Deutsch als Fremdsprache

Im SoSe 2021 angeboten:

  • DaF: Deutsch für Anfänger (A1)
  • DaF: Deutsche Phonetik (A1-C1)
  • DaF: Deutsch Intensiv Mittelstufe (A2/B1)
  • DaF: Deutsch Intensiv für Fortgeschrittene (B2/C1)
  • DaF: Einführung Deutsch A1 Intensiv
  • DaF: Fachsprache Technisches Deutsch I (A2/B1)  
  • DaF: Fachsprache Technisches Deutsch II (B2/C1)   
  • DaF: Konversation B1/B2
  • DaF: Landeskunde Deutschland (A2/B1)
  • DaF: Schreiben im Studium (B1-C1)
  • DaF: Sprachliche Strukturen (A1/A2) 
  • DaF: Sprachliche Strukturen (A2/B1)

Im folgenden sind Exzerpte aus dem Modulhandbuch sowie erläuternde Beschreibungen der jeweiligen Kurse zu finden.

Umfang: 6 SWS

Lehrwerk/e: 

Motive“ (Wilfried Krenn, Herbert Puchta) – Deutsch als Fremdsprache

  • Kursbuch (ISBN 978-3-19-001880-2)
  • Arbeitsbuch (ISBN 978-3-19-031880-3) Sprachniveau A1 (8 Kapitel)

Studierende müssen sich die Lehrbücher selbst kaufen (10,50€ und 12,00€), späterer Verleih möglich.

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_A1


Inhalte:

Das Richtziel ist im Wesentlichen: Erwerb von Grundkenntnissen der deutschen Sprache.

Studierende

  • erlernen und üben Adjektivkomparation
  • erwerben den Gebrauch von Zahlen, auch Ordnungszahlen
  • erlernen die Regeln der deutschen Syntax, W-Fragen und Satzfragen
  • erwerben neuen Wortschatz aus verschiedenen Themen (Im Deutschkurs, Auf dem Markt, Meine Familie und ich, Jahreszeiten)
  • üben und erlernen die deutsche Phonetik

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • solide Grundkenntnisse der deutschen Grammatik und soliden Wortschatz im Alltag anzuwenden (3)
  • Basiskenntnisse in Satz- und Fragenbildung anzuwenden (3)
  • Substantivdeklination mit bestimmtem, unbestimmtem und Possessivartikel sowie auch Adjektivkomparationn zu verwenden (3)
  • die Konjugation von starken Verben, die Bildung vom Präteritum von „sein“ und Perfekt beischwachen Verben, sowie auch Nutzung und Konjugation von Modalverben zu verwenden (3)
  • einfache, korrekte Texte zu verstehen und verfassen (3)
  • einfache Konversation zu führen (3)

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

  • Dreyer, H. / Schmitt, R. (2008) Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik. Ismaning. Max Hueber Verlag
  • Buscha, A. / Szita, S. (2015) B-Grammatik. Übungsgrammatik Deutsch als Fremdsprache. Leipzig. Schubert Verlag

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_INT_A2B1


Inhalte:

Ausgehend von vertrauten Themen/Situationen erarbeiten die Studierenden in spielerischer Herangehensweise schriftlich und mündlich angemessenes kommunikatives Handeln sowohl für Alltagssituationen als auch für den wissenschaftlich-universitären Bereich. Die Annäherung an den wissenschaftlichen Sprachstil erleichtert dabei den Zugang und die Bewältigung studienrelevanter Themen. Neben der begleitenden Behandlung und Erweiterung des entsprechenden Wortschatzes werden Redemittel trainiert, die Grammatikkompetenz erhöht und Lernstrategien erworben. Unter Berücksichtigung interkultureller Aspekte werden landeskundliche Themen bearbeitet, was eine verstärkte Einsicht in historische und soziokulturelle Gegebenheiten Deutschlands ermöglicht.

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • alltägliche Situationen zu meistern (2); Studierende beherrschen (dem Niveau entsprechend) die sprachlichen Strukturen und den Wortschatz hierfür
  • Vokabular und sprachliche Strukturen wissenschaftlichen Sprachstils zu erkennen (1)
  • Themen des alltäglichen, aber auch des universitären Lebens und des Studiumsangemessen zu diskutieren und eigene Meinungen/Gedanken zu begründen (3)
  • sich neue sprachliche Strukturen in Analogie zu schon Gelerntem eigenständig zuerarbeiten bzw. anzueignen (3)

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

selbst erstellte Arbeitsblätter;

wechselnde Texte und Filme;

  • Fandrych, Christian (Hrsg.) (2012). Klipp und klar. Übungsgrammatik B2/C1. Stuttgart: Klett.
  • Buscha, Anne/Szita, Szilvia (2011): B-Grammatik. Leipzig: Schubert.
  • Ziel. Niveaustufen B2 und C1. (2008). Ismaning: Hueber.

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_INT_B2C1


Inhalte:

Niveaustufe B2/C1

  • Aktivierung von bestehendem Sprachwissen in allen vier sprachlichen Fertigkeiten
  • Landeskunde

Sprachliche Strukturen:

  • Adjektivdeklination
  • Satzpositionen
  • Negation
  • Artikelwörter

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • die ausgewählten sprachlichen Strukturen zu verstehen (2)
  • deutsche Kulturstandards zu identifizieren (1)
  • sie sich mündlich auszutauschen (2)
  • die ausgewählten Strukturen anzuwenden (3)
  • komplexere Texte aus verschiedenen Themenbereichen zu lesen oder zu hören und zu verstehen (3)
  • Textinhalte zusammenfassend wiederzugeben (2)
  • ein Thema zu kommentieren und ihre eigene Meinung reflektiert auszudrücken (3)
  • aus Texten Detailinformationen zu entnehmen (2)

Kommentar:

Empfohlene Vorkenntnisse: Niveaustufe von mindestens B2

Umfang: 2 SWS 

Lehrwerk/e:  Buscha Anne und Szilvia Szita: SPEKTRUM DEUTSCH A2+Teilband 1, Kapitel 1–6, Schubert-Verlag, 148 Seiten, ohne CD, ISBN 978-3-941323-38-4

WebUntis Bezeichnung:


Inhalte:

Die Teilnehmenden beherrschen bereits die Inhalte der Niveaustufe A1 und erwerben in diesemKurs einen Teil von Niveaustufe A2.1. Das Lehrbuch „Spektrum A2+“ beinhaltet für Alltag, Beruf und Studium besonders relevantenWortschatz und wesentliche sprachliche Strukturen, interessante Themen und alltagsnahe Dialoge und Texte. Es ist wichtig, bei den wöchentlichen Präsenzterminen im Kurs anwesend zu sein, zu Hauseweitere Übungen zu bearbeiten und diese eigenständig anhand der mitgelieferten Lösungen zukorrigieren, da der Kurs eine sehr steile Progression hat.

Lernziele: Persönliche Kompetenz

nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • Lese- und Hörtexten auf dem Niveau A2 zu verstehen (3)
  • mündliche und schriftliche Kommunikation in Alltagssituationen zu meistern (3)
  • Strukturen von A2 und deren sprachpraktische Anwendung zu beherrschen (3)
  • relevante Redemittel und Wortschatz im Kontext einzusetzen (3)

Kommentar:

Der Kurs ist besonders für motivierte Lernende geeignet, die zügig erkennbare Erfolge beim Erlernen der deutschen Sprache erzielen möchten. Sie müssen unbedingt kontinuierlich und diszipliniert zwischen den wöchentlichen Kursterminen zusätzliche Übungen aus dem Kursbuch bearbeiten, um den Lernstoff zu bewältigen.

Umfang: 2 SWS 

Lehrwerk/e: Ursula Hirschfeld, C. K. (2007). “Phonetik intensiv. Aussprachetraining”. (K. R. Ursula Hirschfeld, Hrsg.) Berlin und München, Deutschland: Langenscheidt KG – CD zum Lehrwerk

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_DP_A1_C1


Inhalte: Niveaustufe A1 – C1

  • Aufbau und Vertiefung von Grundkenntnissen der deutschen Phonetik:
  • Alphabet und Transkription
  • Artikulation einzelner Laute
  • Besonderheiten der deutschen Vokale, insbesondere Länge und Kürze, Glottisschlag, Umlaute und Diphthonge
  • Besonderheiten der deutschen Konsonanten, insbesondere Affrikate, Ich- und Ach-Laute und R-Laute
  • Intonation

Lernziele: Persönliche Kompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • zwischen geschriebenen Buchstaben und ausgesprochenen Lauten zu unterscheiden (3)
  • die Bedeutung von verschiedenen Artikulationsorten zu verstehen (3)
  • die Wichtigkeit verschiedener Vokallängen zu verstehen (3)
  • ihre Aussprache im Deutschen zu steuern und zu reflektieren (3)
  • ihre Kenntnisse der Sprechmelodie des Deutschen erfolgreich einzusetzen (3)
  • bewusst die negativen Interferenzprozesse der eigenen Muttersprache zu reduzieren (3)
  • mit korrekter Aussprache und Intonation Deutsch zu sprechen (3)
  • gesprochenes Deutsch einschließlich phonetischer Besonderheiten zu verstehen (3)

Umfang: 2 SWS 

Lehrwerk/e: -

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_KONV_A2B1


Inhalte:

  • Hörverstehen: Verständnis leichter bis mittelschwerer Texte und Wiedergabe ihrer Kernaussagen
  • Sprechfertigkeit: Teilnahme in Diskussionen zu alltags- und studienrelevanten Themen.

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • Ausdrucksmöglichkeiten zu erweiterten, kritisches Hörverständnis passiv zu verstehen und gegebenenfalls aktiv anzuwenden (2/3)

Lernziele: Persönliche Kompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • Präsentationstechniken anzuwenden (3)

Kommentar:

Vorkenntnisse: Niveaustufe von mindestens A2 

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: -

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_KONV_B2C1


Inhalte: Niveaustufe B2/C1

  • Hörverstehen: Verständnis mittelschwerer und schwerer Texte und Wiedergabe ihrer Kernaussagen
  • Sprechfertigkeit: Führen von Diskussionen zu vielen möglichen Themen, unter anderem studienrelevante Sachverhalte

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • Wissen über relevante Themen anzuwenden (3)
  • erweiterte Ausdrucksmöglichkeiten sowie kritisches Hörverständnis passiv zu verstehen und gegebenenfalls aktiv anzuwenden (2/3)

Lernziele: Persönliche Kompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • Präsentationstechniken anzuwenden (3)

Kommentar:

Vorkenntnisse: Niveaustufe von mindestens B2 

Umfang: 2 SWS 

Lehrwerk/e: Skript

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_LANDESK_DEU_A


Inhalte:

  • Staatsorganisation
  • Wirtschaftliche Eckpfeiler
  • Deutsche Kulturstandards nach Thomas
  • Freizeitverhalten der deutschen Bevölkerung
  • Aktuelle deutsche Gesellschaft/Familienkonzepte

Besondere Wünsche und Anregungen der Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer werden im Laufe des Kurses integriert.

Lernziele: Persönliche Kompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • sich besser in Alltag und Studium in Deutschland zu orientieren (3)

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: Skript

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_SIS_B1_C1


Inhalte:

  • kreatives und freies Schreiben
  • formale und sprachliche Anforderung an Textsorten wie: Mitschrift, E-Mail, Exzerpt, Referat
  • Erarbeitung von grundlegenden Schreibhandlungen wie: Zusammenfassung, Bericht, Kommentar
  • gemeinsames Entwerfen von Textbausteinen und sprachlichen Orientierungshilfen
  • Grammatik: Nomen-Verb-Verbindungen, Nominalisierungen, Infinitiv und Partizipialkonstruktionen, erweiterte Attributgruppen
  • fachliche Lexik, abwechslungsreiche Wortstellung, Synonyme

Besondere Wünsche und Anregungen der Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer werden im Laufe des Kurses integriert.

Lernziele: Persönliche Kompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • unter der Berücksichtigung korrekter Grammatik und fehlerfreier Rechtschreibung sowieder Verwendung eines angemessenen Wortschatzes und Stils schriftliche Arbeiten zuverfassen (3)
  • Schreibstrategien zu entwickeln (3)
  • Sprachmittel und grammatische Strukturen sicher nazuwenden (3)
  • eigenständige Durchführung von Selbstkorrektur zu unternehmen (3)

Kommentar:

Die Studierenden werden aufgefordert, regelmäßig ihre Schreibaufgaben zeitgemäß abzugeben und ein Portfolio zu führen.

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

Lehrmaterial basierend auf „Grundstufen-Grammatik für Deutsch als Fremdsprache“ (Monika Reimann)

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_SPST_A1A2


Inhalte:

Komplexer Aufbau, Vertiefung und Erweiterung bestehender Grundkenntnisse der deutschen Grammatik:

  • Nomen – Deklination, Genus, Kasus
  • Adjektive – Deklination, Komparation
  • Vergangenheit – Perfekt bei schwachen Verben

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • Grundkenntnisse der deutschen Grammatik (Schwerpunkt Substantiv- und Adjektivdeklination, Perfekt bei schwachen Verben) anzuwenden (2)
  • Genus bei Substantiven zu bestimmen (1)
  • Substantiv- und Adjektivdeklination mit bestimmtem, unbestimmtem und Nullartikel anzuwenden (2)
  • Adjektivkomparation anzuwenden (2)
  • Perfekt bei schwachen Verben zu bilden (2)
  • einfache, korrekte Texte zu verstehen und zu verfassen (3)

Kommentar:

  • Dieser Kurs ist findet nur im Wintersemester statt und ist für Studierende mit geringen Vorkenntnissen bestimmt.
  • This course complements the beginners’ intensive course and is designated for students with some basic knowledge of German (NO COMPLETE BEGINNERS!). The course will therefore be only offered during winter semester.

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

selbst erstellte Arbeitsblätter; wechselnde Texte und Filme;

  • Grammatik aktiv A1-B1 Üben, Hören, Sprechen (2013). Berlin: Cornelsen.
  • Dreyer, Hilke/ Schmitt, Richard (2014): Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik, Ismaning: Hueber.

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_SPST_A2B1


Inhalte: Niveaustufe A2/B1

  • Verständnis einfacher Texte aus verschiedenen Themenbereichen
  • Formulierung der eigenen Meinung

Sprachliche Strukturen:

  • Infinitiv + zu
  • dass-Sätze
  • Präpositionen + Akkusativ oder Dativ, Wechselpräpositionen
  • Finalsätze (damit / um ... zu)
  • Konditionalsätze mit dem Konjunktiv II

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • die ausgewählten sprachlichen Strukturen zu verstehen (2)
  • Redemittel für die eigene Meinungsäußerung zu verwenden (3)
  • einfache Texte aus verschiedenen Themenbereichen zu lesen oder hören und zuverstehen (2)
  • bei mangelndem Verständnis Fragen zu formulieren und der Niveaustufe angemessen Fragen zum Text zu diskutieren (3)

Lernziele: Persönliche Kompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • ein Thema zu kommentieren und ihre eigene Meinung in einfachen Worten auszudrücken (2)

Kommentar:

Vorkenntnisse: Niveaustufe von mindestens A2 

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_WIRTSCH_B2C1


Inhalte:

In diesem Kurs sollen mit Hilfe von Lese-, Hör-, Sprech- und Schreibübungen diefachsprachlichen Kompetenzen der Studierenden entwickelt, Fachwortschatz erarbeitet und fürdie wirtschaftswissenschaftliche Fachsprache typische grammatische Strukturen transparentgemacht werden. Ziel ist es, das Hören von Vorlesungen und Vorträgen, das Sprechen inwissenschaftsbezogenen Kontexten sowie weiteres selbstständiges Arbeiten mit Textenaus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften zu erleichtern. Die in den Präsentationendargelegten Themen bilden auch die Grundlage für anschließende Diskussionen.

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • aktuelles und fundiertes Wissen relevanter ökonomischer Theorien anzuwenden (3)
  • fachsprachenspezifische wissenschaftliche Fügungen zu beherrschen (3)
  • den Inhalte von Texten, die sich mit wirtschaftswissenschaftlichen Themen zu befassen, zu erschließen bzw. zu verstehen. (3)


Lernziele: Persönliche Kompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • eigene Texte zu wirtschaftswissenschaftlichen Themen mit adäquatem Vokabular zu formulieren und die Beiträge z.B. anderer Studierender zu diskutieren (3)

Kommentar:

Vorkenntnisse: Mindestens Niveaustufe B2

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

„Begegnungen“ (Anne Buscha, Szilvia Szita) – Deutsch als Fremdsprache, integriertes Kurs- und Arbeitsbuch, Sprachniveau A1+ (8 Kapitel); Studierende müssen sich die Lehrbücher selbst kaufen (24,50 €), späterer Verleih möglich.

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_INTRO_A1


Inhalte:

  • Das Richtziel ist im Wesentlichen: Erwerb von Grundkenntnissen der deutschen Sprache.

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • Sich vorzustellen (2)
  • Personalpronomen und Verben im Präsens sowie Wissen zu Satzbau und Nomen anzuwenden (2)
  • sich über die Themen "Erste Kontakte am Arbeitsplatz", "Freizeit" und "Universität" zu unterhalten (2)
  • Fragen zu stellen (2)

Kommentar:

  • Dauer des Kurses: 3 Wochen, 3 Tage pro Woche, 4 Unterrichtseinheiten pro Tag
  • Keine Vorkenntnisse benötigt

Umfang: 2 SWS 

Lehrwerk/e: 

  • selbst erstellte Arbeitsblätter 
  • Földak, Hans (2001). Sag's besser! Teil 1. Ismaning: Hueber. 
  • wechselndes Filmmaterial zu den technischen Themen, z. B. zu aktuellen Solar-Projekten

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_TECH_1_A2B1


Inhalte: 

Einführung in die Fachsprache Technik für ausländische Studierende in technischen Studiengängen unter Berücksichtigung der entsprechenden Lexik und der vorherrschenden grammatikalischen Strukturen.

Die Übungen zum Wortschatz, zu den grammatikalischen Strukturen, zum Hörverständnis, Schreiben und Sprechen umfassen u. a. diese Themen:

  • Materialkunde 
  • Maschinenelemente 
  • Automobiltechnik   
  • Energie   
  • Grammatik: Wortbildung, Vergangenheitsformen, Passiv

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • relevanten technischen Wortschatz anzuwenden (3)
  • Wissen über Vergangenheitsformen und Passiv und Wissen zur Formulierung eines argumentativen Textes zu verwenden (3)
  • technische Prozesse und Materialien angemessen mündlich und schriftlich zu beschreiben (3)
  • Vergangenheitsformen und Passiv korrekt anzuwenden (2)
  • technischen Wortschatz aktiv zu verwenden (3)
  • ein technisches Thema in einer eigenen Textproduktion argumentativ darzustellen (2)

Kommentar:

Vorkenntnisse: Mindestens Niveaustufe A 2 

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

selbst erstellte Arbeitsblätter,
wechselnde Fachartikel und Filme zu aktuellen Themen

  • Hall, Karin, und Barbara Scheiner (2001). Übungsgrammatik für Fortgeschrittene. Ismaning: Hueber.
  • Stein-Bassler, Dorothea (2008). Lerngrammatik zur Studienvorbereitung. Meckenheim: Liebaug-Dartmann.

WebUntis Bezeichnung: AW_DAF_TECH_2_B2C1


Inhalte:

Vertiefung bestehender Deutschkenntnisse ausländischer Studierender in technischen Studiengängen  

Fachlexik, das Erkennen von Strukturen wissenschaftlicher Texte, das Lesen und Interpretieren von Fachliteratur und die Befähigung zur Diskussion von Fachtexten. Bei den grammatikalischen Strukturen geht es v. a. um Passiv und Passiversatzformen und darüber hinaus um die Beschreibung von Diagrammen in technisch orientiertem Deutsch.

Die authentischen Fachtexte, sowohl zum Lese- als auch zum Hörverstehen, wie auch die Übungen zum Schreiben und Sprechen stammen u. a. aus folgenden Bereichen: 

  • Qualitätssicherung/Geschichte der Technik    
  • Umweltschutz  
  • Energie   
  • Computer- und Informationstechnik  
  • Architektur

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • technisch relevanten Wortschatz auf der Niveaustufe B2/C1 zu verwenden (3)
  • Wissen über Passiv und Passiversatzformen sowie zur Beschreibung von Diagrammenanzuwenden (3)
  • Fachlexik zu erarbeiten (3)
  • Strukturen wissenschaftlicher Texte zu erkennnen (1)
  • Passiv und Passiversatzformen anzuwenden (2)
  • Fachliteratur zu lesen, zu interpretieren und zu diskutieren (3)

Lernziele: Persönliche Kompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • Fachpräsentationen zu halten (3)

Kommentar: 

Vorkenntnisse: Sprachniveau von mindestens B2