Auftaktveranstaltung des Netzwerks RegensburgEXZELLENZ

29.04.2021
Von: Birgit Bockschweiger

Mit einer virtuellen Cocktailstunde am 20. April 2021 wurden erneut Studentinnen in das Netzwerk RegensburgEXZELLENZ aufgenommen.

In diesem Jahr wurden die neu im Netzwerk RegensburgEXZELLENZ aufgenommen Studentinnen bei einer virtuellen Cocktailstunde begrüßt.

In diesem Jahr wurden die neu im Netzwerk RegensburgEXZELLENZ aufgenommen Studentinnen bei einer virtuellen Cocktailstunde begrüßt. Foto: OTH Regensburg/Sabine Hoffmann

Feierliche Stimmung und Neugier prägten die Auftaktveranstaltung des Netzwerks RegensburgEXZELLENZ. In dieser Runde sind neben Studentinnen der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) und der Universität Regensburg (UR) erstmals auch Studentinnen der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg (HfKM Regensburg) dabei – das Spektrum an Fachrichtungen und die Zahl der Beteiligten ist damit größer denn je.

Den Grußworten der Frauenbeauftragten der OTH Regensburg, Prof. Dr. Christine Süß-Gebhard, und der stellvertretenden Frauenbeauftragten der UR mit Schwerpunkt Nachwuchsförderung, Dr. Miriam Banas, folgte die Vorstellung der Idee von RegensburgEXZELLENZ durch die Initiatorin und Leiterin des Projekts, Prof. Dr. Nina Leffers (OTH Regensburg): Das Netzwerk lebe von der „inneren Selbstverpflichtung“ zum Mitmachen und sei kein Selbstläufer. Erst aus der aktiven Beteiligung der Studentinnen entwickle sich dessen wahres Potenzial und Stabilität, von denen sie langfristig würden profitieren können.

Nach einem kurzen Kennenlernprogramm für die jungen Frauen aus den früheren Jahren und den 2021 neu aufgenommenen Studentinnen zeigte sich unter den knapp 60 Anwesenden bereits die Begeisterung am persönlichen, hochschul- und fachdisziplinübergreifenden Austausch und die Vorfreude auf die zukünftigen Veranstaltungen.

Sebastian Morgner, Mitbegründer und Partner des MLI Leadership Instituts München, Autor und Initiator des Podcasts "Future of Leadership", gab mit einem Impulsvortrag einen Ausblick auf den Workshop im Juni 2021. Unter Rückgriff auf aktuelle Erkenntnisse der kognitiven Psychologie und Strategien der Unternehmensberatung zeigte er eine Vision von persönlicher Entwicklung und den Ansprüchen an Führungsrollen der modernen Arbeitswelt. Erfolg sei weniger was für Ziele man erreiche, sondern vor allem, wie man sie erreiche. „Scheitern muss kein Fehlschlag sein, sondern ist eine Möglichkeit zu lernen und neugierig zu bleiben“, bestärkte Morgner die Netzwerk-Teilnehmerinnen darin, sich den Herausforderungen der studentischen und beruflichen Lebensplanung zu stellen. Mit ihnen gemeinsam möchte er an einem jeweils „individuellen Kompass“ für ihre Karriere arbeiten und ein Leitbild für RegensburgEXZELLENZ entwickeln.

Das Programm für 2021 verspricht spannende Veranstaltungen mit hochkarätigen Gästen. Neben dem Workshop mit Sebastian Morgner erwarten die Studentinnen (virtuelle) "Kamingespräche" mit Prof. Dr. Martina Müller-Schilling, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, Universitätsklinikum Regensburg, und mit der "Wirtschaftsweisen" Prof. Dr. Monika Schnitzer, Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklungen sowie informelle Abende zum geselligen Austausch.

 

Über RegensburgEXZELLENZ

RegensburgEXZELLENZ ist ein hochschul- und fakultätsübergreifendes Netzwerk herausragender Studentinnen der OTH Regensburg, der UR und der HfKM Regensburg. In Zusammenarbeit mit den Frauenbeauftragten der Hochschulen wird das Projekt unter Leitung von Prof. Dr. Nina Leffers durchgeführt, um junge Frauen auf leitende Positionen in Wirtschaft, Wissenschaft und anderen beruflichen Feldern vorzubereiten. Weitere Informationen zu RegensburgEXZELLENZ sind auf der Seite der Servicestelle Gender und Diversity der OTH Regensburg und auf der Seite der Koordinationsstelle für Chancengleichheit und Diversity der UR verfügbar.

Zurück