WANTED #bedarfsgerechte Anpassung

Im Rahmen des vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst geförderten Projekts WANTED steht die bedarfsorientierte Anpassung bestehender Weiterbildungsstrukturen im Mittelpunkt.

Das Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW) fungiert als Schnittstelle zwischen den Unternehmen sowie der wissenschaftlichen Forschung und Lehre in der Region. Die Angebotsformate, Strukturen und Arbeitsprozesse in der Weiterbildung müssen daher immer wieder angepasst werden, um dem individuellen Bedarf der Weiterbildungsinteressierten und ‑teilnehmenden dauerhaft gerecht zu werden.

Konkret verfolgt das Projekt im Zeitraum von Januar 2019 bis Dezember 2020 folgende Entwicklungsziele im Sinne einer bedarfsgerechteren Angleichung:

WANTED

Wissensmanagement
Durch das stetige Wachstum und die daraus resultierende Komplexität der Prozesse in der Organisation von Weiterbildungsangeboten sollen sowohl interne Vereinbarungen als auch übergreifende Informationen, die mehrere Verwaltungsabteilungen der OTH Regensburg betreffen, vereinheitlicht, zentralisiert und so für alle in der Weiterbildung Beschäftigten leichter zugänglich gemacht werden. Durch formalisierte Abläufe und definierte Prozesse werden die Dienstleistungen des ZWW professionalisiert, um auch in Zukunft ein attraktiver Kooperationspartner zu sein.

Aktualität
Sowohl die aktuelle Lebenssituation als auch die Arbeitswelt der heutigen Berufstätigen ist schnelllebig und von stetigen Veränderungen gekennzeichnet. Um Interessierten die Möglichkeit der akademischen Weiterbildung trotz wechselnder beruflicher und familiärer Pflichten bieten zu können, sollen bestehende Angebotsformate flexibilisiert werden, beispielsweise im Rahmen von anerkennungsfähigen Einzelmodulen.

Netzwerk
Der Kontakt und Austausch zu regionalen Unternehmen und anderen bayerischen Hochschulen soll aufrechterhalten und intensiviert werden. Dazu ist die Ausweitung bestehender Netzwerkveranstaltungen sowie eine Informationsveranstaltung für Unternehmensvertreter angedacht.

Transfer
Um eine kontinuierliche Weiterentwicklung der bestehenden weiterbildenden Angebote zu gewährleisten, sollen Erfolgsfaktoren berufsbegleitender Studiengänge identifiziert und in das bestehende sowie zukünftige Angebot übertragen werden.

Entwicklung
Durch das wachsende Angebot berufsbegleitender Formate an der OTH Regensburg solenl die Organisationsstruktur des ZWW fachkundig analysiert und Anpassungsbedarfe identifiziert werden, um auf zukünftige Aufgaben bestmöglich vorbereitet zu sein.

Diversität
Um die Hemmschwelle bei der Aufnahme eines berufsbegleitenden Studiums zu verringern, sollen Studieneinstiegsmodule geschaffen werden, die besonders für Erstakademiker/innen – sogenannte First Generation Studierende – ein Herantasten an die "akademische Welt" ermöglichen. Darüber hinaus sollen Gründe für die bislang nur vereinzelt vertretene Zielgruppe der ausländischen Zuwanderer/innen in Angeboten des ZWW gefunden werden und in die Planung von zukünftigen Angeboten mit einfließen.

Die Projektmaßnahmen werden vom Institut für Sozialforschung und Technikfolgenabschätzung (IST) wissenschaftlich begleitet und evaluiert, wobei inhaltlich vor allem die Aspekte "Diversität der Zielgruppen" sowie "Flexibilisierung und Aktualisierung bestehender Angebote" im Vordergrund stehen.


Für einen konstruktiven Austausch über die Inhalte und Ziele des Projekts steht das Projektteam weiterbildungsinteressierten Personen und Unternehmen sowie den bereits berufsbegleitend Studierenden sehr gerne zur Verfügung.

Kontakt und weitere Informationen

Sandra Bauer

Projektleitung
Sandra Bauer
Tel.: 0941 943-9829
E-Mail: sandra.bauer(at)oth-regensburg.de
 

Sonja Lindner

Projektreferentin
Sonja Lindner
Tel.: 0941 943-1192
E-Mail: sonja.lindner(at)oth-regensburg.de

Wissenschaftliche Begleitforschung

Prof. Dr. Sonja Haug

Prof. Dr. Sonja Haug 
Tel.: 0941 943-1092
E-Mail: sonja.haug(at)oth-regensburg.de

Anna Koch

Anna Koch
Tel.: 0941 943-9217
E-Mail: anna.koch(at)oth-regensburg.de