Studiensemester an neuer Partneruniversität in Portugal ermöglicht

18.09.2014
Von: Prof. Dr. Christian Hook

Die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) geht eine neue Partnerschaft mit der Universidade de Aveiro (UA), Portugal ein. Zusätzlich durch das "ERASMUS+"-Programm der EU profitieren Studierende und Lehrkräfte.

Universidade de Aveiro

Aveiro ist etwas südlich von Porto gelegen, mit einer modernen Universität und einem architektonisch beeindruckenden Campus ausgestattet.

Fotos: OTH Regensburg

Seit 27 Jahren unterstützt ERASMUS Studierende darin, eine gewisse Zeit an einer Hochschule im europäischen Ausland zu verbringen. Ein Erasmus-Aufenthalt soll dabei nicht nur die fachspezifische und wissenschaftliche Entwicklung der Stipendiaten voran bringen sondern dient ganz explizit dazu, die "Europäische Idee" im Sinne eines interlingualen und interkulturellen Austauschs zu erfahren und zu unterstützen.

Die Europäische Union hat dieses erfolgreiche Programm für den Zeitraum von 2014 bis 2020 als "ERASMUS+" neu definiert und das Budget auf etwa 15 Milliarden Euro aufgestockt. Es werden Aufenthalte zwischen drei und 12 Monaten an ERASMUS+ Partnerhochschulen gefördert, und sogar Kombinationen aus Studium, Traineeships und Praktika sind möglich.

Angebote für Studierende, Professoren und Professorinnen

Im Rahmen des "student and staff mobility program" unterstützt ERASMUS+  des Weiteren Professorinnen und Professoren bei der Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen oder Weiterbildungsmaßnahmen an den Partnerinstitutionen. 

Basierend auf den Vorgaben von ERASMUS+ wurde im August 2014 eine Partnerschaft der OTH Regensburg mit der Universität Aveiro (UA) in Portugal "aus der Taufe gehoben". Initiiert wurde die Kooperation von der Fakultät Informatik und Mathematik der OTH Regensburg und dem Departamento de Eletrónica, Telecomunicações e Informática der UA (DETI).

Offiziell wurde demnach vereinbart, dass  zunächst Studierende und Lehrkräfte aus den Bereichen Informatik, Elektronik und IT angesprochen sind, also bevorzugt aus den Fakultäten Informatik und Mathematik, Elektro- und Informationstechnik und Allgemeinwissenschaften und Mikrosystemtechnik der OTH Regensburg sowie aus dem DETI der UA. Diese Vereinbarung ergänzt sehr gut die bereits vorhandenen Partnerschaften der Fakultät Betriebswirtschaft mit der Lisboa School of Economics & Management (ISEG) und dem Instituto Politécnico de Viseu (IPV). 

Vorausplanung für ein Studiensemester im reizvollen Aveiro

Die persönliche Entscheidung, für ein halbes oder ganzes Jahr ins Ausland zu gehen, sollte frühzeitig erfolgen und gut überlegt sein, insbesondere mit Blick auf notwendige Fremdsprachenkenntnisse. Befasst man sich also mit dem Land Portugal, fallen einem erstmal die Städte Lissabon und Porto ein, der sonnenhungrige Tourist denkt an die Algarve, der Surfprofi an die stürmische Atlantikküste und der Fußballfan an Ronaldo. Das Städtchen Aveiro mit seinen etwa 80.000 Einwohnern ist dagegen ziemlich unbekannt.  

Aber – so viel sei gesagt – Aveiro ist eine sehr hübsche Stadt, etwas südlich von Porto gelegen, und mit einer modernen Universität und einem architektonisch beeindruckenden Campus ausgestattet. Aveiro lebt quasi vom jugendlichen Flair einer Studentenstadt und der Patina eines alten Stadtkerns, von seinen Lagunen ("rias"), der Nähe zum Meer und den überaus freundlichen Menschen. Zum Studieren ist das eine außergewöhnlich reizvolle Kombination.

Nun mag man befürchten, dass die Sprache, also "Português", doch etwas exotisch sei?  Nein – wer Französisch, Italienisch oder Spanisch problemlos lernen kann, der hat mit der portugiesischen Sprache keine Schwierigkeiten.

Zudem werden an der OTH Regensburg regelmäßig exzellente Portugiesisch Kurse angeboten, desgleichen Sprachkurse "vor Ort" an der UA. Und nicht zu vergessen: Portugiesisch wird weltweit von 215 Millionen Muttersprachlern gesprochen, beispielsweise auch in Brasilien – es lohnt sich also durchaus, diese schöne Sprache zu beherrschen.

Interessiert? Dann erfahren Sie mehr auf den Homepages der OTH Regensburg (Akademisches Auslandsamt), der UA, und bei ERASMUS+.

Zurück