RCER » Weitere Energie- und Ressourcenthemen » Projekte

Studie zum demographischer Wandel und der Energiewende in Ostbayern

Die Studie ist als Vorstudie eines größeren interdisziplinären Vorhabens geplant. Dieses größere Projekt ist eine Studie zur „Netzintegration von Windenergieanlagen und anderen dezentralen Erzeugungsanlagen in Ostbayern (NIWEA)“. Zum einen wird der demographische Wandel und die Energiewende aus der Sicht von Beteiligten in Ostbayern untersucht mit einer Analyse von Statistiken zu Demographie, Arbeitsmarkt, Tourismus sowie Online-Befragung von Experten zu Aspekten der Akzeptanz von Windenergie. Ein weiterer Kern-Bestandteil des Projekts NIWEA ist die Analyse des Windaufkommens und der bisherigen installierten Anlagen.

Kooperation mit Firma Ostwind; Landkreise Cham, Neumarkt, Kelheim; Tourismusbüro, Bürgergenossenschaften zur Energieerzeugung
Kooperation mit Hochschule Amberg-Weiden (jetzt OTH Amberg-Weiden)

Dieses Projekt wurde im Technologie- und Wissenschaftsnetzwerk Oberpfalz - TWO gefördert.

Beteiligte Personen

Person Anmerkung
Prof. Dr.-Ing. Oliver Brückl
Prof. Dr. Sonja Haug