50 Jahre Fachhochschule, 50 Jahre AW-Programm

Ob Eventmanagement, Design Thinking, interkulturelles Training, Raumakustik, Technischer Vertrieb oder Fremdsprachen von Arabisch bis Tschechisch – wer an der OTH Regensburg gefragte Zusatzkompetenzen erwerben will, wird im AW-Programm fündig.

Jubiläumsgeschichte AW-Programm
Foto: OTH Regensburg/Florian Hammerich

AW steht für "Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtprogramm", das zugehörige Angebot für das laufende Sommersemester 2021 umfasst 120 Kurse von 74 Lehrenden für 2.000 Studierende. Prof. Dr. Gabriele Blod leitet seit 2006 das AW-Programm, das Sprachenprogramm verantwortet Prof. Dr. Katherine Gürtler seit 2014. Organisatorisch betreut wird das Programm von Beatrice Lührmann seit 2011. Es ist ein über die Jahrzehnte gewachsenes Angebot, das Anfang der 1970er-Jahre einen völlig anderen Hintergrund hatte als heute: Zur Zielgruppe zählten damals überwiegend Studierende, die über den zweiten Bildungsweg an die Fachhochschule kamen und über die AW-Angebote eventuelle Lücken im Allgemeinwissen schließen sollten. An den Fachhochschulen wurden daher nach und nach AW-Fakultäten gegründet, die dieses Angebot bereitstellten.

Heiß begehrte Module

An der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) ist das Angebot angesiedelt an der Fakultät Angewandte Natur- und Kulturwissenschaften, die drei Bachelor- und zwei Masterstudiengänge anbietet – und eben ein Repertoire an etwa 200 Modulen aus dem allgemeinwissenschaftlichen Wahlpflichtprogramm. „Das sind Module, die für das spätere Berufsleben fitmachen sollen, aber auch Kurse zur Persönlichkeitsbildung“, sagt Prof. Dr. Gabriele Blod. Auch Zusatzausbildungen wie das Grow4Digital-Zertifikat aus dem Bereich Entrepreneurship – interessant vor allem für diejenigen, die sich nach dem Studium selbstständig machen wollen – werden angeboten. Die Bedeutung der AW-Kurse für ein abgerundetes Studium ist durch die Studienprüfungsordnungen unterstrichen: die meisten Studierenden der OTH Regensburg müssen mindestens zwei AW-Module als Teil ihres Studiums ablegen. Darüber hinaus sind viele Fächer aus dem AW-Katalog bei den Studierenden heiß begehrt: Beispielsweise das Modul "Verfahrenstechnik Brauprozess", zu dem sich für die vorhandenen 16 Plätze regelmäßig um die 120 Personen anmelden.

Eines der größten AW-Programme im Freistaat

Das AW-Angebot ist für die OTH Regensburg ein wichtiges Profilelement, was unter anderem dadurch sichtbar wird, dass das Angebot zu den größten und vielseitigsten in Bayern zählt. In den Worten von Projektmitarbeiterin Catharina Mabrey, die im April 2021 neu zum AW-Team dazugekommen ist: „Ich erlebe die OTH Regensburg als einen Ort, an dem sehr viel in die persönliche Weiterentwicklung der Studierenden investiert wird – das schätze ich besonders an dem AW-Programm. Hier ist für alle Studierenden etwas dabei, um über den fachlichen Tellerrand hinauszuschauen und den eigenen Horizont zu erweitern.“