HS.R-Erfindung wird am Bayerischen Patentkongress vorgestellt

10.10.2012
Von: Markus Berninger, Bayerische Patentallianz GmbH

Das Projekt „Quicklyzer" von Prof. Dr. Helmut Hummel und Prof. Dr. Alfred Lechner von der Hochschule Regensburg (HS.R) ist Teil der Veranstaltung am 17. Oktober 2012 in München. Die Teilnahme ist kostenlos

Am diesjährigen Bayerischen Patentkongress wird das HS.R-Forschungsprojekt „Quicklyzer" vorgestellt. Die Bilder stammen von dem Patentkongress 2011. Fotos: Bayerische Patentallianz GmbH

Auf dem Bayerischen Patentkongress, der am 17. Oktober 2012 bereits zum vierten Mal in München stattfindet, wird eine Erfindung der Hochschule Regensburg (HS.R) aus dem Bereich der Messtechnik vorgestellt. Der Feinstoffsensor „Quicklyzer", der von Prof. Dr. Helmut Hummel und Prof. Dr. Alfred Lechner von der Fakultät Allgemeinwissenschaften und Mikrosystemtechnik entwickelt wurde, ermöglicht eine hochsensible Analyse von in Flüssigkeiten gelösten Verunreinigungen. Das Projekt zählt auch zu den 46 Preisträgern aus Bayern im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ 2012. Die Preisverleihung „Land der Ideen" findet am 24. Oktober 2012 an der HS.R statt.

Die Messung kleinster Verunreinigungen in Flüssigkeiten ist gerade in der Umweltanalytik oder in der Prozessüberwachung ein großes Thema. In der Halbleiterindustrie beispielsweise können kleinste Verunreinigungen zu einer stark erhöhten Fehlerrate führen. Die neue Technologie basiert auf einem optischen Verfahren, bei dem die Verunreinigungen in einer extrem langen optischen Wegstrecke innerhalb des Sensors detektiert werden. Die innovative Konzeption des Sensors erlaubt darüber hinaus eine starke Miniaturisierung, so dass dieser z.B. auch in Lab-on-a-Chip Geräten eingesetzt werden kann, die im Rahmen der mobilen Analytik eine immer größere Verbreitung finden.

Auf dem Bayerischen Patentkongress werden zirka 200 Teilnehmer aus der Industrie, den bayerischen Universitäten und Hochschulen sowie dem öffentlichen Bereich erwartet. Die Veranstaltung ist kostenlos. Jeder, der sich für Technologien und Patente interessiert, ist herzlich eingeladen. Es ist lediglich eine Anmeldung erforderlich.

Zurück