Sonderveranstaltung Führungskompetenz

27.11.2008
Von: Thomas Hecht

Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW)

 

Im Berufsalltag gibt es viele Situationen, in denen das Verhandlungsgeschick von KundenberaterInnen und VerkäuferInnen (im Innen- und Außendienst) gefragt ist. Das beginnt beim Aushandeln von Terminen bis hin zu Preisverhandlungen. Alleine die Erfahrung und das Fingerspitzengefühl sind aber kein Garant für gute Ergebnisse. Der bzw. dem erfolgreichen VerhandlungspartnerIn stehen viele Methoden und Techniken zur Verfügung, die er bzw. sie aktiv in den Prozess mit einbringen kann.
Im Seminar werden individuelle Kenntnisse und bereits gemachte Erfahrungen der Teilnehmenden gemeinsam zum pro-aktiven Verhandlungsmodell weiterentwickelt. Pro-aktives Verhandeln bedeutet, sich nicht auf geäußerte Positionen zu konzentrieren, sondern vielmehr die Interessen des Verhandlungspartners herauszufinden. Interessen sind wesentlich tiefgründiger als die nach außen getragene Position. Sie sind von menschlichen Bedürfnissen wie z. B. Sicherheit, Ansehen, Macht, Selbstbestimmung, Gesundung oder Gewinn geprägt. Pro-aktives Verhandeln wird bestimmt durch kreative Fragen und zielgerichtete Kommunikation, die den gemeinsamen Erfolg bringen. Pro-aktives Verhandeln heißt, nach der besten Alternative zu suchen. In einigen Fällen kann das auch bedeuten, einen gemeinsamen Vertrag abzulehnen. Der Transfer und die Nachhaltigkeit des Gelernten und Erlebten werden durch praxisorientiertes und systemisches Vorgehen sichergestellt.

Beitrag: 255,00 Euro inkl. Unterlagen und Pausengetränke


Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW)
der Hochschule Regensburg
Telefon: 0941 943-9715
E-Mail: zww@fh-regensburg.de
www.zww-regensburg.de

Zurück