Allgemeine Studienberatung

In der Allgemeinen Studienberatung beraten wir persönlich, vertraulich und kostenlos Studierende, Studienbewerberinnen und Studienbewerber zu allen Fragen, die das Studium an der OTH Regensburg und die Alltagsbewältigung im Studium betreffen.

Aufgabe der Allgemeinen Studienberatung ist es, Hilfe bei der Entscheidung für ein Studium, bei der Anmeldung und Aufnahme eines Studiums, bei Problemen während des Studiums und bei der Organisation des Studium zu bieten.
Die fachspezifische Studienberatung erfolgt in den Fakultäten durch die
Studienfachberaterinnen und Studienfachberater.

Wichtige Fragen? Die Allgemeine Studienberatung antwortet:

wichtige Infos

Alle Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen finden Sie in den folgenden grauen Balken unten:

Für Studieninteressierte: Nr. 1 - 11
Für Studierende: Nr. 12 - 17


Wichtige Fragen und Antworten für Studieninteressierte und Studierende:

Für Studieninteressierte:

Bitte füllen Sie zunächst den Online-Bewerbungsantrag aus und reichen diesen dann ausgedruckt, und unterschrieben mit den geforderten Unterlagen an der OTH Regensburg ein. Auch Informationen, welche Unterlagen bei der Bewerbung einzureichen sind, finden Sie dort!

Für viele Studiengänge ist vor der Bewerbung an der OTH Regensburg eine Registrierung bei www.hochschulstart.de notwendig

Lesen Sie unbedingt die FAQs zur Bewerbung und die Infos zur Bewerbung!

Bewerbungsfrist für ein erstes Semester Bachelor:

Für das SoSe (Sommersemester)15.11. bis 15.01.
Für das WiSe (Wintersemester) 01.05. bis 15.07.
(Achtung: Bachelor Industriedesign und Architektur bereits 15.06!)

Für Master-Studiengänge gelten abweichende Bewerbungsfristen.

An der OTH Regensburg ist ein Großteil der Bachelorstudiengänge zulassungsbeschränkt (sog. „NC-Verfahren“). Es gibt aber auch zulassungsfreie Studiengänge und solche mit Eignungsverfahren.

Grundsätzliches zum NC-Zulassungsverfahren (örtliches Auswahlverfahren):

Der Numerus Clausus (NC) steht nie vorher fest, sondern wird immer erst im Nachhinein gebildet, wenn das Zulassungsverfahren abgeschlossen ist. Er weist die Note des letzten zugelassenen Bewerbers bzw. der letzten zugelassenen Bewerberin für einen Studiengang aus. Ein NC ist notwendig, wenn für einen Studiengang mehr Bewerbungen eingereicht werden, als die OTH Regensburg für diesen Studiengang Plätze anbieten kann.

Die Zulassung über Wartesemester funktioniert folgendermaßen:

Etwa 90 % der Studienplätze werden nach der Qualifikation vergeben, d. h. nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (HZB). Etwa 10 % der Studienplätze werden anhand der Wartezeit vergeben. Die Wartezeit ist die Zeit, die zwischen dem Erwerb Ihrer HZB und der Bewerbung an der Hochschule vergangen ist, wobei Zeiten, in denen Sie an einer deutschen Hochschule eingeschrieben waren, abzuziehen sind. Die Bewerber oder Bewerberinnen mit der längsten Wartezeit bekommen nun in dieser 10%-Quote die Studienplätze, unabhängig von der Note der Hochschulzugangsberechtigung.

Eine "Verrechnung" mit der Note der Hochschulzugangsberechtigung findet nicht statt. Ein Bewerber oder eine Bewerberin erhält den Studienplatz entweder über die Note ODER über die Wartezeiten. Für die Zulassung über Wartesemester braucht man nichts zu beantragen, dies wird seitens der OTH Regensburg automatisch überprüft. Auch im Hinblick auf die Wartezeiten kann niemand voraussagen, wie die genauen Grenzwerte im kommenden Semester sein werden, da auch diese immer erst nach dem Bewerbungsverfahren feststehen. Zur Orientierung finden Sie hier die Grenzwerte der letzten Semester in den einzelnen Studiengängen.

Für bestimmte Personengruppen (wie zum Beispiel Absolventen und Absolventinnen einer FOS/BOS, für Härtefälle, für beruflich Qualifizierte ohne Fachhochschulreife, für Zweitstudienbewerbungen, für Bewerbungen für ein duales Studium, für ausländische Studienbewerber und Studienbewerberinnen) gibt es Sonderquoten. Bitte lesen Sie dazu die FAQs des Referats für Zulassung und Organisation.

Das Vorpraktikum muss in den Studiengängen der Fakultäten Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften und Betriebswirtschaft sowie im Studiengang Industriedesign idealerweise zur Immatrikulation – spätestens aber kurz vor Studienbeginn – abgeleistet sein. Zur Bewerbung ist das Vorpraktikum noch nicht notwendig. Der noch fehlende Vorpraktikumsnachweis wird dann ggf. in Ihrem Bewerbungsportal bei „Fehlende Unterlagen“ aufgeführt. Dies hat aber keine Auswirkungen auf Ihre Zulassungschancen.

In vielen anderen Studiengängen darf das Vorpraktikum im Laufe des Studiums nachgeholt werden.

Die OTH Regensburg vermittelt keine konkreten Firmen, in denen ein Vorpraktikum abgeleistet werden kann. Um diese kümmern Sie sich bitte selbst.

Zur Anrechnung von Prüfungsleistungen finden Sie auf der Homepage ein Antragsformular. Diesen Antrag reichen Sie bitte für das erste Semester spätestens 10 Tage nach Studienbeginn ausgefüllt und mit Notennachweis des Prüfungsamts Ihrer früheren Hochschule ein. Die Prüfungskommission der Fakultät entscheidet über die Anrechenbarkeit. Bei der Bewerbung für ein höheres Semester muss dieser Antrag schon bei der Bewerbung mit eingereicht werden; siehe Punkt 7. Auch Prüfungsleistungen des aktuellen Semesters können Ihnen nachträglich angerechnet werden. In der Allgemeinen Studienberatung können wir dazu, welche Prüfungen Ihnen angerechnet werden, leider keine Aussage treffen. Dies entscheidet die Prüfungskommission des jeweiligen Studiengangs.

Zur Anrechnung von Prüfungsleistungen finden Sie auf der Homepage ein Antragsformular Diesen Antrag reichen Sie bitte für das erste Semester spätestens 10 Tage nach Studienbeginn ausgefüllt mit entsprechenden Nachweisen ein. Die Prüfungskommission der Fakultät entscheidet über die Anrechenbarkeit. In der Allgemeinen Studienberatung können wir dazu, welche Prüfungen Ihnen angerechnet werden, leider keine Aussage treffen. Dies entscheidet die Prüfungskommission des jeweiligen Studiengangs.

Bei der Bewerbung für ein höheres Semester muss dieser Antrag schon bei der Bewerbung mit eingereicht werden. Siehe Punkt 7.

Bitte lesen Sie zunächst:

- FAQs zur Studienbewerbung:

- Informationen zur Bewerbung für ein höheres Semester:

Zur Anrechnung von Prüfungsleistungen finden Sie auf der Homepage ein Antragsformular. Diesen Antrag müssen Sie bitte bei der Bewerbung gemeinsam mit den Notenbescheinigungen Ihrer früheren Hochschule einreichen. Tragen Sie alle Prüfungen ein, die angerechnet werden sollen.

Für die Bewerbung in ein höheres Semester gilt grundsätzlich:

Grundsätzlich ist ein Wechsel möglich. Ob Sie einen Platz bekommen, hängt insbesondere davon ab, welche Ihrer früheren Leistungen die Fakultät Ihnen anrechnen kann und davon, ob in dem betreffenden Semester ein Platz frei ist. Für die Zurechnung eines Bewerbers zu einem bestimmten Semester ist nicht die Zahl der nachgewiesenen Semester, sondern der tatsächliche Fortschritt des Studiums maßgebend. Dies entscheidet die Prüfungskommission der Fakultät. Es werden die Module und Prüfungen verglichen. In der Allgemeinen Studienberatung können wir dazu, welche Prüfungen Ihnen angerechnet werden, leider keine Aussage treffen.

In manchen Studiengängen wie z.B. Betriebswirtschaftslehre, Soziale Arbeit und Maschinenbau werden wegen des Numerus Clausus nur dann Studierende in ein höheres Semester aufgenommen, wenn andere Studierende vorzeitig das Studium abbrechen. Da selten Studierende nach dem ersten Semester das Studium abbrechen, ist in zulassungsbeschränkten Studiengängen eine Zulassung für das 2. Semester nur selten möglich. Ab dem 3. Semester ist die Chance meist größer.

Sie müssten sich zunächst online und dann zusätzlich in Papierform für ein höheres Semester bewerben.

Bewerbungsfrist für ein höheres Semester:

Für das SoSe 15.11. bis 15.01.

Für das WiSe 01.05. bis 15.06.

- Grundsätzlich ist eine Bewerbung ins höhere Semester zu jedem Semester möglich. Die Aussichten sind je nach Studiengang unterschiedlich gut. In manchen zulassungsbeschränkten Studiengängen wie Betriebswirtschaftslehre, Soziale Arbeit und Maschinenbau ist eine Aufnahme ins zweite Semester sehr selten möglich, da zu wenige Studienplätze für die vielen Wechselanträge frei werden. Ab dem 3. Semester ist die Chance meist größer. Siehe Punkt 7!

- Was wird mir anerkannt? Bitte erst bewerben, die Prüfungskommission des Studiengangs prüft dann, was anerkannt werden kann. Siehe Punkt 7!

- Bitte beachten Sie, dass im Rahmen einer Bewerbung für das höhere Semester bei der Anerkennung von Prüfungsleistungen nur solche Prüfungsleistungen berücksichtigt werden können, die bis spätestens 15.06. bzw. 15.01. nachgewiesen werden können. Prüfungsleistungen, die im jeweils aktuell laufenden Semester erworben werden, können daher erst zu Beginn des folgenden Semesters auf Antrag angerechnet werden. Siehe Punkt 5! Somit ist ein Wechsel nach dem ersten Semester an einer anderen Hochschule unrealistisch.

Bitte beachten Sie die Informationen in den FAQs der Studienbewerbung Punkt 12!

Zur Anrechnung von Prüfungsleistungen finden Sie auf der Homepage ein Antragsformular. Lesen Sie dazu bitte Punkt 6 in den FAQs der Studienbewerbung!

Bewerbungsfrist für ein erstes Semester:

Für das SoSe 15.11. bis 15.01.

Für das WiSe 01.05. bis 15.07.

(Achtung: Bachelor Industriedesign und Architektur 15.06!)

 

Wenn Sie zu dieser Zeit im Ausland sind, gehen Sie am besten wie folgt vor:

Hinterlassen Sie eine Vollmacht und eine beglaubigte Kopie Ihrer Hochschulzugangsberechtigung (HZB) bei einer Person Ihres Vertrauens: Bewerben Sie sich in der Bewerbungszeit so früh wie möglich eigenhändig aus dem Ausland online, drucken Sie das Bewerbungsformular aus, unterschreiben es eigenhändig und schicken es an diese Vertrauensperson. Diese soll dann die beglaubigte Kopie der HZB und weitere notwendige Unterlagen dazu fügen und alles gemeinsam bei der OTH Regensburg einreichen. Bitte geben Sie bei der Bewerbung die deutsche Adresse der Vertrauensperson an.

Nur wenn die Vertrauensperson eine Generalvollmacht hat, kann sie das Bewerbungsformular für Sie unterschreiben. Bitte fügen Sie in diesem Fall eine Kopie der Vollmacht der Bewerbung bei.

Sofern Sie einen Zulassungsbescheid erhalten, müssen Sie (oder die Vertrauensperson) zunächst den Studienplatz online annehmen und dann unter Vorlage des Personalausweises (und der Vollmacht) und den im Zulassungsbescheid genannten Unterlagen die Immatrikulation (vermutlich Mitte September bzw. Mitte Februar) vornehmen.

Bitte beachten Sie: Die Immatrikulation ist persönlich in den Räumen der OTH Regensburg vorzunehmen. Alle Informationen sowie die Immatrikulationstermine erhalten Sie mit dem Zulassungsbescheid, siehe FAQ Nr. 7. Wenn es Ihnen absolut nicht möglich ist persönlich zu erscheinen, können Sie notfalls eine Person formlos bevollmächtigen. Sie können gerne unser Muster verwenden. Es wird nur der Ausweis des Vollmachtnehmers benötigt -nicht Ihr eigener-.

Grundsätzlich ist das duale Studium an der OTH Regensburg in vielen Studiengängen möglich (ggf. auf Anfrage). An der OTH Regensburg wird sowohl das Verbundstudium als auch das Studium mit vertiefter Praxis angeboten.

Im Verbundstudium verbinden Sie das Studium mit einer Berufsausbildung und erwerben neben dem Hochschulabschluss einen Berufsausbildungsabschluss (IHK). Meist dauert dieses Modell statt 7 Semestern 9 Semester.

Im Studium mit vertiefter Praxis verbinden Sie das Studium mit praktischer Tätigkeit in einem bestimmten Betrieb, wo Sie in den Semesterferien und im Praxissemester tätig sind.

Unter Hochschule Dual finden Sie weitere Informationen zu den Modellen.

Unter duale Studiengänge an der OTH Regensburg finden Sie auch Informationen dazu, mit welchen Firmen die Hochschule derzeit kooperiert. Grundsätzlich können Sie auch gern bei anderen Firmen, die noch nicht mit der OTH Regensburg kooperieren, bezüglich der Möglichkeit eines dualen Studiums anfragen. Diese Firma müsste sich dann schnellstmöglich an die Kolleg*Innen im Career Service der OTH Regensburg wenden, damit die Formalitäten für einen Kooperationsvertrag geklärt werden können: Kontakt.

Für den Studienplatz an der OTH Regensburg müssten Sie sich dann, wie oben beschrieben, mit der Kopie des Ausbildungs- oder Arbeitsvertrages bewerben.

 

Bewerbungsablauf im Verbundmodell:

Es gibt auch im dualen Studium in zulassungsbeschränkten Studiengängen keine Garantie, einen Studienplatz zu bekommen. Aber es gibt für duale Bewerbungen eine Sonderquote von 4 % der Studienplätze, ist diese Quote ausgeschöpft, nehmen darüber hinausgehende Bewerbungen am allgemeinen Zulassungsverfahren teil.

„Vorwegzulassung“:

Um schon vor Beginn der einjährigen Praxisphase (Vorpraxis) Sicherheit bezüglich des Studienplatzes zu haben, sollten Sie sich schon vor Beginn der Vorpraxis an der OTH Regensburg bewerben, denn wenn Sie hier bereits einen Studienplatz bekommen, können Sie diesen reservieren und nach Ableisten der einjährigen Praxisphase problemlos einlösen.

 

Vorgehen dazu bei zulassungsbeschränkten Studiengängen:

Sie sollten, wenn Sie bei der Bewerbung vor der Vorpraxis einen Zulassungsbescheid bekommen, die Online-Annahmeerklärung in diesem Jahr nicht machen, da Sie den Studienplatz ja zunächst faktisch zunächst nicht annehmen, aufgrund der betrieblichen Praxisphase. Bitte beantragen Sie bei hochschulstart.de den Rückstellungsbescheid. Im nächsten Jahr, wenn Sie wirklich mit dem Studium beginnen wollen, müssen Sie sich erneut frist- und formgerecht bewerben und eine Kopie des Ausbildungsvertrages sowie den Zulassungsbescheid vom vorigen Jahr und den Rückstellungsbescheid beifügen. Somit können Sie dann den Platz aus dem Vorjahr einlösen. Sie gelten dann als „Vorwegzulasser“ und erhalten demnach sicher einen Studienplatz.

Hinweis: Falls Sie in diesem Studienplatzvergabeverfahren keine Zulassung erhalten, probieren Sie es erneut ein Semester später.
Wenn das Bewerbungsverfahren für das Semester beginnt, in dem Sie wirklich mit dem Studium beginnen wollen, müssen Sie sich auch hier wieder frist- und formgerecht bewerben. Legen Sie der Bewerbung Ihren Studienfördervertrag (Ausbildungsvertrag), den damaligen Zulassungsbescheid und den Rückstellungsbescheid bei.

 

Vorgehen dazu bei zulassungsfreien Studiengängen:

Sie sollten, wenn Sie bei der Bewerbung vor der Vorpraxis einen Zulassungsbescheid bekommen, die Online-Annahmeerklärung in diesem Jahr nicht machen, da Sie den Studienplatz ja zunächst faktisch zunächst nicht annehmen, aufgrund der betrieblichen Praxisphase. Im nächsten Jahr, wenn Sie wirklich mit dem Studium beginnen wollen, müssen Sie sich erneut frist- und formgerecht bewerben und eine Kopie des Ausbildungsvertrages sowie den Zulassungsbescheid vom vorigen Jahr beifügen. Somit können Sie dann den Platz aus dem Vorjahr einlösen. Sie gelten dann als „Vorwegzulasser“ und erhalten demnach sicher einen Studienplatz.

Hinweis: Da ein in diesem Jahr nicht zulassungsbeschränkter Studiengang im nächsten Jahr möglicherweise eine Zulassungsbeschränkung haben kann, empfiehlt sich auch hier der Weg über die „Vorwegzulassung“.

 

 


Für Studierende:

- Wenn Sie die Regelstudienzeit um mehr als zwei Semester überschreiten (in den meisten Bachelor-Studiengängen also am Ende des 9. Semesters (Architektur 8. Semester/ Europäische BW 10. Semester) erhalten Sie auf alle Prüfungsleistungen, die Sie noch nicht erstmalig angetreten haben, eine Fristfünf. Sie hätten dann im 10. Semester zwingend einen Zweitversuch und spätestens im 12. Semester einen Drittversuch zu schreiben. Für eine Prüfung, die laut Prüfungsordnung im 2. oder 3. Studienabschnitt liegt, können Sie einen Viertversuch nutzen. Man hat aber im gesamten Studium nur einen einzigen vierten Versuch.

- Für die Bachelorarbeit hat man nur zwei Versuche. Es empfiehlt sich daher, die Bachelorarbeit bis zum Ende des 9. Semesters anzumelden.

- Rechtsverbindliche Auskünfte zu Ihrem individuellen Studienverlauf und Ihren Fristen erhalten Sie im Referat Prüfungen und Praktikum.

- Eine persönliche Beratung wird sehr empfohlen. Bitte gehen Sie ins Referat Prüfungen und Praktikum, zur Allgemeinen Studienberatung oder zu Ihrem/Ihrer Fachstudienberater oder Fachstudienberaterin.

- Zur Sicherheit bewerben Sie sich bitte innerhalb der geltenden Bewerbungsfristen für einen anderen Studiengang an der OTH Regensburg oder an einer anderen Hochschule. Eine Bewerbung ins erste und parallel auch ins höhere Semester ist erlaubt. Nach Prüfungsnotenbekanntgabe ist eine Bewerbung in der Regel nicht mehr zum kommenden Semester möglich, da die Bewerbungsfrist dann bereits abgelaufen ist.

- Bitte wenden Sie sich vor Bewerbungsfristende an das Referat Prüfungen und Praktikum, an die Allgemeinen Studienberatung oder Ihre/Ihre Fachstudienberater oder Fachstudienberaterin, um sich wegen möglicher Fristen etc. beraten zu lassen.

- Bitte lassen Sie sich auch im Bafög-Amt beraten, ob eine Weiterfinanzierung möglich ist, falls Sie den Studiengang wechseln müssen.

- Sie dürfen denselben Studiengang an der OTH Regensburg nicht mehr studieren.

- Sie können sich (innerhalb der Bewerbungsfristen) an der OTH Regensburg für jeden anderen Studiengang bewerben und ggf. im höheren Semester starten.

- Eine Bewerbung ins erste und gleichzeitig ins höhere Semester ist an der OTH Regensburg erlaubt.

- Welche Studiengänge Sie in diesem Fall an einer anderen Hochschule wieder aufnehmen dürfen, ist Entscheidung der aufnehmenden Hochschule. Bitte informieren Sie sich an der Zielhochschule.

- Verlängerte Bewerbungsfrist hier oder an anderer Hochschule erfragen

- Nächste Bewerbungsfrist ins erste oder höhere Semester an OTH Regensburg:

Bewerbungsfrist für ein erstes Semester:

Für das SoSe 15.11. bis 15.01.

Für das WiSe 01.05. bis 15.07.

(Achtung: Bachelor Industriedesign und Architektur 15.06!)

Bewerbungsfrist für ein höheres Semester:

Für das SoSe 15.11. bis 15.01.

Für das WiSe 01.05. bis 15.06.

- Evtl. OTH-Schnupperstudium in Osterferien zur Entscheidungsfindung

- Fachgebundene Hochschulreife erworben (Siehe Punkt 17)? An Uni nachfragen, ob dort Weiterstudium möglich ist

- Evtl. Bewerbung für Ausbildungsstelle: Kontakt zur Beraterin für Studienabbrecher: Frau Weiherer: Telefon: 0941 943922

- Exmatrikulation – Studentenstatus verloren Bafög-Amt informieren, Kindergeldstelle und Arbeitsamt kontaktieren (Versicherungen klären)

- Evtl. Studentenwohnheimzimmer kündigen

- Siehe: www.studienaussteiger.de oder www.studienabbrecher.de

- Grundsätzlich erwerben Sie nach zwei Semestern erfolgreichen Studiums an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften die fachgebundene Hochschulreife, mit der Sie "eng verwandte Studiengänge an der Universität" studieren dürften. Dazu müssen alle in den ersten 2 Semestern vorgesehen CPs (meist 60) erworben worden sein.

Für Lehramtsstudiengänge kann man in der neuen Qualifikationsverordnung (PDF)einsehen, welche Studiengänge als eng verwandt betrachtet werden.

Für alle anderen Studiengänge fragen Sie bitte im Einzelfall an der Zieluniversität nach, denn die aufnehmende Universität entscheidet über die Ähnlichkeit.

Für die Uni Regensburg rufen Sie bitte in der Zentralen Studienberatung an, Tel. 0941/943 2219.

Für zulassungsbeschränkte Studiengänge an Universitäten wird in Bayern für Bewerber und Bewerberinnen, die sich nach zwei erfolgreichen Semestern an einer HAW bewerben und für Bewerber und Bewerberinnen für ein Zweitstudium jeweils nur eine beschränkte Anzahl an Studienplätzen vergeben. Sie müssen das Studium an der Universität sehr wahrscheinlich im ersten Semester beginnen.

- Mit dem Bachelor-Abschluss einer HAW erhalten Sie die allgemeine Hochschulreife und Sie könnten an der Uni alle Studiengänge studieren. Auch hier wird in zulassungsbeschränkten Studiengängen jeweils nur eine beschränkte Anzahl an Studienplätzen vergeben.

- Eine Notenbestätigung können Sie sich jederzeit aus QIS ausdrucken. Für eine abgestempelte Bestätigung gehen Sie bitte mit einem bereits ausgedruckten Exemplar ins Referat für Prüfungen und Praktikum in der Prüfeningerstr. 58.

Sie können nach Erhalt des Zulassungsbescheides den Studienplatz annehmen und sich dann auch ohne Exmatrikulationsbescheinigung „vorläufig“ immatrikulieren. Der Platz ist dann für Sie reserviert. Wenn Sie hingegen auf den Zulassungsbescheid nicht reagieren, verfällt er.

Sollten Sie dann nach Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse tatsächlich wechseln wollen, wird die Immatrikulation durch Abgabe der Exmatrikulationsbescheinigung (bzw. bei internen Bewerbern des Antrags auf Exmatrikulation) des alten Studiengangs wirksam.

Zur Immatrikulation müssen Sie alle Unterlagen vorlegen, die auf dem Zulassungsbescheid gefordert sind. Statt der Exmatrikulationsbescheinigung reicht bei internen Bewerbern auch der Antrag auf Exmatrikulation. Den Semesterbeitrag müssen Sie bei internen Bewerbungen nicht erneut überweisen. Hier reicht der Kontoauszug der Rückmeldung. Dieser Betrag wird dann umgebucht.

Wenn Sie sich bereits vorläufig immatrikuliert haben, aber nach Bekanntgabe der Ergebnisse doch nicht wechseln wollen, geben Sie bitte im Referat für Zulassung und Organisation Bescheid. Dann verfällt die vorläufige Immatrikulation.