Nachrichten aus der Weiterbildung

Internationale Handlungskompetenz

11.09.2009
Von: Marco Häusler

Internationale Handlungskompetenz ist schon jetzt eine Schlüsselqualifikation für den beruflichen Erfolg und wird zukünftig unentbehrlich sein. Die Ausbildung vermittelt Ihnen wichtige Kenntnisse aus der Grundlagenforschung, der Angewandten Forschung und der internationalen Unternehmenspraxis, die an der Universität und der Hochschule Regensburg gewonnen werden.
Sie erhalten Einblicke in kulturspezifische Räume und ein kulturübergreifendes Verständnis für Orientierungssysteme anderer Länder. Wer auf internationalem Parkett in Schlüsselbereichen wie Kommunikation, Führung, Entscheidungsfindung, Verhandeln, Konflikt- und Problemlösung kompetent sein muss und sicher auftreten will, findet hier das notwendige Instrumentarium.
Die zweisemestrige Zusatzausbildung „Internationale Handlungskompetenz“, die als studienbegleitende Ausbildung seit 2001 mit großem Erfolg Regensburger Studierenden angeboten wird, steht nun auch Berufstätigen offen. Nach erfolgreichem Abschluss der vier Einzelmodule erhalten die TeilnehmerInnen bei Ablegen der Prüfungen ein Hochschulzertifikat, ohne Prüfungen eine Teilnahmebestätigung.

Inhalt:
1. SEMESTER (Wintersemester)
Modul I Vorlesung:
Psychologie interkulturellen Handelns – internationale Handlungskompetenz
Wissenschaftliche Grundlagen
- Kulturstandards und -dimensionen
- Akkulturation
- Interkulturelle Trainings
- Multinationales Management 
- Interkulturelle Synergie in Arbeitsgruppen
- National- und Unternehmenskultur 
- Internationale Mergers und Joint Ventures

Modul II Vorlesungsbegleitende Übung mit max. 30 TN:
Analyse kulturell bedingter Konfliktsituationen
- Aufarbeitung der Vorlesungsthemen 
- Sensibilisierung für den Einfluss von Kultur auf psychische Prozesse

2. SEMESTER (Sommersemester)
Modul I Seminar mit max. 30 TN:
Kulturelle Differenz und interkulturelles Handeln
- Vertiefte Einarbeitung in spezifische Kulturräume und spezielle                        Anwendungsfelder; zur Auswahl stehen z. B. folgende Kulturräume: USA,  Hispano-Amerika, Mittel- und Osteuropa
- Vergleiche von jeweils zwei Kulturräumen 
- Cluster kulturspezifischer Verhaltensmuster 
- Landeskundliche Informationen
 
Modul II Seminar mit max. 30 TN:
Interkulturelle Handlungskompetenz erkennen und fördern
- Interkulturelles Training
- Internationale Personalauswahl 
- Selbstmanagement-Techniken
- Reflexion der eigenen Stärken und Schwächen

Zielgruppe: Interessierte, LehrerInnen, MitarbeiterInnen von internationalen Organisationen oder Unternehmen mit Auslandseinsätzen in verschiedenen Kulturräumen, Unternehmen mit Handelsbeziehungen zum Ausland

Termin: Beginn Oktober 2009
Ort:  Hochschule Regensburg, Seybothstraße 2

Beitrag: 600 Euro pro Semester

Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW)
der Hochschule Regensburg
Telefon: 0941 943-9715
E-Mail: zww(at)fh-regensburg.de
www.zww-regensburg.de

Zurück