Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus

Update 41: 25. September 2020

Die Ausbreitung des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) wirft Fragen auf und führt zu Verunsicherung, auch bei Studierenden und Beschäftigten der OTH Regensburg. Wir möchten Sie kontinuierlich über die aktuelle Situation informieren. Wir beziehen uns dabei insbesondere auf die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) und der World Health Organization (WHO) sowie den Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung und des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst. Beachten Sie bitte auch die FAQ des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Uns ist bewusst, dass die im Folgenden ausgeführten, beschlossenen Maßnahmen im Einzelfall für Betroffene und Abteilungen zu organisatorischen Herausforderungen führen. Durch das Herunterfahren des Betriebs der Hochschule sollen jedoch die Kontakte auf dem Campus minimiert werden, um damit zur Eindämmung der weiteren Verbreitung des Coronavirus beizutragen.

Das Wohl der mehr als 12.000 Mitglieder der OTH Regensburg muss für uns alle aber im Vordergrund stehen. Die Hochschulleitung bedankt sich für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Aufgrund der Kontaktbeschränkungen ist der Zugang zu den Gebäuden der OTH Regensburg wie folgt geregelt:

  • Hochschulangehörige haben während der Öffnungszeiten grundsätzlich Zutritt zu den Gebäuden der OTH Regensburg. Wir bitten, den Zugang verantwortungsvoll zu nutzen. Die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen sind einzuhalten.
  • Der Zutritt für externe Personen, die nicht der OTH angehören, ist genehmigungspflichtig. Das Formblatt „Zutritt der Gebäude und Einrichtungen der OTH Regensburg von externen Personen“ ist auszufüllen und aufzubewahren.
  • Die Gebäude an der Seybothstraße und der Galgenbergstraße sind wochentags (Mo. - Fr.) zwischen 6 und 20 Uhr sowie samstags zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet. Am Standort Prüfening gelten wochentags Öffnungszeiten von 7 bis 18 Uhr. Samstags ist der Standort Prüfening geschlossen.

Um die Versorgung schwer kranker Patientinnen und Patienten sicherzustellen und die Belastung des Gesundheitssystems so gering wie möglich zu halten, ist es wichtig, dass sich das Coronavirus SARS-CoV-2 so langsam wie möglich ausbreitet. Daher zielen unsere Anstrengungen darauf ab, die Zunahme von Neuinfektionen durch folgende Hygienekonzepte der OTH Regensburg zu verlangsamen:

Unabhängig davon gelten die folgenden Hygieneregeln, wie sie vom Robert-Koch-Institut als auch von der WHO empfohlen werden:

  1. Händeschütteln vermeiden
  2. Husten- und Nies-Etikette einhalten
  3. Regelmäßig, gründlich und mit Seife Hände waschen
  4. Die Hände möglichst aus dem Gesicht lassen, um Krankheitserreger nicht über die Schleimhäute von Augen, Nase oder Mund aufzunehmen
  5. Räume regelmäßig lüften
  6. Generell bei Atemwegssymptomen (Erkältung, Schnupfen etc.) zu Hause bleiben
  7. Abstand halten zu anderen Menschen (mindestens 1,5-2 Meter)
  8. Tragen Sie eine Alltagsmaske bzw. Mund-Nasen-Bedeckung dort, wo es vorgeschrieben ist. Bleiben Sie informiert über die aktuellen Bestimmungen

Weitere Informationen finden Sie auf Infektionsschutz.de.

  1. Hochschulmitglieder, die sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet maßgeblich der aktuellen Einstufung des RKI aufgehalten haben, sind aufgefordert die Gebäude und Bereiche der OTH nicht zu betreten, Kontakt mit dem Gesundheitsamt und dem Hausarzt aufnehmen und eine Information an gesundheitsschutz(at)oth-regensburg.de zu senden. Die Liste des Robert-Koch-Instituts zu den internationalen Risikogebieten und besonders betroffenen Gebieten in Deutschland wird ständig aktualisiert.
  2. Hochschulmitglieder, bei denen nach einer SARS-CoV-2-Testdurchführung ein positives Ergebnis vorliegt sind aufgefordert, dies an gesundheitsschutz(at)oth-regensburg.de zu melden.
  3. Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten hatten, sollten umgehend das für sie zuständige Gesundheitsamt kontaktieren, auch wenn keine Symptome bestehen. Melden Sie sich in diesem Fall bitte unter gesundheitsschutz(at)oth-regensburg.de.
  4. Personen, die unspezifische Allgemeinsymptome oder Atemwegsprobleme jeglicher Schwere zeigen, müssen zu Hause bleiben bis eine Abklärung durch den behandelnden Arzt, bzw. ein Ausschluss einer Erkrankung an COVID-19 definiert ist. Eine Meldung an gesundheitsschutz(at)oth-regensburg.de soll erfolgen. Betroffene Bedienstete sind als dienst- bzw. arbeitsunfähig zu behandeln und dürfen deshalb auch nicht zum Dienst erscheinen, bis das Vorliegen einer Corona-Virus-Infektion abgeklärt ist.

Im Falle der Wahrnehmung einer häuslichen Quarantäne sind zunächst alle dienstlichen bzw. studentischen Verpflichtungen von zu Hause aus zu erbringen. Das weitere Vorgehen und die genauen Modalitäten werden in Abstimmung mit den Betroffenen und den jeweiligen Vorgesetzten individuell vereinbart.

Informationen von A bis Z

Abschlussarbeiten können prinzipiell durchgeführt werden. Bitte setzen Sie sich bei Bedarf telefonisch oder per E-Mail mit Ihrer Betreuerin/Ihrem Betreuer oder der/dem zuständigen Prüfungskommissionsvorsitzenden in Verbindung.

Der Laborbetrieb im Rahmen von Bachelor- und Masterabschlussarbeiten ist nur in Ausnahmefällen auf Antrag möglich. Der Antrag ist durch die Betreuerinnen und Betreuer bzw. die Laborleiterinnen und Laborleiter beim zuständigen Dekan zu stellen. Ggf. ist die zuständige Leitung der Arbeitssicherheit bei der Beurteilung der Situation hinzuzuziehen. Für den durch den Dekan genehmigten Antrag ist das Einvernehmens der Hochschulleitung einzuholen. Bei Arbeiten im Labor ist die Laborordnung (Hygienestandard Corona-Pandemie) zu beachten.

Bei Fragen zu einem geplanten Auslandsaufenthalt wenden Sie sich bitte an outgoing-studyabroad(at)oth-regensburg.de.

Der An- und Abmeldezeitraum für die AW-Kurse ist vom 5. bis 15. Oktober 2020. Die An- und Abmeldung zu AW-Kursen erfolgt über WebUntis; hier der Support falls gebraucht. Die Platzzuteilung erfolgt voraussichtlich am 16. Oktober 2020. Die AW-Kurse beginnen ab 19. Oktober 2020. Der AW-Tag (zentraler Prüfungstag für Sprachkurse) findet am 29. Januar 2021 statt.

Zusätzlich können Sie sich über die Anrechnung einer Leistung der vhb Virtuellen Hochschule Bayern als AW-Modul auf der Website des AW-Programms informieren. Über die Anrechenbarkeit weiterer in vhb-Kursen erbrachten Studienleistungen informieren Sie sich bitte rechtzeitig beim zuständigen Prüfungsamt. Bitte beachten Sie, dass nur bei "CLASSIC vhb"-Kursen ECTS-Punkte erworben werden können.

Auf der Website des Studentenwerks Niederbayern/Oberpfalz finden Sie nähere Informationen zum Thema Studienfinanzierung:

Während der Semesterferien (25. August bis 30. September 2020) können bestellte Bücher in der Hauptbibliothek Seybothstraße montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr an der Ausleihtheke abgeholt werden. In der Teilbibliothek Prüfeninger Straße ist dies montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr möglich.

Arbeitsplätze in den Lesesälen der Haupt- und Teilbibliothek können tageweise von allen Studierenden der OTH Regensburg reserviert werden.

Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der einzuhaltenden Hygienevorschriften nur eine begrenzte Zahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung gestellt werden kann.

Die CIP-Pools sind bis auf Weiteres geschlossen.

Der Vorlesungsstart im Wintersemester 2020/2021 wird auf den 12. Oktober 2020 verschoben. Dadurch kann die betriebliche Praxisphase so angepasst werden, dass trotz des späteren Endes der Prüfungszeit im Sommersemester 2020 genügend Zeit für die betriebspraktische Ausbildung bleibt.

Die vorlesungsfreie Zeit beginnt am 19. Februar 2021. Die betriebliche Praxisphase sollte entsprechend angepasst werden.

Der Forschungsbetrieb geht eingeschränkt weiter. Home Office ist die erwünschte Alternative, wo es die persönliche Aufgabenstellung erlaubt. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der Ausgangsbeschränkungen die Möglichkeit, in den Forschungslaboren persönlich präsent zu sein, weiter eingeschränkt werden muss und nur noch in zwingenden Ausnahmefällen in Abstimmung mit den Dekanen und mit Erlaubnis des Präsidenten oder des Kanzlers möglich ist. Bei Arbeiten im Labor ist die Laborordnung (Hygienestandard Corona-Pandemie) zu beachten.

Studierende, die aufgrund der Schließung bzw. Einschränkungen der verschiedenen Einrichtungen der OTH Regensburg eine Verlängerung der Abgabefristen von Abschlussarbeiten, Hausarbeiten bzw. Projektarbeiten brauchen, wenden sich bitte an die Prüfungskommissionvorsitzende bzw. den Prüfungskommissionvorsitzenden und Ihre Betreuerin bzw. Ihren Betreuer.

For updates in English please visit our information site on corona virus or contact the International Office of OTH Regensburg (auslandsamt(at)oth-regensburg.de).

Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Website des Studentenwerks Niederbayern/Oberpfalz.

Bitte beachten Sie, dass die Cafeteria in der Prüfeninger Straße weiterhin geschlossen bleibt.

Bis 14. August 2020 werden die Seminarräume E 006 bis E 009 von Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr als studentische Lernplätze angeboten. Diese können für jeweils einen Tag in der Woche über WebUntis gebucht werden (Anleitung).

Zudem werden in der Hauptbibliothek Seybothstraße von Montag bis Freitag von 8 bis 13:40 Uhr bzw. 14:20 bis 20 Uhr und am Samstag von 9 bis 16 Uhr Tages- und Halbtageslernplätze angeboten. An der Teilbibliothek Prüfeninger Straße ist dies von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr möglich. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten der Bibliothek.

Bei Fragen zu Ihrem praktischen Studiensemester wenden Sie sich bitte an die Praxisbeauftragten.

Welche Veranstaltungen in Präsenz angeboten werden, entnehmen Sie den Informationskanälen Ihrer Fakultät, der Webseite Ihrer Fakultät unter „Studierende“/„Präsenzveranstaltungen im Wintersemester 2020/2021“ und Ihrem Stundenplan auf WebUntis.

Projektmeetings – insbesondere mit externen Partnern – sind grundsätzlich als Webcon oder Telecon zu organisieren. Ansammlungen über 5 Personen gelten als kritisch und sind unbedingt zu vermeiden.

Wegbeschreibung zu Prüfungsräumen

Aufgrund der aktuellen Situation wird darum gebeten, die Prüfungsräume über die empfohlenen Eingänge/Routen zu betreten. Bitte die farbig gekennzeichneten Gehwege zu den Räumen beachten!

Handreichung für Studierende mit Vorgaben zu Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen sowie zur Durchführung schriftlicher Präsenzprüfungen im Sommersemester 2020

Die Durchführung schriftlicher Präsenzprüfungen ist im Sommersemester 2020 nur unter strikter Beachtung der zum Prüfungstag geltenden Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sowie weiterer ggf. greifender Verordnungen und unter Einhaltung der an der OTH Regensburg getroffenen Regelungen zulässig.

A) Vor der Prüfung

Grundsätzliches:

  • Bitte erscheinen Sie nur in gesundem Zustand zu den Prüfungen. Es besteht ein Betretungsverbot des Prüfungsortes für Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten hatten oder sich in Quarantäne befinden.
  • Sie dürfen den Campus und die Gebäude nur betreten, wenn Sie am Prüfungstag keine Symptome wie Husten (meist trocken), Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Fieber, Fiebergefühl, Muskelschmerzen, plötzlichen Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Symptome oder Bindehautentzündung aufweisen.
  • Während des Zu- und Abgangs sowie des Aufenthalts am jeweiligen Prüfungsort gilt eine grundsätzliche Maskenpflicht für alle Anwesenden. Es kommen die bereits für Geschäfte und ÖPNV vorgeschriebenen Community-Masken (Masken mit Ausatemventil entsprechen nicht den Anforderungen und sind hier nicht zulässig!) zur Anwendung.
  • Die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen einzelnen Personen ist unbedingt sicherzustellen. Dies gilt auch und besonders in Bewegungs- und Begegnungssektoren wie Zu- und Abgangsbereichen, Fluren und Gängen, beim Betreten und Verlassen der Prüfungsräume und Gebäude sowie in den Sanitärbereichen. Die Regelung gilt ausdrücklich sowohl für den Innen- wie auch Außenbereich der Prüfungsorte. Die Einhaltung wird überwacht. Hierzu sind interne Ordnungskräfte sowie externe Security im Einsatz. Den Anordnungen ist Folge zu leisten. Zuwiderhandlungen haben einen unverzüglichen Verweis vom Prüfungsort zur Folge.
  • Beschränken Sie Ihre Aufenthaltsdauer auf dem Campus auf das absolut notwendige Minimum.
  • Während des Aufenthalts auf dem Campus ist es nicht erlaubt, Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Diabetiker sind von dieser Regelung ausgenommen.
  • Beachten Sie bitte die vorgesehene Wegeführung zu Ihrem Prüfungsraum, um Begegnungen mit anderen Prüfungsgruppen zu vermeiden.

Ablauf:

  1. Gehen Sie direkt zu Ihrem Prüfungsraum und nutzen Sie die hierzu vorgesehenen Wege. Dieser ist ab 15 Minuten vor der Prüfung geöffnet.
  2. Treten Sie einzeln in den Prüfungsraum ein und beachten Sie die Hinweise der Prüfungsaufsicht, die Ihnen einen Prüfungsplatz zuweist. Eine freie Wahl des Prüfungsplatzes ist nicht möglich. Nehmen Sie Ihre Wertsachen und Taschen mit an Ihren Platz.
  3. Begeben Sie sich dann zu Ihrem Prüfungsplatz. Dort finden Sie bereits Ihre Prüfungsaufgaben verdeckt vor. Die Prüfungsaufgaben dürfen erst zu Beginn der Prüfung aufgedeckt werden.

B) Während der Prüfung

Grundsätzliches:

  • Beachten Sie die Hinweise der Prüfungsaufsicht (zugelassene Hilfsmittel, Folgen bei Täuschung; Rücktritt während der Prüfung wegen Prüfungsunfähigkeit; kommunikationsfähige Geräte sind am Prüfungsplatz auszuschalten).
  • Während der Prüfung dürfen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung ablegen.
  • Fragen zu Prüfungsangabe oder -inhalten sind nicht zulässig.

Was ist zu beachten,

wenn Sie zu spät zur Prüfung erscheinen?

  • Sie dürfen die Prüfung mitschreiben, allerdings wird der Abgabezeitpunkt dadurch nicht nach hinten verschoben.

wenn Sie während der Prüfung austreten wollen?

  • Sie müssen dies bei der Prüfungsaufsicht per Handzeichen anzeigen. Nach Erlaubnis durch die Prüfungsaufsicht legen Sie die Mund-Nasen-Bedeckung an, legen die Prüfung verdeckt auf den Tisch und geben Ihren Studierendenausweis bei der Prüfungsaufsicht ab.

wenn Sie die Prüfung krankheitsbedingt abbrechen müssen?

  • Zeigen Sie die während der Prüfung eingetretene Prüfungsunfähigkeit bei der Prüfungsaufsicht an. Sie müssen dann unverzüglich ein ärztliches Attest beim Prüfungsamt einzureichen. Entsprechende Hinweise sind online abrufbar.

wenn Sie sonstige Fragen (also nicht zu Prüfungsangabe oder -inhalten) haben?

  • Bei sonstigen Fragen zeigen Sie dies bei der Prüfungsaufsicht per Handzeichen an. Nach Erlaubnis durch die Prüfungsaufsicht stellen Sie Ihre Frage laut. Dabei ist die Mund-Nasen-Bedeckung wieder anzulegen.

C) Nach der Prüfung

  • Nach Beendigung der Prüfung räumen Sie alle Ihre Unterlagen zusammen, setzen Ihre Mund-Nasen-Bedeckung auf und schalten Ihre kommunikationsfähigen Geräte wieder ein.
  • Warten Sie darauf, dass die Prüfungsaufsicht Ihre Platznummer aufruft.
  • Begeben Sie sich zu dem Tisch der Prüfungsaufsicht und legen dort Ihre Prüfungsarbeit in das vorgesehene Behältnis ab.
  • Legen Sie zur Identitätskontrolle Ihren Studentenausweis für die Prüfungsaufsicht lesbar auf den Tisch. Auf Aufforderung der Prüfungsaufsicht müssen Sie gegebenenfalls Ihre Mund-Nasen-Bedeckung abnehmen und Ihren Personalausweis vorlegen.
  • Verlassen Sie dann bitte umgehend das Gebäude und den Campus.

D) Weitere Hinweise

  • Bitte beachten Sie die vom Robert-Koch-Institut als auch von der WHO empfohlenen Hygienemaßnahmen.
  • Zwischen den Prüfungen werden die Tische gereinigt.
  • Die Räume werden vor, während und nach der Prüfung belüftet.
  • Ohne eine Mund-Nasen-Bedeckung ist das Betreten des Campus und die Teilnahme an der Prüfung nicht möglich.
  • Personen, denen die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung wegen einer Behinderung, einer Schwangerschaft oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist, und dies mit einem ärztlichen Attest nachweisen, dürfen den Campus be-treten und an den Prüfungen teilnehmen.
  • Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf bei einer Infektion wird empfohlen, weitere notwendige Maßnahmen zum Eigenschutz zu treffen. Dazu kann das Tragen eines besonderen Atemschutzes mit der individuell erforderlichen Schutzwirkung gehören (z. B. FFP2-Maske ohne Ausatemventil); ggf. soll vorab eine entsprechende ärztliche Beratung erfolgen. Gruppenbildungen sind untersagt, unnötige Kontakte unbedingt zu vermeiden.

Im Sommersemester 2020 umfasst der Semesterprüfungszeitraum die Zeit vom 3. bis 24. August 2020. Die ersten drei Prüfungstage sind reserviert für zentral geplante studienbegleitende allgemeinwissenschaftliche Leistungsnachweise und zentral geplante studienbegleitende Leistungsnachweise. Im Übrigen finden Vorlesungen weiterhin bis einschließlich 5. August 2020 statt.

Im Wintersemester 2020/2021 endet der Semesterprüfungszeitraum am 18.Februar 2021.

Der Publikumsverkehr ist eingestellt. Bitte nutzen Sie die Möglichkeiten der digitalen Kommunikation und stellen Sie Ihre Anfragen per E-Mail oder telefonisch. Wenn Sie Unterlagen abgeben wollen, schicken Sie uns diese als Datei per E-Mail oder per Post. Fragen und Anliegen sollten über Telefon oder E-Mail geklärt werden.

Die Dozentinnen und Dozenten bieten bis auf weiteres keine Präsenz-Sprechstunden an, stehen aber per E-Mail, telefonisch etc. zur Verfügung.

Den Terminplan für das Wintersemester 2020/2021 finden Sie auf unserer Seite zu den Terminen und Öffnungszeiten der OTH Regensburg.

Bis auf Weiteres finden keine Präsenztutorien statt. Für einige Online-Angebote werden Online-Tutorien organisiert. Prüfen Sie hierzu bitte die in GRIPS (moodle) angebotenen Kurse!

Bis auf Weiteres sind alle Veranstaltungen an der OTH Regensburg abgesagt.

Die Vorlesungszeit beginnt für alle Studierenden der OTH Regensburg am 12. Oktober 2020 und endet am 2. Februar 2021.