Internationale Tagung für Bauforschung

18.04.2008
Von: Prof. Dr. Thekla Schulz-Brise

In diesem Jahr findet vom 30.04. – 04.05.2008 die Tagung der KoldeweyGesellschaft in Regensburg statt. 200 Bauforscher aus dem In- und Ausland werden erwartet. Die KoldeweyGesellschaft, die seit 1926 besteht, trägt den Namen von Robert Koldewey, einem Begründer der modernen archäologischen Bauforschung und Leiter der berühmten Ausgrabungen von Babylon in den Jahren 1898 bis 1917. Das Ziel der KoldeweyGesellschaft ist die Förderung und Pflege von Arbeiten der historischen Bauforschung und Ausgrabung sowie die Mitwirkung bei Fragen der Kunst und Denkmalpflege. Die KoldeweyGesellschaft tagt alle zwei Jahre in unterschiedlichen Orten, 2006 fand die Tagung in Breslau statt. In diesem Jahr wird die Tagung von der zweiten Vorsitzenden der Gesellschaft Prof. Dr. Thekla Schulz Brize organisiert, die seit 1995 Architekturgeschichte an der Hochschule Regenburg lehrt.

Die historische Bauforschung umfasst das ganze Spektrum des menschlichen Bauens von der prähistorischen Hütte bis zum Hochhaus unserer Zeit. Auf der Grundlage von ausführlichen Dokumentationen (zeichnerische Aufnahme, Foto, Modell, Beschreibung) entstehen zeichnerische oder auch virtuelle Rekonstruktionen, sowie eine zeitliche Einordnung und Deutung. Der analytische Blick des Architekten das genaue Hinsehen – spielt eine große Rolle, das Erkennen aller baukonstruktiv und bautechnisch relevanten Details als Basis einer umfassenden bauhistorischen Untersuchung. Deutschland ist international die Domäne der historischen Bauforschung. In Regensburg ist ein Masterstudiengang „Historische Bauforschung" als interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen der Hochschule und Universität Regensburg geplant.

Auf Einladung der Stadt Regensburg wird die Tagung am Mittwochabend im Historischen Reichssaal eröffnet. Die Teilnehmer der Tagung werden von Herrn Oberbürgermeister Hans Schaidinger begrüßt. Prof. Dr. Manfred Schuller von der TU München hält den Abendvortrag über den Regensburger Dom, den er seit vielen Jahren wissenschaftlich untersucht.

Mit der Unterstützung des Kulturreferats der Stadt Regensburg findet die Tagung in den Sälen der Stadt Regensburg statt, am 01.05.2008 im Runtingersaal und vom 02. – 04.05.2008 im Thon Dittmer Palais. Am Donnerstag stehen die Vorträge zum Tagungsthema „Bauhütte, Bauschule, Baufirma – Organisation und Überlieferung von Wissen im Bauwesen" auf dem Programm, am Freitag sind vormittags Vorträge zum Tagungsort Regensburg geplant. Am Samstag sind Berichte aus laufenden Forschungen vorgesehen. Freitag und Sonntag werden Exkursionen für die Tagungsteilnehmer in und um Regensburg angeboten.

<//font>

Zurück