Team der OTH Regensburg belegt den 7. Platz im Champions-Cup Bayern 2015

30.06.2015
Von: Prof. Dr. Josef Duttle

Bereits zum achten Mal in Folge veranstaltete die Ostbayerische Technische Hochschule (OTH Regensburg) beim Gastgeber IHK Regensburg den Champions-Cup Bayern, der Finalrunde des Management-Cup Bayern 2015.

Vizepräsident Prof. Dr. Wolfgang Bock (links) und Veranstaltungsleiter Prof. Dr. Josef Duttle (rechts) mit dem erfolgreichen Team der OTH Regensburg.

Das Team der OTH Regensburg holte den 7. Platz im Champions-Cup Bayern 2015. Fotos: OTH Regensburg

Bereits zum achten Mal in Folge veranstaltete die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) beim Gastgeber IHK Regensburg den Champions-Cup Bayern, der Finalrunde des Management-Cup Bayern 2015 (Nachfolger des priME-Cup Bayern). Bei herrlichem Wetter und optimalen Bedingungen kämpften 12 qualifizierte Teams mit insgesamt 53 Teilnehmer/innen zwei Tage lang  um den begehrten Pokal und das Prestige der besten Unternehmensnachfolger.

Dieses Jahr qualifizierten sich in den vorausgehenden Master-Cups vier Firmenteams von Audi, Continental, Krones und Wacker bestehend aus Dualis, Werkstudenten bzw. Praktikanten sowie ein Team der OTH Regensburg mit sechs Studierenden der Wirtschaftsinformatik.

Dr. Kammerer, Geschäftsführer der IHK, eröffnete den Champions-Cup 2015 und berichtete über Aufgaben und Bedeutung der Industrie- und Handelskammer Regensburg. Er verwies aber auch auf die wirtschaftliche Attraktivität der Region Regensburg am Beispiel von BMW, Continental oder Krones. Zudem betonte er stolz, nun schon langjähriger Partner des Entrepreneurship-Wettbewerbs Management-Cup Bayern zu sein. 

Im Anschluss stellte sich das Management-Cup Team unter Leitung von Prof. Dr. Josef Duttle wie auch die 12 teilnehmenden Teams der beiden Märkte A und B vor, die direkt danach in die erste Periode des Wettbewerbs starteten. Ausgangsszenario für die Teilnehmer war es, in die Rolle von Unternehmensnachfolgern zu schlüpfen und einen mittelständischen Hersteller von Fitnessgeräten zu führen.

Nach fünf Spielperioden und einer Unternehmenspräsentation im Rahmen einer Gesellschafterversammlung gingen das Team der Hochschule Rosenheim aus Markt A und das Audi-Firmenteam aus Markt B als Sieger hervor. Zur Ermittlung des Gesamtsiegers mussten die beiden Siegerteams der jeweiligen Märkte eine kurze Pressemitteilung im großen Plenum vor allen Juroren/innen, Spielleitung und Teilnehmern/innen abhalten. Letztendlich überzeugte das Audi-Firmenteam die Jury mit ihren Ideen mehr und wurde somit zum Gesamtsieger des Champions-Cup Bayern 2015 gekürt. 

Vor der Siegerehrung begrüßten der IHK-Geschäftsführer Dr. Rieger und der Vizepräsident Prof. Dr. Wolfgang Bock der OTH Regensburg die Gäste, wobei sie die Bedeutung des schon traditionellen Wettbewerbs in Bayern hervorhoben. 

Den Sonderpreis für das Siegerteam stiftete wie schon im Vorjahr, die Firma TOPSTAR aus Langenneufnach. Überreicht wurde der Preis von Holger Erkenbrecher von TOPSTAR. Jedes Teammitglied erhält passend zum Inhalt des Champions-Cup-Planspielwettbewerb einen Fitness-Hocker Sitness 5 Alpine zur Stärkung der Rückenmuskulatur und Gesunderhaltung des Rückens. 

Mit herzlichem Dank an die IHK Regensburg, an die Juroren/innen, Firmenvertreter/innen und Teilnehmer/innen verabschiedete sich der Veranstaltungsleiter Prof. Dr. Duttle mit seinem Team und wünschte allen eine gute Heimreise und viele nachhaltige Erinnerungen. 

Zurück