die Schüler mit den LEGO-Robotern bestimmte Aufgaben, wie beispielsweise einen Linienfolger, programmieren. Auch Hausaufgaben standen auf dem Programm, die die Schüler dann am Gymnasium Neutraubling lösen mussten.

Zum Abschluss erhielten die Schüler und ihre Lehrerin, Heike Bonauer, noch einen Einblick in die Hochschule, die Studiengänge und das Campusleben. Michelle Platt von der Jungen Hochschule erarbeitete mit den Schülern in einem Workshop die verschiedenen Inhalte der Studiengänge an der OTH Regensburg am Beispiel einer Kaffeemaschine. 

Das Gymnasium bekundete das Interesse, eine Kooperationsschule der OTH Regensburg zu werden. „Wir würden uns freuen, wenn das im kommenden Schuljahr klappen würde“, so der Leiter der Jungen Hochschule, Armin Gardeia.

Back