Marketing bei Witt – wie online sind ältere Frauen?

29.05.2018
Von: Prof. Dr. Christian Dach

Welche Herausforderungen stellen sich einem Online-Händler, der auf eine ältere weibliche Zielgruppe ausgerichtet ist? – Um diese und andere Fragen ging es bei einem Gastvortrag, zu dem der "Marketingleiter Westeuropa" der Firma Witt eingeladen war.

Von links: Gastreferent Peter Mayr, der Marketingleiter Westeuropa bei der Firma Witt, zusammen mit Prof. Dr. Christian Dach von der Fakultät Betriebswirtschaft der OTH Regensburg.

Von links: Gastreferent Peter Mayr, Marketingleiter Westeuropa bei der Firma Witt, zusammen mit Prof. Dr. Christian Dach von der Fakultät Betriebswirtschaft der OTH Regensburg. Foto: OTH Regensburg

Prof. Dr. Christian Dach von der Fakultät Betriebswirtschaft der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) konnte für das Wahlfach „Distribution“ einen besonderen Gastreferenten gewinnen. Peter Mayr, der Marketingleiter Westeuropa bei der Weidener Firma Witt ist, kam am 14. Mai 2018 eigens an die OTH Regensburg, um über das Thema "Customer Lifetime Value-Steuerung" zu sprechen.

Versandhandel mit Tradition

Die Firma Witt in Weiden ist ein Versandhändler, der auf eine lange Historie zurückblickt. Das Unternehmen wurde 1907 gegründet und hat Distanz-Handel bereits lange vor der Erfindung des Internets und der Verbreitung des Online-Handels betrieben. Das Unternehmen vertreibt Mode und ist auf eine ältere weibliche Zielgruppe ausgerichtet.

In Abhängigkeit vom Alter lässt sich die Zielgruppe in die Altseniorinnen und -senioren (ab 75 Jahre), Jungseniorinnen und -senioren (ab 65 Jahre) sowie in die Babyboomer (ab 50 Jahre) unterteilen. Während die Altseniorinnen und -senioren überwiegend per Katalog angesprochen werden, dominiert bei den Babyboomern die Bestellung im Online-Shop.

Vom Wachstumsmarkt profitieren

Witt befindet sich in einem Wachstumsmarkt: Aufgrund der demografischen Entwicklung wird die Zielgruppe von Witt in den kommenden Jahren deutlich wachsen. Die Stärke von Witt ist es, modische Artikel für seine Zielgruppe in der richtigen Passform anzubieten. Die Herausforderung liegt vor allen Dingen darin, das Image der Marke so jung zu halten, dass sich die Babyboomer nicht alt fühlen, wenn sie bei Witt bestellen.

An Know-how beim Thema Online-Handel fehlt es nicht. Witt profitiert hier auch von den Erfahrungen der Schwestergesellschaften im Konzernverbund der Otto-Gruppe. Schließlich ist Otto.de die Nummer zwei im deutschen Online-Handel.

Zurück