Ehemaliger Vorsitzender von Hochschule Bayern neu im Wissenschaftsrat

29.01.2013
Von: Michaela Biermayer, M.A., Hochschule Bayern e.V.

Bundespräsident Joachim Gauck beruft Prof. Dr. Gunter Schweiger, Präsident a. D. der Hochschule Ingolstadt, in den Wissenschaftsrat. Erstmals wird ein Professor einer bayerischen Hochschule für angewandte Wissenschaften Mitglied im Wissenschaftsrat.

Die Ernennung wird zum 1. Februar 2013 wirksam. Der Wissenschaftsrat berät die Bundesregierung sowie die Regierungen der Länder und nimmt als eine der wichtigsten wissenschaftspolitischen Institutionen Einfluss auf die inhaltliche und strukturelle Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung. Bundespräsident Joachim Gauck würdigt mit der Ernennung von Prof. Dr. Schweiger indirekt auch die Hochschulen für angewandte Wissenschaften mit ihren praxisnahen Studiengängen und ihrem Fokus auf anwendungsorientierter Forschung.

„Die Berufung in die Wissenschaftliche Kommission des Wissenschaftsrates ist für mich eine ganz besondere Ehre“, so Prof. Dr. Schweiger. „Ich freue mich auf eine herausfordernde Aufgabe in diesem renommierten Gremium. Bedanken möchte ich mich ganz besonders bei Hochschule Bayern, die mich für dieses Amt vorgeschlagen hat.“ Fast 15 Jahre hat Prof. Dr. Schweiger als Präsident die Geschicke der Hochschule Ingolstadt überaus erfolgreich geleitet. Während seiner vierjährigen Amtszeit als Vorsitzender von Hochschule Bayern setzte der Ingenieur wesentliche hochschulpolitische Impulse für die bayerische Hochschullandschaft und die bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften.

Prof. Dr. Schweiger vertrat Hochschule Bayern im Senat der HRK, war Mitglied im Zukunftsrat der bayerischen Staatsregierung und im Strategierat des bayerischen Haus der Forschung. Im Jahr 2011 wurde er als Hochschulmanager des Jahres ausgezeichnet. Hochschule Bayern hat Prof. Dr. Schweiger im vergangenen Jahr für dieses Amt nominiert und freut sich über die Ernennung: „Prof. Dr. Schweiger genießt das volle Vertrauen von Hochschule Bayern. Er bringt die notwendige wissenschaftspolitische Kompetenz und Erfahrung für die verantwortungsvolle Aufgabe im Wissenschaftsrat mit.

Prof. Dr. Schweiger hat sein Engagement für die konstruktive Gestaltung und Weiterentwicklung der Hochschullandschaft in Bayern bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Daher betrachten wir seine Berufung als Ideallösung für diese bedeutsame Tätigkeit in der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrates“, sagt Prof. Dr. Michael Braun, Vorsitzender von Hochschule Bayern und Präsident der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg. „Es erfüllt uns zudem mit besonders großer Freude, dass mit Herrn Prof. Dr. Schweiger ein ehemaliger Vorsitzender von Hochschule Bayern berufen wurde“, ergänzt Prof. Dr. Braun. „Im Namen aller Präsidenten der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften möchte ich ihm herzlich zu seiner Ernennung gratulieren.“

 

Hochschule Bayern ist die Stimme der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften und kommuniziert deren Interessen und Ziele mit dem Willen für konstruktive Lösungen. Mitglied von Hochschule Bayern sind alle staatlichen Hochschulen für angewandte Wissenschaften und nichtstaatlichen Hochschulen für angewandte Wissenschaften in kirchlicher Trägerschaft.

 

Pressekontakt:
Michaela Biermayer, M.A.
Referentin
Hochschule Bayern e.V.
Hopfenstraße 4                                                                                                  
80335 München
michaela.biermayer(at)hochschule-bayern.de
www.hochschule-bayern.de
Fon: + (49)  89- 5404137-26
Fax: + (49)  89- 5404137-29

 

Zurück