Beste Berufsaussichten für Maschinenbauer

02/23/2010
By: Feuerer, Diana

Urkundenverleihung für 82 Absolventen und –Absolventinnen der zweitgrößten Fakultät der Hochschule

Wettbewerbsvorteile hat Prof. Dr. Josef Eckstein, Präsident der Hochschule Regensburg, den Absolventen und Absolventinnen der Fakultät Maschinenbau bescheinigt. Am Samstag, 20. Februar 2010, hat er gemeinsam mit Dekan Prof. Dr. Georg Rill 82 Absolventen und Absolventinnen des Sommersemesters 2009 und Wintersemesters 2009/2010 persönlich verabschiedet, darunter waren auch die ersten Studierenden mit Bachelor-Abschluss. Die Studierenden der Diplom-, Bachelor und Master-Studiengänge Maschinenbau, Produktions- und Automatisierungstechnik und Industrial Engineering erhielten ihre Abschluss-Urkunde und eine in der Fakultät eigens geprägte Medaille. Zu der Feier fanden sich knapp 400 Gäste im Josef-Stanglmeier-Saal ein. Einen Einblick in die Fakultät erhielten die Gäste vorab bei einer Führung durch verschiedene Labore. Organisiert hatten die Veranstaltung die Absolventinnen Andrea Neukam und Ingrid Könneker mit Unterstützung der Fakultät.

Eineinhalb Jahre nach dem Studium haben 96 Prozent der Absolventen der Fakultät Maschinenbau eine Anstellung gefunden, zitierte Präsident Prof. Dr. Josef Eckstein eine Absolventen-Studie. Er betonte in seiner Rede, dass die Fakultät Maschinenbau die Bolognareform als Chance genutzt habe. Sie biete Studiengänge an, die den Einstieg in das Berufsleben gelingen lassen.

Dekan Prof. Dr. Rill stellte seine Fakultät vor, sie ist mit 1.300 Studierenden knapp die zweitgrößte der Hochschule Regensburg. Jährlich zählt die Fakultät 350 Studienanfänger und 200 Absolventen und Absolventinnen. Amüsant blickte im Folgenden der Master-Absolvent Wolfgang Schwanzer auf sein Studium zurück und spielte geschickt mit so manchem Klischee der „Karohemd“-Studierenden. Er bedankte sich bei Dekan Prof. Dr. Rill mit einem Pokal in Schraubenschlüsselform.

Bevor die Absolventen und Absolventinnen ihre Zeugnisse erhielten, warb Astrid Herzog, Referentin für Alumni an der Hochschule, für das Ehemaligen-Netzwerk der HS.R und den Verein der Freunde der Fachhochschule e.V. Im Anschluss an die feierliche Urkundenverleihung gab es Sekt und ein Essen im Fürstlichen Brauhaus.

Bild: Präsident Prof. Dr. Josef Eckstein überreicht der Absolventin Silke Bronold ihre Urkunde. Foto: Feuerer 

Back