Career Speed Dating an der HS.R wieder ein voller Erfolg

27.05.2013
Von: Astrid Herzog

Über 150 Studierende aller Fakultäten der Hochschule Regensburg (HS.R) hatten sich beworben, um beim Career Speed Dating am 14. Mai 2013 dabei zu sein. Studierende sowie Unternehmensvertreter -und vertreterinnen waren von der Veranstaltung begeistert.

Career Speed Dating

Über 150 Studierende meldeten sich zum Career Speed Dating an der HS.R an. 30 Unternehmen nahmen teil. Foto: Hochschule Regensburg.

42 Studierende aus den Fakultäten  Allgemeinwissenschaften und Mikrosystemtechnik, Bauingenieurwesen, Betriebswirtschaft, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Mathematik sowie Maschinenbau erhielten letztlich die Möglichkeit mit Personalchefs sowie Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen von namhaften Unternehmen in Kontakt zu treten. Die Leiterin des Alumni & Career Service, Astrid Herzog, hatte das als Organisatorin ermöglicht.

In einem intensiven 15-Minuten-Gespräch hatten Studierende sowie Vertreter und Vertreterinnen von Unternehmen die Gelegenheit, sich kennen zu lernen. Erste offene Praktikumsstellen wurden besetzt oder Abschlussarbeiten an Absolventen und Absolventinnen vergeben. Jeweils pünktlich nach 15 Minuten erklang der Gong zur nächsten Dating-Runde. Die Studierenden rückten einen Platz weiter zum nächsten Unternehmensvertreter oder Unternehmensvertreterin. 

30 Unternehmen - von "A" wie Allianz  bis "Z" wie  Zollner boten zahlreiche offene Stellenangebote an. Die Studierenden schwärmten: "Toll, dass es dieses Semester wieder ein Speed Dating gibt. Ich finde das ist eine prima Chance, um schnell viele Unternehmen kennenzulernen."  

Die Unternehmen bedankten sich im Anschluss für die Organisation. Norbert Duckarm, Personalreferent der Gruber Innenausbau-Holzbau sagte: "Zum einen hat es sehr viel Spaß gemacht, zum anderen waren sehr viele interessante Bewerber und Bewerberinnen da. Sollte so eine Veranstaltung in naher Zukunft wieder geplant sein, würden wir uns freuen, wenn wir hier eine Einladung bekommen." 

Nach genau 90 Minuten läutete die Stoppuhr das letzte Mal. Zum Ausklang führten Teilnehmer und Teilnehmerinnen in lockerer Atmosphäre bei einem "get together"  im Foyer der HS.R ihre Gespräche fort, knüpften Kontakte oder ließen das Ereignis Revue passieren.

Zurück