Neue Partnerschaft mit Universität in Argentinien

26.11.2013

Die OTH Regensburg baut derzeit ihre Kooperationen mit Südamerika aus. Jüngster Partner ist die Unicersidad Nacional de Mar del Plata. Als erste deutsche Hochschule für angewandte Wissenschaften ist sie zudem Mitglied am DAAD-Chile-Programm.

An der OTH Regensbug: Anlässlich des Starts der neuen Partnerschaft war Oliver Lachner (Mitte), Auslandsamtsleiter der Universidad Nacional de Mar del Plata in Argentinien, bei Präsident Prof. Dr. Wolfgang Baier (links) und Dr. Wilhelm Bomke, Leiter des Akademischen Auslandsamts der OTH Regensburg, zu Gast. Foto: OTH Regensburg

Mar del Plata ist das größte Seebad Argentiniens – und ab März 2014 Studienort für drei Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg). Dazu wurde jetzt eine neue Kooperation zwischen der OTH Regensburg und der Universidad Nacional de Mar del Plata ins Leben gerufen.

 „Partnerschaften mit Südamerika entstehen gerade einige“, sagt Dr. Wilhelm Bomke, Leiter des Akademischen Auslandsamts an der OTH Regensburg. Ziel sei ein neues Netzwerk für den Studiengang International Relations and Management, „aber auch für unsere Ingenieurwissenschaften“, so Dr. Bomke. Neue Partnerschaften geschlossen hat die OTH Regensburg ebenfalls jüngst mit Universitäten in Brasilien, Bolivien, Mexiko und Peru.

Neu eingestiegen ist die OTH Regensburg außerdem in das DAAD-Chile-Programm. Das Stipendienprogramm für angehende Ingenieure aus Chile arbeitete bislang hauptsächlich mit großen deutschen Technischen Universitäten zusammen. Die OTH Regensburg ist nun als erste Hochschule für angewandte Wissenschaften beteiligt. Im Zuge des DAAD-Chile-Programms können bis zu 60 chilenische Studierende zwei Semester an einer deutschen Hochschule studieren.

Zurück