Das Promovierendenseminar des OTH-Verbunds ist gefragt

22.07.2015
Von: Josef Moser und Petra Schmöller

Erfolgreiches Projektmanagement und wirkungsvolle Führung standen von 9. bis 11. Juli 2015 auf dem Stundenplan des ZWW-Seminars für die Doktoranden und Doktorandinnen des OTH-Verbunds Regensburg und Amberg-Weiden.

Zwei Teilnehmende des Promovierendenseminars während einer Praxisübung. Foto: OTH Regensburg

Zwei Teilnehmende des Promovierendenseminars während einer Praxisübung. Foto: OTH Regensburg

Das Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW) der OTH Regensburg unterstützte die Doktoranden und Doktorandinnen des OTH-Verbunds Regensburg und Amberg-Weiden auch in diesem Semester wieder mit einem maßgeschneiderten Seminarangebot. 

Von 9. bis 11. Juli 2015 erwarben die Promovierenden verschiedenster Fachrichtungen im Rahmen des Seminars "Projekte managen und Teammitglieder führen" praxiserprobte und wirkungsvolle Führungs- und Kommunikationskompetenzen. Ellen-Ruth Schneider, national und international erfolgreiche Dozentin im Bereich Coaching und Training, erarbeitete zusammen mit der Seminargruppe individuelle Lösungen für die anspruchsvollen Herausforderungen einer „Führungskraft in Forschung und Lehre“. Ein wesentlicher Aspekt dabei war, sowohl den Anforderungen gegenüber dem anvertrauten Forschungsteam, als auch den eigenen Vorgesetzten gerecht zu werden. „Dieses ‚Führen in Sandwichpositionen' ist ein immer wieder genanntes Thema unter den gut 35 immatrikulierten Doktoranden und Doktorandinnen“, so ZWW-Referent Josef Moser.

Auch in Zukunft erhalten die Promovierenden des OTH-Verbunds im Rahmen des Doktoranden- und Doktorandinnenseminars weitere Unterstützung von ihren Hochschulen. Das ZWW organisiert deshalb auch im Wintersemester 2015/2016 wieder verschiedene Seminarangebote, beispielsweise zum Thema Hochschuldidaktik.

Zurück

Nachrichten